• Am Montag wurde der Nationalmannschaftskapitän Granit Xhaka positiv auf das Coronavirus getestet.
  • Auch der zweite PCR-Test ist nun positiv.
  • Somit fällt er in den Spielen der WM-Qualifikation gegen Italien und Nordirland aus.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Auch der zweite PCR-Test des Schweizer Nationalmannschaftskapitäns Granit Xhaka ist positiv ausgefallen. Der Ex-Gladbacher steht damit den Eidgenossen in den Spielen der WM-Qualifikation gegen Fussball-Europameister Italien am Sonntag und in Nordirland am nächsten Mittwoch nicht zur Verfügung. Xhaka hat das Team-Hotel in Pratteln offenbar schon verlassen und sich in Isolation begeben.

Erste Symptome bereits am Montag

Xhaka war am Montag kurz dem Anpfiff des Testspiels gegen Griechenland positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bei dem Mittelfeldspieler waren am Morgen des Spiels Symptome festgestellt worden. Da der in England für den FC Arsenal spielende Xhaka ohne Kontakt zu seinen Teamkollegen geblieben war und alle Schweizer Nationalspieler entweder geimpft oder genesen sind, gab es keine weiteren Massnahmen. Im ersten Spiel unter Nationaltrainer Murat Yakin setzten sich die Schweizer im Basler St. Jakob-Park geen die Griechen mit 2:1 durch. (ash/dpa)

Maurizio Gaudino
Bildergalerie starten

Fussballer-Väter und Fussballer-Söhne: Haaland, Maldini, Scholl und Co.

Sie liefen einst selbst vor tausenden Zuschauern auf, heute machen es ihre Söhne. Der eine weniger erfolgreich, der andere mehr. Zum Vatertag blicken wir auf Vater-Sohn-Duos, die es auf die ganz grosse Bühne geschafft haben - oder eben auch nicht.