Karl-Josef Laumann

Karl-Josef Laumann ‐ Steckbrief

Name Karl-Josef Laumann
Beruf Maschienschlosser, Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Riesenbeck
Staatsangehörigkeit deutsch
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe weiss
Augenfarbe blau
Links Website von Karl-Josef Laumann

Karl-Josef Laumann ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Der deutsche CDU-Politiker und Maschinenschlosser Karl-Josef Laumann ist seit 2017 Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Er gehört zu den bodenständigen CDU-Spitzenpolitikern und ist der erste Spitzenpolitiker, der sein Amt mit lediglich einem Hauptschulabschluss erreichte. Er galt als einer der stärksten Befürworter aus dem konservativen Lager bei der Einführung eines Mindestlohnes.

Karl-Josef Laumann wurde am 11. Juli 1957 in Riesenbeck geboren. Er wuchs mit zwei Brüdern in Birgte in bäuerlichen Verhältnissen auf, sein Vater war Landwirt. Laumann wurde konservativ und katholisch erzogen.

Nach seinem Hauptschulabschluss machte er eine Ausbildung zum Maschinenschlosser und leistete im Anschluss seinen damals in Deutschland noch verpflichtenden Wehrdienst. Bei der Bundeswehr stieg er bis zum Obergefreiten auf.

Im Anschluss arbeitete Laumann in seinem Beruf als Maschinenschlosser bei der "Niemeyer Agrartechnik GmbH" in Hörstel-Riesenbeck, bis er mit 33 Jahren als Abgeordneter in den Deutschen Bundestag gewählt und Berufspolitiker wurde.

Seine politische Karriere begann Karl-Josef Laumann bereits mit Anfang 20 mit dem Eintritt in die CDU. Dort engagierte er sich vor allem in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), dessen Bundesvorsitzender er 2005 wurde.

Karl-Josef Laumann war 15 Jahre bundesdeutscher Abgeordneter bis er 2005 zurück in die Landespolitik ging und in NRW als Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales tätig wurde.

Nach der Abwahl der CDU als Spitzenpartei in NRW war Karl-Josef Laumann von 2010 bis 2013 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und von 2014 bis 2017 Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit.

Seit dem erneuten Einzug der CDU ins Landesparlament unter Armin Laschet und nach dessen Rücktritt unter Hendrik Wüst, ist Laumann seit 2017 erneut Arbeitsminister in NRW.

Karl-Josef Laumann war als Schlosser sowohl Mitglied der IG Metall und der katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). 2005 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Karl-Josef Laumann hat mit seiner Frau Agnes drei erwachsenen Kinder. Die Familie wohnt bis heute in seinem Geburtsort Riesenbeck.

Karl-Josef Laumann ‐ alle News

Unternehmen

Thyssenkrupp: Aufruf zu Protesten gegen Verkaufspläne für Stahlsparte

Coronavirus

Alle Meldungen zum Coronavirus vom 8. Februar 2022 zum Nachlesen

von Patricia Kämpf
Coronavirus

Alle Meldungen zum Coronavirus vom 7. Februar 2022 zum Nachlesen

von Matthias Kohlmaier und Fabian Busch