• Italien ist Europameister nach einem unfassbar dramatischen Elfmeterschiessen. England weint.
  • Beide Mannschaften liefern sich ein sehr finalwürdiges Duell und hätten es am Ende beide verdient gehabt.
  • Das gesamte EM-Finale gibt es hier in der Ticker-Nachlese.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

00:00 Uhr: Tanti Auguri an Italien! Nach einem grossartigen Turnier sind die Italiener verdient Europameister. Dennoch ist es schwer nun die Gesichter der Engländer zu blicken. Es ist eine sehr junge Mannschaft, die sicher noch eine grosse Zukunft vor sich hat. Doch von diesem Elfmeterschiessen muss sich das Team von Gareth Southgate nun erst einmal erholen.

Und damit verabschiede ich mich für heute und wünschen Ihnen noch eine gute Nacht! Vielen Dank fürs Mitlesen.

Italien ist Europameister

23:52 Uhr: Jorginho vergibt den Matchball für Italien. Was ist das für ein Krimi hier! Und auch Saka vergibt. ITALIEN IST EUROPAMEISTER!

23:51 Uhr: Bernardeschi schiesst in die Mitte, Pickford springt in die Ecke, der Ball ist drin. Donnarumma hält Jadon Sanchos Schuss. Vorteil Italien.

23:49 Uhr: Bonucci verwandelt, auch wenn Pickford wieder fast drangewesen wäre. Rashford verzögert lange und setzt den Ball dann an den Pfosen. 2:2.

23:47 Uhr: Pickford hält Belottis Versuch. Er boxt den Ball aus der rechten unteren Ecke. Harry Maguire trifft mit voller Wucht ins rechte obere Eck. England im Vorteil!

23:46 Uhr: Berardi verwandelt den ersten Elfmeter für Italien sicher. Und auch Harry Kane behält für England die Nerven. 1:1.

23:44 Uhr: Heute kein lachender, scherzender Chiellini bei der Seitenwahl. Auch er ist deutlich angespannter als im Halbfinale gegen Spanien. So ein Finale ist halt einfach kein Witz.

23:42 Uhr: Ich hasse Elfmeterschiessen, selbst wenn es mir wurscht ist, wer gewinnt. Ich ertrage die Momente einfach nicht, in denen jemand verschiesst. Diese Momente, in denen man Menschen ansehen kann, dass gerade etwas in ihnen zerbricht, sind zu hart für mich. Wer mag weitertickern?

23:40 Uhr: Es geht ins Elfmeterschiessen. Da steigt sogar mein Puls.

Die Verlängerung ist vorbei

120. Min: Ui, da wird es nochmal gefährlich. Ecke Italien, Bernardeschis Kopfball segelt am Tor entlang, doch es kommt niemand ran.

119. Min: Henderson und Walker gehen runter, Rashford und Sancho jetzt im Spiel.

118. Min: Bei England stehen Rashford und Sancho bereit. Die Frage ist nur auf was Southgate noch warten will.

117. Min: England kämpft hier gegen das Elfmeterschiessen an und langsam wird auch das Stadion wieder lauter. Nur noch drei Minuten + Nachspielzeit.

113. Min: Graelish und Jorginho liegen am Boden, nachdem der Italiener auf den Engländer tritt. Jorginho sieht Gelb, weil ihm Kuipers keine Absicht unterstellen will. Ich behaupte mal, da hat Jorginho grosses Glück, dass er noch mitmachen darf. Immerhin stehen beide inzwischen wieder.

111. Min: Sterling versucht sich erneut im Strafraum in unmittelbarer Tornähe gegen Chiellini durchzusetzen. Doch der alte Mann (also im Vergleich alt, nicht wirklich alt) verteidigt hier alles weg.

