Margarita Broich

Margarita Broich ‐ Steckbrief

Name Margarita Broich
Beruf Schauspielerin, Fotografin
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Neuwied / Rheinland-Pfalz
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 170 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe grün

Margarita Broich ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Warum Margarita Broich nicht Ärztin wurde, ist nicht überliefert: Familiär standen alle Vorzeichen auf eine medizinische Karriere, denn sie stammt aus einem angesehenen Ärzte-Elternhaus.

Aber auch von der Schauspielerei musste sie sich erst einmal ein Bild machen – im wahrsten Sinne des Wortes: Broich studierte Fotodesign in Dortmund. Anschliessend konnte sie ihr im Studium erworbenes Wissen gleich in der Praxis zu Diensten einer Theater-Legende anwenden: Am Bochumer Schauspielhaus arbeitete Broich als Fotografin für den Intendanten Claus Peymann.

Es folgte schliesslich ein Studium der Schauspielerei. Dafür zog es Broich nach Berlin, genauer gesagt an die Hochschule der Künste. Es folgten renommierte Engagements, unter anderem für Heiner Müller oder an der Seite von Ulrich Mühe.

Später – von 1991 bis 2002 – war die Charakter-Darstellerin festes Mitglied des Berliner Ensembles.

Parallel zu ihrer Theaterkarriere war Broich in vielen Filmproduktionen zu sehen, einerseits in TV-Krimis wie "Bella Block" (1999) oder "Bloch" (2009), anderseits im Kino – beispielsweise in Oskar Roehlers "Quellen des Lebens" oder dem Leinwand-Hit "Fack Ju Göthe", die jeweils 2013 an die Kassen kamen.

Im April des gleichen Jahres wurde zudem bekannt, dass Broich als Anna Janneke für das Frankfurter Team als neue "Tatort"-Kommissarin des Hessischen Rundfunks berufen wurde. Dort ermittelt sie gemeinsam mit Wolfram Koch (alias Paul Brix). Über ihre Rolle sagte Broich im Oktober 2013 im Interview mit der "Taz": "Allein dass sie uns besetzt haben, zeigt doch, dass sie nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Habe ich auch nicht. Das passt doch." Am 17. Mai 2015 feierte das neue Kommissar-Duo mit der Folge "Kälter als der Tode" seine TV-Premiere. Für die "Tatort"-Rolle wurde sie 2016 mit dem Hessischen Filmpreis als Beste Schauspielerin ausgezeichnet.

2016 spielte Broich in der Literaturverfilmung "Das Tagebuch der Anne Frank" die Auguste van Pels. Seit 2018 gehört sie als Adelheid "Heidi" Jansen zur Stammbesetzung der ARD-Fernsehfilmreihe "Meine Mutter..."

2018 gab sie nach fast 30 Jahren Beziehung die Trennung von Schauspielkollege Martin Wuttke bekannt, mit dem sie zwei Söhne hat. Im März 2020 wurde bekannt, dass sie einige Monate zuvor ihren Partner Dirk Schmalenbach geheiratet hatte.

Margarita Broich ‐ alle News

Tatort

"Funkstille": Vier Fragen zum neuesten Fall aus Frankfurt

von Iris Alanyali
Kritik Tatort

"Tatort: Funkstille": Zu viele Geheimnisse für 90 Minuten

von Iris Alanyali
Frankfurt-Tatort

Warum steht am Ende des Vorspanns "Für Hannelore Elsner"? 5 Fragen zum "Tatort"

von Iris Alanyali
Kritik Tatort-Vorschau

Frankfurt "Tatort: Die Guten und die Bösen": Er will kein Engel sein

von Iris Alanyali
Tatort im Ersten

Fünf Fragen zum Frankfurter "Tatort: Das Monster von Kassel"

Tatort im Ersten

"Tatort" im Faktencheck: Drei Fragen zum Frankfurter "Tatort"

von Christian Vock
Tatort im Ersten

"Tatort: Land in dieser Zeit": Skurril, aber mit Haltung

von Johann Ritter
Stars & Prominente

Brandauer trifft "Mephisto"-Regisseur Szabó

Stars & Prominente

Brandauer trifft "Mephisto"-Regisseur und bedankt sich

Tatort im Ersten

"Tatort: Die Geschichte vom bösen Friederich": ein erstes Ausrufezeichen

von Johann Ritter
Tatort im Ersten

"Tatort" aus Frankfurt: die Twitter-Stimmen