Ex-Nationalspieler Sami Khedira verfolgte nicht zufällig die 1:4-Niederlage des FC Augsburgs und seines Bruders Rani gegen Bayer Leverkusen. Der prominentere der beiden Khediras wurde drei Tage später in Augsburg operiert.

Mehr Fussball-Themen finden Sie hier

Sami Khedira hat sich am Montag in Augsburg einer Knie-Operation unterzogen. Der arthroskopische Eingriff beim Fussball-Weltmeister von 2014 verlief erfolgreich, das gab sein Klub Juventus Turin bekannt. Die Reha beginnt nach Angaben des italienischen Meisters sofort.

Kniebeschwerden wurden unerträglich

"Nach vier Monaten andauernder Schmerzen in meinem Knie - einige Tage schlimmer als andere - habe ich entschieden, mich einem chirurgischen Eingriff zu unterziehen", hatte der Mittelfeldspieler Mitte April getwittert.

Am Freitagabend verfolgte der 32-Jährige im Stadion das Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen Bayer Leverkusen (1:4). Khediras jüngerer Bruder Rani spielt für den FCA.

Khedira im Februar am Herzen operiert

Sami Khedira hatte erst Anfang April sein Comeback bei Juventus gefeiert, nachdem er am 20. Februar wegen Herzrhythmusstörungen operiert worden war. (AFP/hau)

Cristiano Ronaldos Trophäenschrank ist um einen Pokal reicher. Juventus Turin macht mit einem Sieg gegen AC Florenz im italienische Meisterrennen vorzeitig alles klar. Der portugiesische Superstar war im vergangenen Sommer von Real Madrid zur alten Dame gewechselt.