110. Min: Und immer wieder hallt vereinzelt "Football's coming home" durchs Wembley-Stadion. They still believe ...

108. Min: Gute Chance für England, doch Stones kommt nicht mit dem Kopf an den Ball und Donnarumma kann klären.

107. Min: Pickford ist hier weiterhin Mr. Zuverlässig. Auch den Freistoss von Bernardeschi hält er nach einem kurzen Wackler sicher.

106. Min: Weiter geht's. 15 Minuten haben beide Mannschaften noch uns allen das Elfmeterschiessen zu ersparen.

23:21 Uhr: Der Stadion-DJ bringt hier noch einmal das ganze Stadion gesammelt zum Tanzen. Das sind doch schöne Bilder.

Die ersten 15 Minuten der Verlängerung sind vorbei

23:20 Uhr: Die erste Halbzeit der Verlängerung ist geschafft.

104. Min: Riesenchance für die Italien, Emerson flankt in den Fünfmeterraum, doch Pickford klärt unkonventionell mit dem Unterarm vor Bernardeschi.

103. Min: Was wohl gerade in Southgates Kopf vorgeht, jetzt wo ein Elfmeterschiessen immer wahrscheinlicher wird.

101. Min: Graelish ist inzwischen im Spiel und bringt hier auch gleich neue Spielfreude mit. An der hätte er Saka gerne teilhaben lassen, doch der verstolpert den Ball im Strafraum.

98. Min: Nachdem hier gerade nichts Grossartiges auf dem Platz passiert, möchte ich hier mal kurz ein Lob an Oliver Schmidt und Sandro Wagner loswerden. Sehr unterhaltsam und gut kommentiert. Und falls Sandro Wagner nur halb so gut trainiert, wie er kommentiert, dann freu ich mich schon auf den Unterhachinger Wiederaufstieg.

97. Min: Nach einer eher ungefährlichen Ecke, kommt Phillips aus dem Hinterhalt an den Ball und zieht einfach ab, doch es fälscht einfach niemand unhaltbar.

95. Min: Henderson schickt Sterling auf die Reise, doch Chiellini klärt und holt sich sein Lob bei Bonucci ab.

91. Min: Und weiter geht's. Und wieder singen die Engländer ihre Hymne.

Italien gegen England geht in die Verlängerung

22:57 Uhr: Das EM-Finale geht in die Verlängerung.

90. Min + 5: Chiellini reisst Saka am Schlawittchen um und holt sich die verdiente gelbe Karte ab.

90. Min + 2: Chiellini unterbricht einen Konterversuch der Engländer und klärt kurz vor Saka. Und bei der Gelegenheit erfahren wir auch, dass Sandro Wagner in den italienischen Innenverteidiger verliebt ist, seit der auf die "Wagner-Härte" nur müde lächelnd und mit einem Bussi reagiert hatte. Er ist schon ein Netter, der Chiellini.

90. Min: Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit.

90. Min: Smells like Verlängerung, wenn man mich fragt.

89. Min: Sterling zieht nochmal in den Strafraum, doch gegen Bonucci hat er keine Chance und wird ins Aus gedrängt.

87. Min: Ein muskulöser Flitzer narrt hier drei Ordner. Das wissen wir dank Schmidt und Wagner. Denn die UEFA zeigt uns die lustigen Sachen natürlich nicht. Jetzt geht's aber weiter.

85. Min: Chiesa muss runter. Für ihn kommt Bernardeschi.

84. Min: Gelb für Insigne nach Foul an Phillips. Ob Chiesa weiterspielen kann oder nicht ist übrigens noch immer nicht klar. Er steht wieder auf dem Feld, doch so richtig rund sieht das nicht aus.

83. Min: Da kommt England mal wieder gefährlich vors Tor. Doch es bleibt dabei: Der letzte Pass der Engländer im Strafraum kommt einfach nicht mehr an.

