Emma Aicher

Emma Aicher ‐ Steckbrief

Name Emma Aicher
Beruf Skirennfahrerin
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Sundsvall
Staatsangehörigkeit schwedisch-deutsch
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Instagram-Account von Emma Aicher

Emma Aicher ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Die deutsch-schwedische Nachwuchs-Skirennläuferin Emma Aicher wurde am 13. November 2003 in Sundsvall (Schweden) geboren.

Als Tochter der Schwedin Viktoria und des Deutschen Andreas Aicher wuchs sie mit ihrem jüngeren Bruder Max in Skandinavien auf und lernte bereits als Kind das Skifahren. Gemeinsam mit ihrem Bruder wurde Aicher im Slalomklub Sundsvall ausgebildet.

Gemeinsam mit der Familie zog Aicher später nach Engelberg in der Schweiz, wo sie im dortigen Skiclub weiter trainierte. Aicher besuchte im Anschluss das schwedische Skidgymnasiet in Järpen und ab September 2020 das Skiinternat Berchtesgaden.

Aicher - die die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt - entschied sich zunächst dazu, als Schwedin an internationalen Sportwettkämpfen teilzunehmen. Seit der Saison 2020/21 startet Aicher für Deutschland. Ihren Nationenwechsel begründete sie mit den besseren Trainingsmöglichkeiten in den Alpen. Aicher startet für den SC Mahlstetten, dem baden-württembergischen Skiclub aus dem Heimatort ihres Vaters und gehört aktuell dem C-Kader des Deutschen Skiverbandes an.

2019 gewann die damals 15-Jährige ihre erste Goldmedaille beim FIS Children Cup in der Altersklasse U16. Ihren ersten Podiumsplatz im Europa-Cup errang sie im Januar 2021 in Zell am See, wo sie im Slalom Dritte wurde.

Im Februar 2021 wurde Aicher kurzfristig für die Ski-WM in Cortina d’Ampezzo nachnominiert und gewann zusammen mit Andrea Filser, Stefan Luitz und Alexander Schmid im Teamwettbewerb die Bronzemedaille.

Anfang März 2021 errang sie bei den Junioren-Weltmeisterschaften Platz 5 im Slalom und Platz 1 in der inoffiziellen U18-Wertung und wurde Deutsche Meisterin im Slalom. Ende 2021 gewann sie den Europacup-Torlauf am österreichischen Pass Thurn.

Emma Aicher ‐ alle News

Olympia 2022

Freestyler schreibt Geschichte: Das waren die Highlights der Olympia-Nacht