Ryan Gosling

Ryan Gosling ‐ Steckbrief

Name Ryan Gosling
Beruf Schauspieler, Musiker, Gastronom
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort London / Ontario (Kanada)
Staatsangehörigkeit Kanada
Grösse 185 cm
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerSandra Bullock, Rachel McAdams, Eva Mendes
Augenfarbe hellblau

Ryan Gosling ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Wie viele Stars, fing auch der kanadische Schauspieler Ryan Gosling im "Mickey Mouse Club" an. Heute wurde er bereits mehrfach für den Oscar nominiert und hat einen Golden Globe abgeräumt.

Aufgewachsen in der kanadischen Provinz, betätigte sich Ryan Gosling schon als Kind als Balletttänzer und Elvis-Imitator. 1993 wurde er bei einem Casting von Walt Disney in Montreal entdeckt und zog nach Orlando, Florida. Dort moderierte er bis 1995 Disneys "Mickey Mouse Club" an der Seite von Christina Aguilera, Britney Spears und Justin Timberlake. Danach folgten einige Rollen als Schauspieler in Fernsehfilmen und -serien.

Ab dem Millennium baute Ryan Gosling seinen Steckbrief aus und seine Filmkarriere nahm Gestalt an. Der schlaksige Blondschopf spielte bevorzugt in Independent-Filmen und anspruchsvollen Mainstream-Produktionen mit. Im Sportfilm "Gegen jede Regel" (2000) spielte er neben Denzel Washington, in "The Believer (2001) mimte er einen fanatischen Neonazi. Im Thriller "Mord nach Plan" (2002) glänzte er neben Sandra Bullock und in "State of Mind" (2003) neben Kevin Spacey. Der Durchbruch des Schauspielers kam 2006 mit der Independent-Produktion "Half-Nelson". Seine Rolle als drogensüchtiger Lehrer brachte ihm eine Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller ein. Für die Komödie "Lars und die Frauen" (2007) folgte eine Nominierung für den Golden Globe.

Im Jahr 2012 wurde Ryan Gosling gleich für zwei Filme für den Golden Globe nominiert - für das Politdrama "The Ides of March" mit George Clooney und für die Komödie "Crazy, Stupid, Love". Viele seiner Filme laufen regelmässig auf dem Sundance-Filmfestival. 2017 bekam Gosling dann seinen ersten Golden Globe als Hauptdarsteller in dem Musical-Film "La La Land", der auch als heisser Anwärter für die Oscars gilt. 2008 gründete Ryan Gosling ausserdem die Rockband "Dead Man's Bones", mit der er 2009 das gleichnamige Debütalbum herausbrachte. Der Schauspieler war nach einer Liason mit Sandra Bullock - von 2004 bis 2007 - mit der Schauspielerin Rachel McAdams liiert. Seit 2011 ist er mit der Schauspielkollegin Eva Mendes zusammen. Im September 2014 werden die beiden Eltern einer Tochter. Ende April 2016 kommt die zweite Tochter zur Welt.

Ryan Gosling ‐ alle News

Kritik The Masked Singer

Das Quokka ist enttarnt: Auf diesen Schauspieler hatte keiner getippt

von Christian Vock
Galerie 40. Geburtstag

Die besten Rollen von Hollywood-Charmeur Ryan Gosling

von Nikolas Masin
Kolumne Morning Briefing

So werden die Bewerber für den CDU-Vorsitz bewertet

von Gabor Steingart
Stars & Prominente

"Bond-Girl" Ana de Armas: Das wissen wir über die schöne Kubanerin

Stars & Prominente

Eva Mendes: Kinderwunsch durch Ryan Gosling

Panorama

Mondlandung ohne US-Flagge gezeigt: Donald Trump will Film "First Man" nicht sehen

Stars & Prominente

Ein Leben ohne Ryan Gosling? Für Emma Stone völlig undenkbar

Stars & Prominente

"Fake Ryan Gosling" Ludwig Lehner: "Vorher kannte mich keine Sau"

von Susanne Hehr
Digitales Leben

Bilder statt Worte: Emojis beschäftigen sogar die Wissenschaft

Video

Ryan Gosling gibt alles!

Video

Ryan Gosling während des Oscar-Fails

Video

Ryan Gosling und Lykke Li in "Song to Song"

Interview Oscars 2020

Oscars 2017: Viviane Geppert ist die "Fashion-Polizei"

von Andreas Maciejewski
Oscars 2020

Ryan Gosling – 5 lustige Fakten über den Star aus "La La Land"

Stars & Prominente

Emma Watson und Miles Teller lehnten die Hauptrollen in "La La Land" ab!

von Brigitta Langhoff
Oscars 2020

Oscars 2017: Alle Nominierungen und ein Top-Favorit

von Mathias Ottmann
Kritik Oscars 2020

Filmkritik zu "La La Land": Die Suche nach Glück in Hollywood

von Michael Dirk Scholz
TV, Film & Streaming

"Männertag": Tom Beck und Axel Stein im Männlichkeits-Check

von Andreas Maciejewski
TV, Film & Streaming

"The Big Short": Amüsierend, berührend und schockierend

von Ludwig Gengnagel