80. Min: Oh je, das wäre jetzt wirklich bitter für Italien. Chiesa liegt am Boden, er scheint sich bei einem Sprint unter Bedrängnis vertreten zu haben und deutet schon an, dass er wahrscheinlich ausgewechselt werden muss. Er wird behandelt, vielleicht geht es doch weiter. Chiesa gehört in jedem Fall zu den besten Spielern der Italiener bei dieser Finalpartie. Sein Zug zum Tor würde Italien gehörig fehlen.

79. Min: Verratti rammt Saka ohne Aussicht auf den Ball im Halbfeld. Doch die Querpass-Freistossvariante war nur eine nette Idee, in der Ausführung allerdings mangelhaft.

75. Min: Die zweite Halbzeit gehört bislang eindeutig den Italienern. Die Schlussviertelstunde der regulären Spielzeit wird hier in jedem Fall nochmal spannend. Allerdings muss sich England erst einmal wieder zurück ins Spiel kämpfen. Und auch das Stadion wirkt plötzlich gar nicht mehr so einschüchternd.

73. Min: Southgate hat nun mehrfach gewechselt und lässt nun deutlich offensiver spielen. Unter anderem jetzt Saka für Trippier auf dem Platz. Zudem kommt noch Henderson für Rice.

Italien schafft den Ausgleich

67. Min: TOOOOOR FÜR ITALIEN! Bonucci stochert den Ball nach einer Ecke irgendwie ins Tor! Es steht 1:1. Alles zurück auf Anfang.

64. Min: Auf der anderen Seite ist jetzt auch Donnarumma gefordert. Nach einer Ecke kommt Stones frei zum Kopfball, doch Donnarumma fliegt und lenkt den Ball übers Tor.

62. Min: Chiesa mit der nächsten hervorragenden Einzelaktion, zielt auf die untere rechte Ecke, doch Pickford taucht ab und rettet so die Führung der Engländer - for now.

61. Min: England fällt es immer schwerer sich zu befreien. Italien inzwischen mit deutlich mehr Ballbesitz (67 %).

57. Min: Chiesa tankt sich einmal mehr in den Strafraum durch, sein Pass findet Insigne, der zieht ab, doch Pickford macht die kurze Ecke zu.

55. Min: Bonucci senst Sterling von hinten um und sieht Gelb. Die Botschaft ist klar: Jetzt gibt es auf die Socken, liebe Engländer. Noch einmal will sich die italienische Defensive nicht übertölpeln lassen.

51. Min: Italien bekommt einen Freistoss an der Strafraumgrenze, nachdem Sterling Insigne völlig unmotiviert über den Haufen rennt. Doch Insignes Schuss geht wieder knapp am Tor vorbei. Doch Italien bläst hier schon der Dampf aus den Nüstern, die scheinen in der Halbzeit einen ordentlichen Einlauf von Mancini bekommen zu haben. Zumindest ist der Zug zum Tor jetzt deutlich besser zu erkennen.

47. Min: Barella foult Kane und holt sich die erste Gelbe Karte des Spiels ab. Das frühe Foul nach der Pause war schon zu meinen Jugendzeiten ein beliebtes Stilmittel, um dem Gegner gleich mal zu zeigen "wo der Bartl an Moscht holt", also dass man hier mit ordentlich Motivation aus der Kabine kommt. Mal schauen, ob Kane sich davon ähnlich beeindrucken lässt wie die 11-jährigen Jungs früher.

Die zweite Halbzeit des EM-Finals läuft

46. Min: Das Spiel läuft wieder. Die englischen Fans intonieren hier noch einmal ihre Nationalhymne. Die Queen wird's freuen.

22:04 Uhr: Auch wenn es manchmal schwer fällt, so geht es hier doch mit Fussball weiter. Die Mannschaften sind wieder auf dem Platz.

22:00 Uhr: Abstossende Bilder, die mir hier gerade Twitter hochspült, auf denen man sieht, wie offenbar englische Fans ohne Grund im Wembley-Stadion auf Menschen eintreten und einprügeln. Auch ein eindeutig minderjähriger Junge wird nicht verschont. Ein Mann, der bereits am Boden liegt, wird getreten. Es ist widerlich, ein anderes Wort gibt es dafür nicht. Und es macht es mir wirklich schwer, mich hier mit den Engländern zu freuen.

