Oliver Masucci

Oliver Masucci ‐ Steckbrief

Name Oliver Masucci
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Stuttgart / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 187 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe grün

Oliver Masucci ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Der Schauspieler Oliver Masucci kam 1968 als Sohn einer Deutschen und eines Italieners in Stuttgart zur Welt und wuchs in Bonn auf. Dort betreibt seine Familie mehrere Restaurants.

Doch Masucci wollte nicht in die Fussstapfen seines Vaters treten und Gastronom werden, sondern auf die grosse Bühne. Seine Leidenschaft für das Theater entdeckte er schon während der Schulzeit, als er im Deutschunterricht mit seinen Mitschülern die "Dreigroschenoper" einstudierte. Mit 14 Jahren war ihm klar, dass er Schauspieler werden möchte.

Er absolvierte eine Ausbildung an der Hochschule der Künste in Berlin und stand danach in Basel, Hamburg, München, Hannover, Bochum, Zürich und Salzburg auf der Bühne, bevor er 2009 festes Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater wurde.

Nebenher spielte er immer mal wieder in deutschen TV-Produktionen mit und wurde im Jahr 2004 durch seine Rolle des Ares de Saintclair in dem TV-Film "Das Blut der Templer" bekannt.

2015 stand er für die Rolle des Adolf Hitler in "Er ist wieder da" vor der Kamera, nach Vorlage des gleichnamigen Romans von Timor Vermes. Mit 26 Kilogramm mehr auf den Rippen und einstudiertem Akzent wurde er zum Kinostar. Seitdem hat sich sein Leben grundlegend verändert.

Er wurde für verschiedene Auszeichnungen nominiert, unter anderem für den deutschen Filmpreis als "Bester männlicher Hauptdarsteller". Es hagelte Rollen-Angebote, doch Masucci lehnte viel ab. Den Grund dafür erklärte er im Juni 2017 gegenüber "Bild am Sonntag": "Das kommt immer auf die eigenen Prioritäten an. Ich habe auch drei Kinder zu ernähren. Dennoch verkaufe ich mich nicht an Vorabend-Serien oder Romantic-Love-Komödien."

Für die Karriere zog er mit der Familie von Wien nach Berlin, drehte dort für den neuen Film "Werk ohne Autor" von "Oscar"-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck.

2017 war er zudem in der TNT-Serie "4 Blocks" zu sehen. Im gleichen Jahr stieg er in die Netflix-Serie "Dark" ein und wurde so auch einem breiten internationalen Publikum bekannt. Ab dem 27. Juni ist Masucci in der nunmehr dritten Staffel als Polizist Ulrich Nielsen zu sehen.

Oliver Masucci ‐ alle News

Video Kino

Trailer zu "Herrliche Zeiten"

TV, Film & Streaming

Kinokritik zu "Er ist wieder da": Adolf Hitler und die Deutschen

von Christian Zechel