Russland

Überraschung bei der ARD: Neben Thomas Hitzlsperger setzt der Sender auch auf Hannes Wolf als Experte für die WM 2018 in Russland. Das ZDF muss derweil einen seiner angedachten Fachmänner ersetzen.

Die USA und Grossbritannien werfen Russland vor, einen globalen Cyberangriff zu führen. Nicht das erste Mal, dass Moskau im Verdacht steht, Computersysteme gezielt anzugreifen.

Ex-FBI-Chef James Comey hat seine Notizen über Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin dem US-Kongress übergeben. Geschwärzte Passagen tauchten in den Medien auf. Sie enthalten potenziell brisantes Material.

Der russische Präsident Wladimir Putin hält seine Hand schützend über den syrischen Diktator Baschar al-Assad. Welche Strategie soll der Westen in Syrien verfolgen? Geht es nach einem einheimischen Journalisten: gar keine.

Der FC Bayern scheint langsam aber sicher den Umbruch zu wagen. Aber sind Scholl, Kovac und Klose dafür die Richtigen?

Russland und die Türkei leiden unter drängenden wirtschaftlichen Problemen. Nähern sich Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin politisch einander an, um die drohende ökonomische Krise gemeinsam abzuwenden?

Wurde bei dem Angriff auf die Stadt Duma in Syrien Giftgas eingesetzt? Das sollen OPCW-Experten nun vor Ort klären.

Frankreich hat einen bösen Verdacht gegen Russland geäussert: Russland und Syrien sollen daran arbeiten, die Beweise für einen Giftgas-Angriff auf die Stadt Duma beiseite zu schaffen.

Russland bleibt nicht nur politisch in den negativen Schlagzeilen: Die FIFA hat gegen den Gastgeber der WM-Endrunde ein Ermittlungsverfahren wegen Rassismus eröffnet. Im Fokus steht das Länderspiel gegen Frankreich in Sankt Petersburg.

Gut zwei Monate vor der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein weisses Trikot der Nationalmannschaft mit ihrem Namen und der Nummer 4 auf dem Rücken geschenkt bekommen. 

Das Ermittler-Team der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) soll nach russischen Angaben nun am Mittwoch nach Duma reisen können. Das kündigte der russische Botschafter Alexander Schulgin am Montagabend in Den Haag an. 

US-Präsident Donald Trump hat Russland und China Manipulationen ihrer Währungen vorgeworfen. 

Donald Trump reibt sich seit Tagen an James Comey auf. Der von ihm gefeuerte FBI-Chef rechnet nun in einem Interview ausführlich mit dem US-Präsidenten ab. Das dürfte Trump so gar nicht gefallen.

War der Militärschlag gegen Syrien richtig? Und welche Rolle sollte Deutschland in dem Konflikt spielen? Bei Anne Will zeigt sich einmal mehr: Gäbe es einfachen Antworten auf diese Fragen, hätte Syrien längst Frieden. 

Donald Trump hat Ernst gemacht und gemeinsam mit Frankreich und Grossbritannien Angriffe auf syrische Ziele ausgeführt. Vor wenigen Wochen noch hatte er aber den Rückzug aus Syrien angekündigt.

Am Wochenende haben die USA und Verbündete Syrien bombardiert. Nun sollen in dem Konflikt statt Waffen wieder Worte zum Einsatz kommen. Dabei liegt grosse Hoffnung auf Deutschland, das an den Angriffen nicht beteiligt war, was der Bundesregierung aber auch Kritik einbringt. 

Offiziell existiert im russischen Fussball kein Rassismus. Die zuständigen Gremien überhören die Affenlaute der so genannten Fans und bestrafen statt der Täter lieber die Opfer.

Nach Trumps Tweet zitterte die Welt, nun scheint die direkte Konfrontation doch in weite Ferne gerückt. Der Militärschlag des Westens löst dennoch Unbehagen aus. Wie geht es weiter?

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigt sich wegen der "galoppierende Entfremdung" zwischen Russland und dem Westen alarmiert. Er fordert beide Seiten zum Dialog auf.

Das Ziel der Angriffe sei erreicht - das sagen die USA und Frankreich. Demnach seien die in der Nacht durchgeführten Militärschläge auf Forschungs-, Produktions- und Lagerstätten für Chemiewaffen erfolgreich gewesen. Laut Russland sind hingegen die meisten Raketen abgefangen worden. Derweil will die britische Premierministerin Theresa May die Angriffe auch als Signal an eben jenes Russland verstanden wissen. 

Die USA, Frankreich und Grossbritannien haben Syrien angegriffen. Damit reagieren sie auf den mutmasslichen Giftgasangriff des Regimes von Bassar al-Assad auf Duma. Am Abend hat US-Präsident Donald Trump die Militärschläge in einer Rede angekündigt. 

Die USA und ihre Verbündeten haben Ziele in Syrien angegriffen. Damit üben sie Vergeltung für den mutmasslichen Giftgasangriff der Führung in Damaskus gegen das eigene Volk. Russland droht mit Konsequenzen.

Er gibt die Hoffnung nicht auf: Mario Götze hält seine Teilnahme an der Fussball-Weltmeisterschaft 2018 noch immer für möglich.

Nach dem mutmasslichen Giftgasangriff im syrischen Duma haben die Chemiewaffen-Experten ihre Arbeit noch nicht aufgenommen. Doch für die Russen steht bereits fest, wer hinter dem Vorfall steckt. Sie werfen Grossbritannien eine inszenierte Provokation vor.