Weil nicht jeder Mensch mit solcher Gewalt konfrontiert werden möchte, hänge ich das Video hier nicht ein. Sie können es sich jedoch hier ansehen


21:57 Uhr: Im Duell der Trainer Southgate gegen Mancini hat der Engländer aktuell klar die Nase vorn. Seine Umstellung auf die Dreier- bzw. Fünferkette hat das italienische Team eindeutig auf dem falschen Fuss erwischt. Weil deshalb die Zuteilung vor allem in der ersten Viertelstunde nicht ganz klar war, konnten die Engländer vorne fast schalten und walten, wie es ihnen beliebte. Es wird spannend, was sich Mancini in der Halbzeitpause einfallen lässt.

England führt zur Halbzeit gegen Italien

21:49 Uhr: Halbzeit. England führt gegen vor allem in der ersten halben Stunde enttäuschende Italiener.

45. Min + 3: England gerade auch nicht mehr mit dem unbedingten Zug zum Tor. Sie schaffen es zwar immer wieder an die Strafraumgrenze, doch der letzte Pass sitzt gerade nicht mehr.

45. Min + 1: Und gleich wird es gefährlich im Strafraum der Engländer. Doch Pickford kann Immobiles Schuss locker halten.

45. Min: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Vier Minuten für Italien den Spielstand hier sozusagen auf Null zu setzen.

43. Min: Nach der erfolgreichen Schwalben der Vergangenheit versuchen hier auf beiden Seiten immer mal Spieler sich so ein bisschen hinzulegen. Schiedsrichter Kuipers hat da aber mal gar keinen Bock drauf und lässt einfach immer fröhlich weiterspielen. Irgendwann werden sie es schon verstehen, die Burschen.

42. Min: Jorginho hat übrigens eine Wunderheilung hingelegt. Der läuft hier wieder mit, als wäre nie etwas gewesen. Immerhin das.

39. Min: Immobile gar nicht im Spiel bisher. Insigne versucht ihn in Szene zu setzen, doch Immobile steht im Abseits.

Erste Riesenchance für Italien

35. Min: Da ist die erste Riesenchance für Italien durch Chiesa, der im Mittelfeld zu seinem Solo ansetzt und nach circa 25 Metern abzieht. Doch sein strammer Schuss geht ganz knapp am Tor von Pickford vorbei.

34. Min: Wieder ein Konter der Engländer, doch dieses Mal bleibt Mason Mount im Strafraum hängen. So richtig in Griff kriegt Italien die Angriffe der Three Lions weiterhin nicht.

33. Min: Was man auch jetzt schon festhalten kann: Das Spiel wird zwar vor allem von der englischen Seite hart geführt, jedoch nicht unfair. Schiedsrichter Kuipers muss nicht einmal viel laufen lassen, denn bislang gab es wenige Szenen, die überhaupt einen Pfiff erforderten.

32. Min: Italien jetzt mal wieder im Strafraum der Engländer, doch sie kommen einfach nicht durch. Die Engländer stehen eng, verschieben gut und drängen die Italiener wieder zurück bis zur Mittellinie.

29. Min: Die englischen Fans buhen inzwischen bei jedem Ballkontakt der Italiener. Als wäre die Stimmung in Wembley nicht schon einschüchternd genug. Das wird eine richtig schwere Nummer hier für die Italiener, die weiterhin ohne grosse Chance auf den Ausgleich sind. Roberto Mancini wird sich in der Halbzeit etwas überlegen müssen, wenn das mit dem Titel noch was werden soll.

25. Min: Italien zieht einen Kontan, doch drei Italiener sehen sich schnell mit sieben Engländern konfroniert und spielen das Ding nur halbherzig zu Ende. Auch das Umschalten von Offensive auf Defensive funktioniert bei den Engländern bislang besser.

