Hoffenheim

Das neue Fussball-Jahr beginnt für den HSV mit einer Niederlage. Nordrivale Bremen erkämpft sich immerhin ein Remis gegen Hoffenheim. Der VfB Stuttgart siegt beim Comeback von Mario Gomez, für Mainz 05 endet die Partie gegen Hannover trotz einer 2:0-Führung bitter.

Der erhoffte Sprung aus der Abstiegszone gelang nicht. Trotzdem waren bei Werder Bremen am Ende alle zufrieden mit dem 1:1 gegen 1899 Hoffenheim. Auf der zweiten Halbzeit lässt ...

Sandro Wagner hat den Konkurrenzkampf beim FC Bayern mit vollem Elan aufgenommen. Die Joker-Rolle mag er nicht, auch wenn sich der Mann hinter Toptorjäger Lewandowski durchaus ...

Jeder Verein träumt davon, doch nur wenigen Mannschaften gelingt es: in der Bundesliga ein Spiel gegen den FC Bayern München gewinnen. Doch eine kuriose Statistik belegt nun: Ein Sieg gegen den Rekordmeister hat auch seine Schattenseiten.

Peter Bosz ist noch gar nicht freigestellt, da spekulieren verschiedene Medien schon über dessen Nachfolgekandidaten. Julian Nagelsmann gilt als langfristige Lösung. Die wäre zwar teuer und auch ein bisschen riskant, dürfte aber ziemlich gut zu Borussia Dortmund passen.

Uli Hoeness prescht mal wieder vor, der Bayern-Präsident hält eine Vertragsverlängerung von Trainer Jupp Heynckes "für möglich". Damit verstärkt der Patron von höchster Stelle einen Trend, der sich in den letzten Wochen angekündigt hatte. Doch wie realistisch ist eine weitere Zusammenarbeit?

Der FC Bayern ist auf der Suche nach einem Backup für Stürmer-Star Robert Lewandowski. Offenbar können sich die Münchner eine Rückholaktion von Sandro Wagner vorstellen. Bei einem Transfer im Winter bahnt sich eine Win-Win-Situation für beide Seiten an.

Hoffenheims Stürmer Sandro Wagner könnte schon bald seinem Verein den Rücken kehren. Der 29-Jährige soll einem Medienbericht zufolge um seine Freigabe gebeten haben. Demnach könnte Wagner schon bald beim FC Bayern anheuern.

Julian Nagelsmann ist genervt. Die Jagd auf den vermeintlichen nächsten Trainer des FC Bayern gerät langsam aber sicher zur Farce.

Wer folgt auf Carlo Ancelotti? Bei den Bayern sind zahlreiche Trainer im Gespräch. Welche Lösung wie wahrscheinlich ist - und warum.

In für den FC Bayern ziemlich unruhigen Tagen wird vor allem eines deutlich: Philipp Lahm fehlt an allen Ecken und Enden.

Die Niederlage gegen Hoffenheim verschärft den Ton beim FC Bayern. Zu den sportlichen Problemen und der Kritik an Trainer Carlo Ancelotti gesellen sich auch einige Nebenkriegsschauplätze. Sind die Münchener so schon bereit für einen  erfolgreichen Start in die Champions League?

Der Deutsche Meister FC Bayern lässt sich mit einem Einwurftrick übertölpeln und zweifelt dessen Rechtmässigkeit an. Borussia Dortmund hat derweil sowohl Glück als auch Pech mit dem Videobeweis.

Das Spitzenspiel gegen Hoffenheim am kommenden Samstag könnte für den FC Bayern ein Blick in die eigene Zukunft sein. Julian Nagelsmann ist der Favorit auf die Nachfolge von Carlo Ancelotti.

Deutschlands Bundesliga startet am Freitag mit so vielen ÖFB-Akteuren wie nie zuvor. Auch bei den Spitzenklubs findet sich sehr viel Personal aus Österreich. Diese Entwicklung ist kein Zufall, sondern hat verschiedene Gründe.

Sebastian Rudys Wechsel zu den Bayern war im Winter allenfalls eine Randnotiz - jetzt soll der ehemalige Hoffenheimer die Mannschaft von Carlo Ancelotti in eine erfolgreiche Saison führen. Aber kann er das überhaupt? 

Der Wechsel von Serge Gnabry zu den Bayern wird nicht überall goutiert. Warnende Beispiele für die Sackgasse FC Bayern gibt es genug - aber bei Gnabry dürfte die Ausgangslage eine etwas andere sein.

Der letzte Bundesliga-Spieltag steht an! Wie rettet sich der Hamburger SV? Wer kommt nach Europa? Und wann genügt dem BVB ein Remis für die Champions League? Szenarien zum 34. Spieltag.

An Selbstbewusstsein mangelt es der TSG 1899 Hoffenheim derzeit nicht.  Jetzt kommt es zum direkten Duell um die Champions-League-Plätze. Doch auch vor dem Bundesliga-Spiel beim BVB haben die Kraichgauer keine Angst - im Gegenteil.

Die Bayern wittern keine Verschwörung, Hoffenheim sorgt für Gerechtigkeit und in Hamburg hat man nur ein Ziel. Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des Spieltags.

Ein Nationalspieler belebt in Leipzig Geist und Körper, der HSV kämpft bis aufs Blut und die einzig wahre rote Göttin des Sports crasht die Kellerparty der Bundesliga. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und meist nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Carlo Ancelotti krempelt seine Mannschaft gegen Hoffenheim gehörig um und verliert prompt. Das Kalkül der Bayern hat seine Berechtigung - birgt aber auch ein paar Risiken vor den Wochen der Wahrheit.

Julian Nagelsmann ist DER Shooting-Star am deutschen Trainerhimmel - und weckt mehr und mehr das Interesse anderer Vereine. Ist der Coach von 1899 Hoffenheim schon bald ein Kandidat für den FC Bayern? Er bringt jedenfalls viele Eigenschaften mit, die zum Rekordmeister passen.

Kevin Kuranyi hört auf mit dem Profi-Fussball. Nach dem enttäuschenden Engagement bei Hoffenheim konnte ihn kein Angebot mehr überzeugen. Die Familie ist jetzt wichtiger. In Erinnerung bleibt vor allem seine Dortmunder Stadionflucht. Heute kann er darüber schmunzeln. Ebenso wie über sich selbst.

RB Leipzig steckt in seiner ersten grossen Bundesliga-Krise - selbst die direkte Champions-League-Teilnahme des einstigen Bayern-Jägers ist gefährdet. Parallelen zu 1899 Hoffenheim werden plötzlich gezogen, die TSG ärgerte den FCB einst auch monatelang und rauschte dann gnadenlos ab. Ist dieser Vergleich angebracht?