Am Montag steht in der 2. Bundesliga das Topspiel der Rückrunde an: Der Tabellenführer 1. FC Köln empfängt den Hamburger SV. Wo es den Zweitliga-Kracher zu sehen gibt, erfahren Sie hier.

Mehr Fussball-News finden Sie hier

Es ist das Top-Spiel der gesamten Zweitliga-Saison und sprengt alle Dimensionen: Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Köln empfängt zum Spitzenspiel am Montagabend ab 20:30 Uhr Verfolger Hamburger SV.

Timo Horn: "Wie gegen Arsenal"

Der Andrang der Fans übersteigt das Fassungsvermögen des Stadions. In das passen immerhin 50.000 Menschen. "So etwa wie im letzten Jahr gegen Arsenal", erinnert sich FC-Keeper Timo Horn an den Hype vor dem Knaller-Spiel in der Gruppenphase der Europa League.

"Es ist interessant, ein Zweitliga-Spiel mit einem Europacup-Spiel gegen Arsenal zu vergleichen. Aber das zeigt den Stellenwert. Es ist schon ein Ausnahmespiel. Wir hätten 150.000 Karten verkaufen können."

Mit einem 4:4-Torfestival im Nachholspiel des 26. Spieltags gegen die "Zebras" vom MSV Duisburg stimmten die Kölner ihren Anhang auf das bevorstehende Gastspiel des Hamburger SV ein. Doch für Gesprächsstoff sorgte anschliessend eher der Notfall-Einsatz beim Vater des Kölner Trainers Markus Anfang.

Der HSV verlor am vergangenen Spieltag sein Heimspiel gegen Magdeburg und besitzt auf Tabellenführer Köln nun einen Rückstand von sieben Punkten. Den direkten Wiederaufstieg haben die Hanseaten noch lange nicht sicher, Union Berlin, SC Paderborn und Holstein Kiel sitzen ihnen im Nacken.

So sehen Sie 1. FC Köln gegen HSV heute live im TV

Anstoss der Partie im Rhein-Energie-Stadion ist Montag um 20:30 Uhr. Das Spiel läuft exklusiv auf Sky im TV und Stream. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 20:00 Uhr.

Im Free-TV können Sie die Highlights des Topspiels und der Partien des 29. Spieltags auf RTL Nitro verfolgen. Die Sendung beginnt um 22:15 Uhr.

Dem 1. FC Köln werden bei der kommenden Aufgabe Niklas Hauptmann und Matthias Lehmann fehlen. Der HSV muss ohne Mannschaftskapitän Aaron Hunt und Torjäger Pierre-Michel Lasogga auskommen. Zudem werden Jairo Samperio, Hee-chan Hwang, Tatsuya Ito und Stephan Ambrosius nicht auflaufen können.

Sie möchten sich zum Thema Fussball auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie doch unsere Fussball-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.