Jorginho ist angeschlagen

24. Min: Jorginho schleppt sich noch einmal aufs Feld.

22. Min: Gerade gibt es eine Behandlungspause für Jorginho. Die restlichen Spieler nutzen die Gelegenheit um etwas zu trinken. Bei dem Tempo, das beide Mannschaften hier gehen, freuen die sich vermutlich über jede Unterbrechung. Bei Jorginho sieht es im Übrigen nicht gut aus, er wird immer noch behandelt. Cristante macht sich schon warm.

19. Min: Sie haben es sich vermutlich schon gedacht, aber es sei der Vollständigkeit noch einmal erwähnt: Das Tor der Engländer war selbstverständlich das schnellste Finaltor in der EM-Geschichte. Und Geburtstag hat Luke Shaw übrigens morgen auch noch. Tolle Informationen von mir für Sie. You're welcome.

15. Min: So wackelig hat man die Defensive der Italiener im ganzen Turnier nicht gesehen. Vor allem die Systemumstellung der Engländer auf eine Dreierkette scheint für Verwirrung zu sorgen. Die grössten Profiteure davon sind bislang Shaw und Trippier, die immer wieder viel zu viel Platz bekommen. Entsprechend ist England hier nach einer Viertelstunde die spielbestimmende Mannschaft. Das hätte man so jetzt auch nicht zwingend erwartet.

13. Min: Jetzt hätten es die Italiener mal mit einem Konter versucht, doch Insigne wird an der Mittellinie gestoppt. Da nutzt es auch nichts, dass er dabei zufällig hinfällt. Schiedsrichter Kuipers lässt weiterlaufen.

12. Min: England führt und es regnet. Bisher läuft hier alles für die Three Lions. Aber noch ist ja genug Zeit für die Italiener.

9. Min: So, dann atmen wir mal kurz durch, oder auch nicht - denn England ist schon wieder gefährlich im Strafraum der Italiner, doch dieses Mal bekommt Chiellini den Fuss dazwischen, bevor Trippiers Flachpass erneut sein Ziel findet.

8. Min: Erste gute Chance für Italien nach einem Freistoss. Doch der Schuss von Insigne geht drüber.

England geht in Führung

2. Min: TOOOOOOR FÜR ENGLAND! Was ist denn da los??? Luke Shaw trifft per Dropkick für England. Wembley bebt! Kane zieht nach einer italienischen Ecke den Konter an, passt auf Kieran Trippier, der darf sehr lange ungestört laufen und dann auch auf Luke Shaw flanken, der von der italienischen Abwehr irgendwie vergessen wurde. Keine Chance für Donnarumma.

1. Min: Das EM-Finale zwischen England und Italien läuft.

20:55 Uhr: Ich höre keine Buhrufe während der italienischen Nationalhymne. Entweder ich bin taub, oder die Engländer reissen sich heute tatsächlich zusammen. Und es gibt sogar Applaus danach.

20:52 Uhr: Éder bringt die Trophäe ins Wembley-Stadion. Eine gute Gelegenheit für den portugiesischen Siegtorschützen von 2016 sich zu präsentieren. Er ist nämlich aktuell vereinslos.

20:49 Uhr: Die Tänzerinnen und Tänzer tragen übrigens ganz vorbildlich Masken bei ihrer Performance. Sonst halt keiner im Stadion.

20:47 Uhr: Die Schlussfeier startet. Das freut hauptsächlich die UEFA. Da kann sie sich richtig schön selbst beweihräuchern für das tolle Turnier, das sie da ausgerichtet haben. Mit Feuerwerk und Trompeten und Flugzeugen. Es kann nicht pompös genug sein.

20:41 Uhr: Eins muss man den Engländern in jedem Fall lassen: Keine Fans singen so schön. Ich habe aktuell zwei Ohrwürmer gleichzeitig: "Sweet Caroline" und "Football's coming home".


