Russland

Der neue deutsche Aussenminister Heiko Maas trifft heute zum ersten Mal seine EU-Kollegen in Brüssel. Bei den Gesprächen im EU-Ministerrat wird es unter anderem um eine mögliche ...

Ein Ergebnis steht in Russland wohl fest: Wladimir Putin bleibt Präsident. Ein anderes ist spannender: Die Höhe der Wahlbeteiligung. Wahlbeobachter sind skeptisch, ob alles mit rechten Dingen zugeht.

Wie ein Agenten-Thriller: Ein Attentat gegen einen Ex-Doppelagenten löst eine politische Krise aus. Im Zentrum der Ermittlungen steht ein verbotenes Nervengift. Wird der Fall ...

Das grösste Land der Erde wählt - über elf Zeitzonen hinweg. Weil der Sieg von Kremlchef Wladimir Putin erwartbar ist, lautet die spannendere Frage: Wie viele Russen gehen überhaupt zur Wahl? Der Präsident selbst hat seine Stimme schon abgegeben - und lobt sich dabei selbst.

Wladimir Putin bleibt für sechs weitere Jahre im Kreml. Nach 18 Jahren an der Macht lässt sich Russlands starker Mann bis 2024 als Präsident bestätigen. Vorwürfe wegen ...

Die Lage ist brandgefährlich. Der Schlagabtausch zwischen Moskau und London nach dem Giftanschlag auf Sergej Skripal geht in die nächste Runde - mit einer "ziemlich harten" Antwort Russlands, wie ein russischer Experte einschätzt. Ein anderer russischer Experte verbreitet eine eigene Version über die Herkunft des Giftes. Und Aussenminister Sergej Lawrow nennt die westliche Darstellung "primitiv und unverschämt".

Russland reagiert auf die britischen Sanktionen - mit derselben Massnahme. Zudem verbietet Moskau die Eröffnung eines Generalkonsulats in St. Petersburg und die Tätigkeit des Kulturinstituts British Council in Russland.

Die Lage ist brandgefährlich. Die diplomatischen Auseinandersetzungen zwischen Moskau und London im Fall des vergifteten Ex-Agenten Skripal nehmen an Schärfe zu - und es ist ...

Russland weist im Streit mit Grossbritannien um den Giftanschlag auf den Ex-Spion Sergej Skripal 23 britische Diplomaten aus. Das teilte das Aussenministerium am Samstag in ...

In Russland steuert Präsident Wladimir Putin seine Wiederwahl an. Möglicher Unmut der Bevölkerung kann sich nur an einer schlechten Beteiligung zeigen. Die Polizei geht deshalb ...

Für Mario Gomez könnte es wenige Wochen vor der WM in Russland kaum besser laufen. Dank seiner Tore ist der VfB Stuttgart nach dem 2:1-Sieg in Freiburg so gut wie gerettet. Im ...

Heiko Maas ist noch keine 48 Stunden im Amt und bricht schon zu seiner zweiten Auslandsreise auf. Nach Paris besucht er Warschau - und trifft dort auf einen deutlich ...

Nun ist es offiziell. Bei der WM in Russland werden erstmals beim wichtigsten Fussball-Turnier Videoaufnahmen zur Überprüfung von Schiedsrichter-Entscheidungen genutzt. ...

Bei der Fussball-WM in Russland werden in diesem Sommer Videoschiedsrichter eingesetzt. Diese Entscheidung des FIFA-Councils am Freitag in Bogotá hat DFB-Präsident Reinhard ...

Wortgefechte und Schuldzuweisungen - der Ton im Streit zwischen London und Moskau wird schärfer. Zumal die Briten inzwischen den russischen Präsidenten Wladimir Putin selbst für das Attentat auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal verantwortlich machen.

Die Kämpfe in Syrien haben erneut zu einer massiven Flucht von Zivilisten geführt. Im Norden belagert die Türkei die kurdische Stadt Afrin, bei Damaskus gehen russische ...

Mario Götze ist drei Monate vor dem Start der Fussball-WM zunächst raus aus der Nationalmannschaft. Bundestrainer Löw formuliert die Ansprüche an seine WM-Kandidaten. Auch ein ...

Sonderermittler Robert Mueller macht bei der Aufarbeitung der Russland-Verbindungen auch vor Donald Trumps Unternehmen nicht mehr halt. So nahe kamen die Ermittlungen dem ...

Sie ist schön, reich, privilegiert, ein Lieblingskind der Medien. Von Geburt an gehörte sie zur Machtelite Russlands. Sie tingelt durch russische Talkshows und sagt Dinge, die im Staatsfernsehen sonst ungesagt bleiben. Nun kandidiert sie bei den Präsidentschaftswahlen. Ist die schillernde Xenia Sobtschak eine Alternative zu Wladimir Putin?

Wortgefechte. Schuldzuweisungen. Ein mysteriöser Todesfall. Im Streit zwischen London und Moskau nach dem Anschlag auf den Ex-Doppelagenten Skripal liegen die Nerven blank.

Joachim Löw reicht die "lange Pause". Die Fussball-Nationalelf startet kommende Woche endlich ins WM-Jahr. Gegner sind zwei Mitfavoriten auf den Titel: Spanien und Brasilien. ...

Im Streit um den Giftanschlag auf den Ex-Spion Sergej Skripal hat Russland die Äusserungen des britischen Verteidigungsministers Gavin Williamson kritisiert.

Die Affäre des in Grossbritannien vergifteten Ex-Spions Skripal gewinnt nochmals an Fahrt. Der Westen zieht an einem Strang gegen Russland, sogar Trump ist dabei. Und der Geduldsfaden der Kanzlerin mit Putin scheint dünn geworden.

Trainer Ralph Hasenhüttl nimmt im Vergleich zum 2:1-Hinspielsieg gegen den FC Zenit St. Petersburg in der Rückpartie von RB Leipzig in Russland einen Wechsel vor.

Grossbritannien, die USA, Frankreich und Deutschland äussern sich in einer Erklärung "entsetzt" über den Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia. Die USA, Deutschland und Frankreich folgen der britischen Erklärung, dass Russland vermutlich die Verantwortung für den Anschlag trägt - und fordern gemeinsam Aufklärung von Russland.