Spanien

Erneuter Rassismus-Skandal in der EM-Qualifikation - und schon wieder spielen sich die abartigen Szenen in Rumänien ab. Unmittelbar betroffen war diesmal der Ex-Dortmunder Alexander Isak. 

Sollte die deutsche Fussballnationalmannschaft bei der EM 2020 dabei sein, stehen zwei der drei DFB-Gruppengegner so gut wie fest. Wie kann das ohne Auslosung sein? Möglich macht das der komplizierte Turnier-Modus.

"Die Auswanderer": Bei den Holzers hat die Gesundheit Vorrang.

Hat Spanien völlig umsonst 136 Millionen Euro für die zweite Neuwahl des Jahres ausgegeben? Prognosen lassen dies befürchten. Denn am politischen Szenario samt Dauerblockade ändert sich wohl wenig - und jetzt sind auch noch die Rechtspopulisten gross im Kommen.

Ein Grossaufgebot an staatlichen Sicherheitskräften soll dafür sorgen, dass die Wahl in der Region Katalonien nicht von Unabhängigkeitsbefürwortern gestört wird.

Novak Djokovic hat trotz seines fünften Titelgewinns beim ATP-Masters in Paris die Führung in der Tennis-Weltrangliste an seinen Dauerrivalen Rafael Nadal verloren. Dem 19-maligen Grand-Slam-Champion aus Spanien reichte der Einzug ins Halbfinale, vor dem er wegen einer Bauchmuskelverletzung aufgeben musste, um nach einem Jahr an die Spitze zurückzukehren.

Die kleine Leonor von Spanien wird langsam erwachsen. Die Tochter von Königin Letizia und König Felipe hielt Mitte Oktober ihre viel beachtete erste öffentliche Rede vor Publikum. Am 31. Oktober wird Leonor nun 14 Jahre alt. Damit beginnt für die Thronfolgerin wohl so langsam der Ernst des Lebens.

Mehr als vier Jahrzehnte nach seinem Tod ist mit der Umbettung der sterblichen Überreste des einstigen spanischen Diktators Francisco Franco begonnen worden.

Die Proteste von Befürwortern der Unabhängigkeit in Katalonien reissen nicht ab. Am Freitagabend bricht in Barcelona eine besonders gewalttätige Nacht an. Der Innenminister findet drastische Worte. Einige glauben derweil, dass es noch viel schlimmer kommen kann.

Geschlossene Läden, gestrichene Flüge, blockierte Wahrzeichen, fliegende Steine, brennende Müllcontainer: Die seit Tagen anhaltenden Proteste der katalanischen Separatisten bereiten in Spanien immer mehr Probleme - und immer grössere Sorgen vor der Zukunft.

Der Kampf der Katalanen um ihre Unabhängigkeit vom Königreich Spanien hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Der FC Barcelona unterstützt die Demonstranten und verlegt den Clásico gegen Real Madrid um mehrere Wochen.

Die Strafzölle der USA auf EU-Produkte sind am Freitag in Kraft getreten: Damit gelten zusätzliche Abgaben in Höhe von zehn bis 25 Prozent auf Flugzeugimporte aus der EU - und der Handelskonflikt zwischen der Europäischen Union und den USA spitzt sich weiter zu.

Katalonien erlebt die schwersten Krawalle seit langem. Autos brennen, Polizisten werden mit Steinen und Säure beworfen. Nun hat sich Regierungschef Quim Torra erstmals geäussert.

Die Urteile gegen neun katalonische Separatistenführer spalten Spanien. In der Nacht zum Mittwoch gab es wieder heftige Proteste gegen die Gerichtsentscheidung . Eine Zeitung spricht von "offener Schlacht". 

Nach dem Remis im Test gegen Spanien erfüllt Deutschlands U21 in der EM-Qualifikation ihre Pflicht. Durch das 2:0 in Bosnien ist die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz Spitzenreiter ihrer Gruppe. Der Coach beweist ein glückliches Händchen.

Vor zwei Jahren stimmten die Katalanen trotz eines Justizverbots über eine Abspaltung ihrer Region von Spanien ab. Nun ist klar: Der Grossteil der separatistischen Führungsriege muss wegen "Aufruhrs" viele Jahre ins Gefängnis. Rund um Barcelona drohen heftige Proteste.

Die USA verhängen neue Strafzölle auf EU-Importe. US-Präsident Donald Trump spricht in dem Zusammenhang von einem "grossen Sieg der Vereinigten Staaten" und führt die Entscheidung der Welthandelsorganisation (WTO) auf seine Präsidentschaft zurück. Brüssel bastelt derweil an einer Retourkutsche.

Hollywood-Star George Clooney ist doch immer wieder für eine Überraschung gut. Am Mittwoch sah man den Schauspieler im Anzug durch Spanien reiten – auf einem Esel.

Das Oberste Gericht Spaniens hat die Exhumierung der sterblichen Überreste des früheren Diktators Francisco Franco genehmigt.

Die spanischen Sozialisten sind zwar klarer Wahlsieger, finden aber keinen geeigneten Koalitionspartner. Daher steht das Land erneut vor einer Parlamentswahl.

Auch im Finale der WM in China beweisen die spanischen Basketballer ihre Extraklasse. Das Team um NBA-Meister Marc Gasol lässt dem Überraschungsteam von Argentinien keine Chance.

An heftige Regenfälle im Herbst sind die Bewohner der spanischen Mittelmeerregion gewohnt. Das Naturphänomen "Gota Fría" trifft die Region aber dieses Jahr so hart wie lange nicht mehr. Regierungschef Sánchez spendet den Betroffenen Trost.