20:33 Uhr: Kurzer Zwischenstand unserer unfassbar aussagekräftigen "Wem drücken Sie heute Abend die Daumen?"-Umfrage von 18:35 Uhr: Über 6.000 Menschen haben abgestimmt und es ist sehr eindeutig: Die meisten unserer Leserinnen und Leser drücken Italien die Daumen (66 %), schwache 10 % halten es mit England und einige wussten gar nicht, dass Fussball ist.

Der Vollständigkeit halber: Ich bin natürlich völlig neutral. Ich mag beide Länder. Nett wäre, wenn es friedlich bliebe und ich hab auch nichts gegen eine Entscheidung in der regulären Spielzeit. Aber sonst, völlig neutral.

20:23 Uhr: Die Bilder aus London sind schon verrückt. Menschenmassen überall, Betrunkene überall und zwar so viele, dass mir persönlich das schon ohne Corona ein wenig zu viel wäre. Aber mitten in einer Pandemie hat das schon nochmal ein ganz anderes Gschmäckle.

London
Die Menschen stehen dicht an dicht in London.

20:17 Uhr: So, jetzt ist das ZDF auch in die Berichterstattung eingestiegen. ZDF-Experte Christoph Kramer hatte übrigens von Anfang an auf England als Europameister getippt. Und Per Mertesacker, der ja noch für den FC Arsenal arbeitet, hat für morgen bis 13 Uhr freibekommen. Ich hab so eine Vermutung, dass in vielen Betrieben in London morgen auch um 13 Uhr noch niemand auftaucht, sollte England tatsächlich den Titel gewinnen.

So spielen England und Italien

19:44 Uhr: Die Aufstellungen der Mannschaften sind da:

Italiens Trainer Mancini bleibt bei der Startelf vom Halbfinale. Englands Gareth Southgate stellt von einer Vierer- auf eine Dreier- bzw. Fünferkette um und bringt zu diesem Zweck Trippier als Saka. Jadon Sancho bleibt weiter nur die Bank

Fans versuchen Wembley-Stadion zu stürmen

19:25 Uhr: Fussball-Fans, die offenbar keine Tickets für das Finale haben, stürmen die Absperrungen und können von den bedauernswerten Ordnern und Ordnerinnen nicht aufgehalten werden. So zu sehen auf einem Video eines Twitter-Nutzers, das gerade mehrfach geteilt wird.

Auch verschiedene Online-Portale berichten von derartigen Vorfällen übereinstimmend. Einem Bericht des Portals "The Athletic" zufolge könnten Hunderte an den Sicherheitskräften vorbeigekommen sein. Es gebe jedoch keine Hinweise darauf, dass sie auch ins Stadion gelangt seien. "Sky Sports News" sprach von bis zu 100 Fans. Inzwischen sie die Lage aber unter Kontrolle.

Ein weiteres Video zeigt, wie Fans eine Treppe hinauf rennen:

Die UEFA bestätigte, dass Fans über die äusseren Sicherheitszäune gelangt seien. Sie hätten sich jedoch keinen Zugang zum Innenbereich des Stadions verschafft. Die Ausrichtung des Spiels stehe nicht infrage.

Allgemein scheint die Stimmung verständlicherweise schon sehr emotional aufgeladen. Ich hoffe, dass der Abend dennoch - unabhängig vom Ausgang des Spiels - friedlich bleibt.

19:05 Uhr: Selbstverständlich lassen es sich auch einige Prominente nicht nehmen dem Spektakel heute Abend beizuwohnen. So wird unter anderem Tom Cruise erwartet, der natürlich selbstverständlich nicht in Quarantäne musste, nachdem die UEFA die Engländer ja mit der Verlegung des Finals nach Baku oder Budapest oder so bedroht hatte, sollte man darauf beharren, dass Quarantäne-Regeln auch für VIP-Gäste gelten. Aber ich meine, wo kämen wir denn da auch hin, wenn Very Important People plötzlich wie ganz normale Menschen behandelt werden?

