Cynthia Nixon

Cynthia Nixon ‐ Steckbrief

Name Cynthia Nixon
Bürgerlicher Name Cynthia Ellen Nixon
Beruf Schauspielerin, Politikerin
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort New York-Manhattan / New York (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Grösse 180 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe rot
Augenfarbe blau
Links Cynthia Nixon bei Instagram

Cynthia Nixon ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Die Schauspielerin Cynthia Nixon hat in zahlreichen Filmen und TV-Serien mitgewirkt, bekannt ist sie aber vor allem für ihre Rolle als Miranda Hobbes in "Sex and the City".

Cynthia Nixon wuchs als einziges Kind ihrer Eltern in New York City auf, wo sie auch zur Schule ging und studierte. 1979 spielte sie in einer Episode der Familienserie "NBC Special Treat" mit, ein Jahr später folgte ihr Kinodebüt in "Kleine Biester". Damals war Cynthia Nixon 13 Jahre alt.

Ihr Steckbrief bewegte sich in den folgenden Jahren kontinuierlich in Richtung Schauspielerei, sie nahm Rollen in den Filmen "Die Addams Family in verrückter Tradition" und "Die Akte" an, in dem sie neben Julia Roberts und Denzel Washington spielte. Zusammen mit Meryl Streep, Diane Keaton, Leonardo DiCaprio und Robert De Niro stand Nixon 1996 in "Marvins Töchter" vor der Kamera.

Ihren internationalen Durchbruch feierte die Schauspielerin aber als Miranda Hobbes in der Fernsehserie "Sex And The City" mit Sarah Jessica Parker in der Hauptrolle. Darin mimte Cynthia Nixon eine von vier Freundinnen, die gemeinsam das New Yorker Grossstadtleben in allen Facetten genossen und dabei zahlreiche sexuelle Abenteuer erlebten.

Für ihre Darstellung der Anwältin Miranda erhielt die Schauspielerin 2004 den begehrten Emmy Award. Nach sechs Staffeln kamen zudem zwei Filme von "Sex And The City" in die Kinos, die kommerziell auch sehr erfolgreich waren. 2005 trat sie als Eleanor Roosevelt in dem Kinofilm "Warm Springs" auf, wofür sie ebenfalls für verschiedene Preise nominiert wurde.

Nixon war auch stets als Theater-Schauspielerin aktiv. Von 1980 bis 1981 spielte sie am Broadway in dem Stück "The Philadelphia Story", wofür sie 1981 mit dem Theatre World Award ausgezeichnet wurde. Weitere Engagements am Broadway hatte sie unter anderem mit "The Heidi Chronicles" (1989 bis 1990) und "Angels in America" (1993 bis 1994). Für ihre Rolle im Theaterstück "Indiscretions" war sie 1995 sogar als beste Hauptdarstellerin für einen Tony Award nominiert. 2006 gewann sie ihn schliesslich für ihre Rolle in "Rabbit Hole". 2012 trat sie das letzte Mal in der Hauptrolle der Margaret Edson im Stück "Wit" auf.

Auch in der Filmwelt wurde es erst einmal ruhig um Nixon, die fortan nur noch kleinere Rollen annahm. 2011 war sie im Fernsehfilm "Too Big to Fail - Die grosse Krise" zu sehen. In der Fernsehserie "Hannibal" wirkte sie 2014 in drei Episoden mit. Zuletzt sah man sie 2020 in der Serie "Ratched".

"Sex and the City"-Fortsetzung: Cynthia Nixon schlüpft wieder in die Rolle der "Miranda Hobbes"

2021 wurde bekannt, dass Nixon erneut in die Rolle der Miranda Hobbes in der "Sex and the City"-Fortsetzung "And just like that..." schlüpfen wird. Auch ihre früheren Serienkolleginnen Sarah Jessica Parker und Kristin Davis sind Teil der Neuauflage.

2018 kandidierte sie bei der Vorwahl der Demokratischen Partei für den Posten der Gouverneurin von New York gegen den Amtsinhaber Andrew Cuomo, musste sich jedoch mit nur 35 Prozent der Stimmen geschlagen geben.

Privat war Cynthia Nixon von 1988 bis 2003 mit dem Englischlehrer und Fotografen Danny Mozes liiert, mit dem sie zwei Söhne. Seit 2004 ist sie mit Christine Marinoni liiert. 2009 gaben sie ihre Verlobung bekannt, im Mai 2012 heiratete das lesbische Paar schliesslich. 2006 kämpfte Nixon gegen Brustkrebs, was sie zunächst für sich behielt. Mittlerweile gilt sie als geheilt.

Cynthia Nixon ‐ alle News

Streaming

Das Comeback ist perfekt: "Sex and the City" bekommt neue Folgen

Sexismus

"Sex and the City"-Star Nixon: Ihre eindringliche Botschaft geht viral

TV, Film & Streaming

Sarah Jessica Parker: Sie lüftet ein grosses "Sex and the City"-Geheimnis

Stars & Prominente

Kristin Davis postet Emmy-Erinnerung: Neuer Seitenhieb gegen Kollegin Kim Cattrall?

Politik

Politikkarriere gescheitert? Sex and the City-Star Cynthia Nixon verliert Wahl

von Stefan Reichel