Barbra Streisand

Barbra Streisand ‐ Steckbrief

Name Barbra Streisand
Beruf Schauspielerin, Sängerin, Produzentin, Regisseurin
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort New York-Brooklyn (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Grösse 165 cm
Gewicht 54 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
KinderJosh Brolin
(Ex-) PartnerSteven Spielberg, Don Johnson, Liam Neeson
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe grau-blau
Links Website von Barbra Streisand

Barbra Streisand ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

"A star is born" - Dieser Titel steht nicht nur für einen grandiosen Kinoerfolg, sondern auch für die beispiellose Karriere von Barbra Streisand.

Mit weltweit über 140 Mio. verkauften Alben ist sie die kommerziell und künstlerisch erfolgreichste Sängerin unserer Zeit. Ihre markante Nase und der leichte Silberblick wurden zu ihrem Markenzeichen und machten sie für Millionen Fans noch eine Spur sympathischer.

Barbra Joan Streisand wurde 1942 in Brooklyn, New York, geboren. Ihre Eltern waren jüdische Immigranten aus Österreich und sie wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Bereits als Teenager tingelte sie als Sängerin durch Nachtclubs. 1962 unterzeichnete Barbara Streisand ihren ersten Plattenvertrag bei Columbia Records und übernahm Gastpiele unter anderem in der "Judy Garland Show".

Bereits für ihr erstes Album "The Barbra Streisand Album" wurde die Sängerin 1964 mit zwei Grammys ausgezeichnet. 1968 gelang Brabara Streisand auch der Durchbruch als Schauspielerin im Musical "Funny Girl". Sie bekam einen mehrjährigen Vertrag mit dem amerikanischen TV-Sender CBS.

Höhepunkt ist der Live-Mitschnitt ihres Konzertes im New Yorker Central Park vor 300.000 Zuschauern. 2007 ging die Sängerin erstmals auch in Europa auf Tournee.

Im Laufe ihrer beispiellosen Karriere wurde Barbra Streisand mit zwei Oscars, fünf Emmys, acht Golden Globes, drei Publikumspreisen und zwei "Women in Film Crystal Awards" ausgezeichnet. Sie war an der Seite von Ryan O'Neal, Michael Sarrazin, Robert Redford zu sehen und gründete 1972 ihre eigene Produktionsfirma Barwoods Films, um ihre Filme selbst zu produzieren. Ihre grössten Erfolgen feierte Barbra Streisand mit "Hello, Dolly!" (1969), "A Star Is Born" (1976), "Yentl" (1983) und "Liebe hat zwei Gesichter" (1996).

2010 spielte Streisand im Kinofilm "Meine Frau, unsere Kinder und ich" und 2012 in "Unterwegs mit Mum" mit. Seitdem konzentrierte sich Streisand wieder vorwiegend auf die Musik und produzierte die Alben "Partners" (2014), "Encore: Movie Partners Sing Broadway" (2016) und "Walls" (2018). Im November 2022 veröffentlichte Streisand zusammen mit Columbia Records und Legacy Recordings das Album "Live At The Bon Soire", welches Aufnahmen ihrer legendären Live-Shows im Greenwich Village Nightclub von 1962 enthält. Auch ein offizielles Musikvideo zu "Cry Me A River" zeigte Originalaufnahmen Streisands.

Zu ihren engsten Freunden zählen unter anderem Neil Diamond, dem sie ihren Song "You Don't Bring Me Flowers" widmete. Die Schauspielerin ist zum zweiten Mal verheiratet. Sohn Jason Gould stammt aus ihrer ersten Ehe mit dem Schauspieler Elliott Gould, die zweite Ehe mit James Brolin blieb kinderlos, er brachte aber seinen Sohn Schauspieler Josh Brolin mit in die Ehe.

Barbra Streisand ‐ alle News

Musik

Trauer um bekannte Komponistin und Oscar-Gewinnerin: Marilyn Bergman ist tot

Musik

Carlos Marin: Il-Divo-Bandmitglied stirbt mit 53 Jahren

Stars & Prominente

Hatte Barbra Streisand eine Romanze mit Prinz Charles?

Stars & Prominente

Barbra Streisand entschuldigt sich für ihre Kommentare über Michael-Jackson-Dokumentation

Stars & Prominente

Barbra Streisand antwortet auf Fanbrief - nach 47 Jahren

Musik

Barbra Streisand singt Donald Trump ins Gewissen: "Don't lie to me"

Stars & Prominente

Christian Schommers Tops & Flops der Promi-Woche

von Christian Schommers