18:44 Uhr: Die beeindruckendste Performance des bisherigen Abends kommt übrigens aus Bayern: Glückwunsch an die Waschmaschine von Markus Söder, die es geschafft hat, den recht hartnäckig anmutenden Fleck bis zum Finale aus seiner Lieblings-Italia-Jacke zu bekommen. Angeblich gehen eingetrocknete Senfflecken mit Glycerin besonders gut raus, hab ich gerade mal schnell ergoogelt.

18:35 Uhr: Wem drücken Sie eigentlich heute Abend die Daumen? Oder anders gefragt: Cheddar oder Mozzarella? Pizza oder Fish 'n' Chips? Football's coming home oder Azzurro?

Oder ist es Ihnen vielleicht sogar völlig egal, weil Deutschland ja schon nicht mehr mitspielt?

Wem drücken Sie heute Abend die Daumen?
  • A
    Bella Italia!
  • B
    England, of course!
  • C
    Ich gehe früh ins Bett und weine in mein Toni-Kroos-Laken.
  • D
    Heute ist Fussball?

18:17 Uhr: Völlig überraschend: Stunden vor dem Finale haben Hunderte Fans vor dem Wembley-Stadion gefeiert. Vor allem Anhänger der englischen Mannschaft tanzten und sangen am Sonntagnachmittag in unmittelbarer Nähe zur Arena im Nordwesten Londons, einige von ihnen zündeten Bengalos. Wie schon im Vorfeld vieler anderer EM-Spiele in London trugen sie fast alle keine Masken und hielten keinen Abstand zueinander.

Kann man natürlich machen, muss man aber nicht - zumal wir ja alle wissen, dass die Delta-Variante auf dem Vormarsch ist. Wobei ich die Euphorie der Fans selbstverständlich nachvollziehen kann.

Und was wir eigentlich zu folgendem Bild sagen sollen, äh keine Ahnung:

Fussballfans.
Fussballfans.

Italien mit irrem Ritual vor Abreise zum Finale

18:08 Uhr: Von Fussballern sind die geneigten Anhänger ja so allerlei Aberglauben gewohnt: von Glücksunterhosen, über Glückpullover bis zu seltsamen Schrittfolgen war da schon alles dabei. Doch die italienische Nationalmannschaft hat bei dieser EM ihr ganz eigenes Ritual entwickelt.

Als Italiens Fussball-Nationalmannschaft zum EM-Finale nach London aufbrechen wollte, fehlte einer im Bus: Delegations-Chef Gianluca Vialli schienen die Azzurri zunächst im EM-Quartier in Florenz vergessen zu haben. Schliesslich eilte der 57-Jährige doch noch herbei und stieg verspätet in den Bus ein. Ein lustiger Patzer? Nein, volle Absicht, wie Italiens Medien enthüllten. Vor dem EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei hatte die Mannschaft Vialli tatsächlich zunächst beinahe im EM-Quartier vergessen. Und weil das beim folgenden 3:0 gegen die Türkei so viel Glück brachte, wurde es zum Ritual. Vor jedem EM-Spiel musste Vialli zunächst abwarten, bis der Bus einmal losgefahren war, um dann doch noch herbeizueilen. Wir werden sehen, ob das Ritual auch gegen England seine Wirkung nicht verfehlt.

18:00 Uhr: Einen wunderschönen guten Abend, auch von mir! Ich übernehme dann mal vom Kollegen Malte Schindel, der Sie netterweise schon den ganzen Tag über mit Finalnews versorgt hat und freue mich mit Ihnen heute Abend das Spiel der Spiele begleiten zu dürfen.

Alle News vom Tag können Sie gerne noch einmal hier nachlesen.

Mehr zur EM 2021:

Mit Material der dpa, afp und sid