Der FC Bayern muss für den Rest der Hinrunde auf Linksverteidiger David Alaba verzichten. Das gab Bayern-Trainer Pep Guardiola auf der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Spiel in Gladbach bekannt. Es gibt aber auch Erfreuliches zu berichten - von Franck Ribéry.

Pep Guardiola bestätigte auf der Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel des FC Bayern in Gladbach, dass David Alaba in der Hinrunde nicht mehr für die Münchner auflaufen wird. Der Österreicher muss wegen einer Verletzung am linken Sprunggelenk bereits seit dem Spiel auf Schalke am 22. November pausieren.

Franck Ribéry steht vor Comeback

Franck Ribéry hingegen steht gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal seit seiner Verletzung wieder im Kader des Rekordmeisters. Der Franzose hat seit dem 11. März kein Spiel mehr bestritten.

"Franck hat Wahnsinn trainiert. Wir sind sehr zufrieden mit ihm", sagte Guardiola nach der Rückkehr des Franzosen ins Teamtraining. "Er wird in diesem Jahr zurückkommen. Sicher."