USA

Am Mittwoch startet die "heisse Phase" der Impeachment-Ermittlungen gegen Donald Trump. Zeugen in der Ukraine-Affäre werden öffentlich befragt. So soll sich die US-Gesellschaft selbst ein Bild über die befürchteten Verfehlungen des US-Präsidenten machen.

Was wollte Donald Trump wirklich von der Ukraine? Die Amerikaner sollen sich nun selbst ein Bild davon machen können: Die US-Demokraten lassen ihren herausragendsten Zeugen öffentlich aussagen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan reist in die USA, um dort seinen Amtskollegen Donald Trump zu treffen. Hauptthema der Unterredung wird eine Lösung für den Umgang mit der Kurdenmiliz YPG im Nordosten Syriens sein, den Erdoğans Truppen im Oktober überfallen haben.

Ursula Karven entkam nur knapp einer Querschnittslähmung. Die Schauspielerin und Unternehmerin musste riesige Ängste aushalten und hat darüber jetzt in einem Interview gesprochen. Demnach brach sie sich 2015 an einem Filmset das Genick.

Zuletzt wurde  Sigmar Gabriel noch als neuer Präsident des Automobilverbandes VDA gehandelt. Nun ist klar das Gabriels Weg in die USA führt. Der Ex-SPD-Chef wird bei Eurasia Group Politikberater.

Der 77 Jahre alte Milliardär aus New York will es nochmal wissen. Michael Bloomberg dürfte die Wählerbasis der Demokraten kaum elektrisieren. Er setzt aber darauf, dass sein Lebenslauf die Wähler der Mitte davon überzeugt, dass er es besser machen würde als Donald Trump.

Der linksgerichtete Bewerber Bernie Sanders sagt, die Demokratische Partei in den USA brauche keinen Milliardär als Präsidentschaftskandidaten.

Unglaubliche 9 Jahre und über 6.000 Kilometer war eine Flaschenpost aus den USA unterwegs. Nun wurde sie auf einem anderen Kontinent gefunden.

Seit dieser Woche verzichtet Instagram in den USA auf Likes. Zumindest teilweise. Und angeblich überlegt nun auch Facebook, seinen „Gefällt mir“-Daumen abzuschaffen. Dadurch soll Social Media „gesünder“ werden. Kann das funktionieren?

Ein Kunde hat der Apple-Kreditkarte sexistische Praktiken vorgeworfen. Unternehmer David Heinemeier Hansson hatte sich in mehreren Tweets beschwert, die Apple Card sei ein "verdammtes sexistisches Programm".

Die G20-Staaten sind für vier Fünftel des weltweiten Treibhausgas-Ausstosses verantwortlich. Im Kampf gegen die Erderwärmung spielen sie deswegen eine Schlüsselrolle. Vor der UN-Klimakonferenz haben Experten nun die Entwicklung in diesen Ländern bewertet – und das Ergebnis ist äusserst ernüchternd.

In den USA sind die People's Choice Awards 2019 verliehen worden. Welche Filme, Schauspieler und mehr räumten ab? Welche Stars waren da? Welche Styles stachen hervor? Das sind die Highlights vom roten Teppich.

Kleinkinder sollten nicht vor Bildschirmen geparkt werden, bestätigt eine neue Studie aus den USA. Denn der digitale Babysitter lässt die weisse Gehirnmasse schrumpfen. Das wirke sich auf die sprachlichen Fähigkeiten aus. Grund könnten jedoch indirekte Zusammenhänge sein: Wer vorm Bildschirm hängt, hat weniger Zeit, mit Menschen in seiner Umgebung zu sprechen.

Seit Monaten steigt die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA an. Wissenschaftler suchen unter Hochdruck nach der Ursache - und können jetzt einen ersten kleinen Erfolg vermelden.

Ein weiterer Kandidat könnte sich um das Amt des US-Präsidenten bewerben. Medienberichten zufolge möchte der frühere New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg gegen den amtierenden Präsidenten Donald Trump antreten. Bloomberg gilt als gemässigter Demokrat und einer der reichsten Männer der Welt. Seinen Wahlkampf würde er wohl selbst finanzieren, zunächst müsste er jedoch die internen Vorwahlen überstehen.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird.

Ein Jahr vor der nächsten Präsidentschaftswahl in den USA hat Amtsinhaber Donald Trump bei Wahlen in zwei Bundesstaaten einen Dämpfer kassiert.

In den USA wurde erbittert über ein russisches Eingreifen in den Wahlkampf 2016 diskutiert. Nun gibt es eine ähnliche Debatte in Grossbritannien. Ein Parlamentsausschuss hat einen Bericht vorgelegt. Doch Premier Johnson gibt ihn bisher nicht frei.