• Mit der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund hat sich Enrico Maassen ins Rampenlicht gespielt.
  • Nach dem Trainer-Beben in der Bundesliga soll es mehrere Interessenten für den 38-Jährigen geben.
  • Wer ist dieser Mann, der aktuell in aller Munde ist?

Mehr aktuelle News zu Borussia Dortmund finden Sie hier

Vielleicht trifft Enrico Maassen in der kommenden Saison auf einen seiner Vorgänger und eines seiner Vorbilder. Nach dem mittelschweren Trainerbeben in der Bundesliga mit gleich drei Rücktritten oder Entlassungen innerhalb von nur 24 Stunden sind die Posten in Mönchengladbach, Augsburg und Wolfsburg vakant – und Enrico Maassen angeblich einer der Kandidaten auf einen der Jobs in der höchsten deutschen Spielklasse.

Und weil auch Daniel Farke und Lucien Favre gehandelt werden, könnte es bald zum ersten Aufeinandertreffen Maassens mit den ehemaligen Dortmund-Trainern geben. Farke war wie Maassen auch Coach bei der zweiten Mannschaft, Favre bis Winter 2020 bei der Lizenzspielermannschaft.

Nach dem angekündigten Rückzug von Markus Weinzierl beim FC Augsburg soll Maassen ins Visier des FCA gerückt sein. Aber eben nicht nur da. Maassen gilt als einer der interessantesten Trainer des Landes, hat sich in kurzer Zeit in den unteren Ligen einen sehr guten Namen gemacht. Und mit der zweiten Mannschaft der Borussia als Aufsteiger eine bärenstarke Saison in der 3. Liga hingelegt.

Von einem Dorfklub zum nächsten

Maassen hat eine Blitzkarriere als Trainer hingelegt, rutschte wie sein anderes grosses Vorbild Jürgen Klopp direkt von der Spieler- in die Trainerschiene. Nach einer schweren Verletzung war die aktive Laufbahn beim Dorfklub Drochtersen/Assel mit nur 30 Jahren vorbei, von heute auf morgen übernahm Maassen die Mannschaft und führte das 11.000-Seelen-Städtchen auf Anhieb als Meister in die Regionalliga Nord.

Vier Jahre lang hatte Maassen beim Underdog aus dem Norden zahlreiche Erfolge, setzte sich in der vierten Liga fest, zog doppelt in den DFB-Pokal ein. Dann kam der Lockruf aus Rödinghausen: Der nächste Dorfklub, aber mit der Aussicht, aus dem Hobby den Beruf zu machen. In Dorchtersen/Assel arbeitete Maassen, der Diplom-Sporttherapeut, in seinem erlernten Beruf, in Rödinghausen übernahm Maassen eine Vollzeitstelle.

Und auch in Ostwestfalen liessen die Erfolge nicht lange auf sich warten. Rödinghausen lag gleich in Maassens erster Saison auf Kurs Aufstieg in die 3. Liga – bis der Verein bekannt gab, die Lizenz für die mögliche neue Spielklasse nicht zu beantragen. Den finanziellen Kraftakt traute sich Rödinghausen nicht zu und verzichtete auch ein Jahr später, als Maassens Mannschaft die Liga bis zur Coronapause und dem späteren Abbruch dominierte.

Sofort der Aufstieg mit dem BVB II

Der BVB hatte Maassen da schon auf dem Zettel und nutzte die Gelegenheit, dass Rödinghausen für die Weiterentwicklung des Trainers zu einer Sackgasse wurde. Im Sommer 2020 holte die Borussia den auch von anderen Vereinen umgarnten Maassen. Man erhoffte sich im Übergangsbereich durch die eine oder andere Neuausrichtung entscheidende Impulse – und wurde mehr als bestätigt.

In seiner ersten Saison schaffte Maassen mit der Zweitvertretung des BVB mit satten 93 Punkten und nur einer Niederlage in 40 Spielen den Aufstieg in die 3. Liga. Und auch im „echten“ Profifussball setzt Maassen seine Ideen vom Fussball weiter durch: Der 38-Jährige lässt aktiven, kreativen Ballbesitzfussball spielen, der sich zwar in klar gesteckten Leitplanken bewegt, aber durch genug Variabilität und Flexibilität besticht.

Der BVB beendete die Saison als Neunter, einige von Maassens Spielern stehen auf dem Sprung zu den Profis. Zusammen mit U-19-Trainer Mike Tullberg, seinem Vorgänger bei der U23, hat Maassen nicht nur den sportlichen Erfolg eingefahren, sondern auch die Ausbildungsvorgabe des BVBs nahezu perfekt umgesetzt.

Auch Fürth und Bielefeld interessiert

Der Trend zu jungen deutschen Trainern ohne die ganz grosse Spielerkarriere ist zwar in den letzten Jahren ein wenig abgeflacht. Aber Maassen mit seiner imposanten Vita hat es doch auf die Liste gleich mehrerer Klubs der ersten und zweiten Liga geschafft. Unter anderem sind auch die beiden Absteiger Greuther Fürth und Arminia Bielefeld unter den Interessenten.

In Dortmund hat Maassen noch einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Der Umworbene wird nicht müde zu betonen, dass er sich nur auf den BVB konzentriere und aktuell schon die neue Saison mit seiner Mannschaft plane. Aber im Fussball kann das alles auch sehr schnell gehen...

Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "So arbeitet die Redaktion" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen. Unsere Berichterstattung findet in Übereinstimmung mit der Journalism Trust Initiative statt.

Marco Rose zum Abschied Marcel Schmelzers

Nach Erling Haaland und weiteren Spielern, wird auch Marcel Schmelzer den BVB nach der Saison verlassen. © YouTube