Von Hollywood bis in die ländliche deutsche Provinz, von tanzenden Semi-Promis bis zu internationalen Superstars - diese Woche ist in der TV-Primetime um 20.15 Uhr alles geboten. Wir sagen Ihnen, wo sie ein- und wo doch lieber wegschalten sollten.

Montag: Ein Film und der übliche Trott

Montags scheint das Publikum auf Konstanz zu setzen. Wieso sonst bietet uns kein Sender etwas aussergewöhnliches? "Wer wird Millionär?" bei RTL, "Simpsons" bei ProSieben, "Hawaii Five-0" bei Sat.1. Der Montagsfilm im ZDF klingt einigermassen vielversprechend, vor allem weil Justus von Dohnanyi und Bernadette Heerwagen mitspielen - da ist zumindest mal ein Mindestmass an Qualität garantiert. Den besten Film gibt es aber bei Kabel eins, wo "Spiderman 2" zwar schon zum x-ten Mal wiederholt wird, aber immer noch unter Beweis stellt, wieso er als bester Teil der Trilogie von Regisseur Sam Raimi gilt.

Dienstag: Knallharte Recherche gegen starke Filme

Heute haben die Zuschauer die Qual der Wahl: Knallharter Markencheck im ZDF mit "H&M gegen C&A - Das Duell". Mal sehen, ob es einen Gewinner und echte Verbrauchertipps gibt, oder ob sich da ein Redakteur gegen den Vorwurf der Schleichwerbung wird verteidigen müssen. Wer ein Sky-Abo besitzt, der kann sich auf Champions League mit dem FC Bayern München freuen - in England steht das Viertelfinal-Hinspiel bei Manchester United an.

Filmfreunde kommen heute ganz besonders auf ihre Kosten: Sat.1 zeigt mit "Almanya - Willkommen in Deutschland" einen der witzigsten Filme zum Thema Integration der letzten Jahre, ProSieben MAXX unterhält mit anspruchsvollem Nervenkitzel und Roman Polanskis "Der Ghostwriter" und ZDF Kultur versteckt mit "Ghost World" ein echtes Meisterwerk im Nischenprogramm.

Mittwoch: Schwacher Film gegen starke Musiker

Hugh Grant ist eigentlich immer lustig - die Filme in denen er mitspielt leider nicht. "Haben Sie das von den Morgans gehört?" zählt zu den unrühmlichen Beispielen, wo seine Kunst völlig verpufft. Gemeinsam mit einer völlig hysterisch-überzeichneten Ex-Frau (Sarah Jessica Parker) muss er ins Zeugenschutzprogramm. Klingt doof - ist auch doof. Viel besser ist die Doku "Stones in Exile" auf Eins Festival, die zeigt, wie wild es die Rolling Stones bei den Aufnahmen zu ihrem Meisterwerk "Exile on Main St." trieben. Da wünscht man sich zurück in die wilden Siebziger.

Und für Fussballfreunde gibt es heute Champions League auch im Free TV: Das ZDF zeigt den Auftritt von Borussia Dortmund bei Real Madrid.

Bildergalerie starten

Was wurde aus Urkel und Co?

So ging es mit nach "Alle unter einem Dach" mit den Darstellern weiter.

Donnerstag: Keine Konkurrenz für GNTM

Wer heute keine Lust auf Zickereien unter Möchtegern-Models bei ProSieben hat, der kann leider nicht wirklich aus dem Vollen schöpfen. Vielleicht mal einen Blick in "Modern Family" bei RTL Nitro werfen, denn hier versteckt sich die vielleicht lustigste Serie, die das US-Fernsehen zur Zeit zu bieten hat. Die Episoden aus dem Leben einer Patchwork-Familie unter dem Oberhaupt Jay Pritchett (gespielt von "Al Bundy" Ed O'Neill) sind innovativ, überraschend und unglaublich witzig. Leider geht in der Synchronisation sehr viel von dem Sprachwitz verloren - aber das ist immer noch besser als "Alarm für Cobra 11" bei RTL.

Freitag: Film oder Show?

Am vergangenen Freitag holte sich "Let's Dance" den Quotensieg gegen "The Voice Kids". Umso erstaunlicher war es aber, dass beide Sender mit ihren Zuschauerzahlen durchaus zufrieden sein konnten. Es scheint, als hätten tatsächlich beide Shows genug Publikum, um gemeinsam im TV-Markt bestehen zu können. Für die anderen Sender bleiben da nicht mehr viele Zuschauer übrig, weshalb sie auf Wiederholungen von Filmen setzen. Die einen auf richtig gute Filme, wie ZDF Neo mit "Jerry Maguire" - wo Tom Cruise so richtig glänzen kann. Die anderen auf die unterirdisch schlechten, wie ProSieben mit "Die Legende von Aang", bei dem von Drehbuch bis Regie aber auch alles schiefgegangen ist.

Samstag: Letzter Aufgalopp für Markus Lanz?

ZDF-Intendant Thomas Bellut hat in einem vielbeachteten Interview angedeutet, dass "Wetten, dass..?" nicht mehr viele Zuschauer verlieren darf, bis der Stecker gezogen wird. Das klingt vielversprechend, deshalb bloss nicht Samstag ins ZDF schalten. RTL ist aber auch keine Alternative, denn hier steht die zweite Live-Show von "Deutschland sucht den Superstar" an.

Vielleicht bietet ja "Donna Leon: Schöner Schein" eine annehmbare Alternative - immerhin ist es die letzte Folge mit dem verstorbenen Peter Fitz als Comissario Brunettis Schwiegervater. Aber die beste Alternative wäre es, heute den Fernseher einfach mal auszulassen. Bücher sollen ganz nett sein.

Sonntag: TV-Krimi gegen grosses Kino

Sonntag ist Krimizeit. Diese Woche mit dem "Polizeiruf 110" und der grossartigen Fritzi Haberlandt als Witwe / Verdächtige / Zeugin im Fall eines getöteten Biobauern. Aber auch andere Sender haben tolle Schauspieler zu bieten, etwa RTL mit Robert Downey jr. und Jude Law in "Sherlock Holmes: Spiel im Schatten". Der kommt zwar nicht an Guy Ritchies ersten Streich mit dem legendären Detektiv heran, ist aber immer noch spannend, intelligent und witzig anzusehen. ProSieben MAXX zeigt Martin Scorseses "The Aviator", die Biografie des anfangs grössenwahnsinnigen und am Ende nur noch wahnsinnigen Entrepreneurs Howard Hughes. Leonardo DiCaprio liefert eine Glanzleistung als exzentrischer Milliardär und wird dabei von Scorsese so stilvoll in Szene gesetzt wie selten zuvor.