Christian Vock

Freier Autor

Christian Vock ist freier Journalist in Leipzig. Er studierte Sozialwissenschaften in Göttingen und bildete sich in Frankfurt zum Fachjournalisten für Medien- und in Lüneburg für Nachhaltigkeitsthemen weiter. Beides Bereiche, die ihm reichlich Gelegenheit geben, sich in der Kunst der Skepsis und des Staunens über das menschliche Dasein zu üben. Für 1&1 schreibt er vor allem übers Fernsehen und über Nachhaltigkeit.

Artikel von Christian Vock

"Das ist ein klares Ergebnis". Da hat er recht, der Thore Schölermann. 46,39 Prozent der Anrufer haben sich am späten Sonntagabend für Claudia Emmanuela Santoso als neue "Voice of Germany" entschieden. Nach einer durchwachsenen Show hat Santoso damit Alice Merton zum ersten weiblichen Coach gemacht, der "The Voice of Germany" gewinnt.

Schlager schlägt Schweiger: Nach einem fulminanten Comeback gewinnt Schlagersängerin Vanessa Mai die jüngste "Schlag den Star"-Ausgabe gegen Schauspielerin Luna Schweiger. Obwohl die Show wieder einmal über fünf Stunden dauerte, gab es genau wegen dieser Aufholjagd etwas, das man bei "Schlag den Star" nicht allzu oft sieht: Spannung.

Der Leibhaftige zieht ein. Das haben sich so einige "Bachelor in Paradise"-Herren gedacht, als der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat Rafi Rachek ins Paradies zieht. Doch am Ende kommt alles ganz anders. Ganz anders.

Racheengel oder Heilsbringer: Nach der Kritik von Friedrich Merz an der eigenen Kanzlerin fragt Maybrit Illner am Donnerstagabend nach dem aktuellen Fiebergrad in der CDU. Wer will hier was und was hilft der Partei? Die Diskussionsrunde findet darauf erstaunlich deutliche Antworten.

Prince Nicolas, der Erste: Mit "Prince Charming" gibt es aus dem Hause RTL nun auch eine homosexuelle Variante des "Bachelors". Das ist eine gute und eine schlechte Nachricht zugleich. Zwar haben nun auch Homosexuelle ihre eigene Dating-Show, besseres Fernsehen gibt das aber nicht. Die neue Show im Überblick.

In Folge drei von "Bachelor in Paradise" kommen drei neue, ungebundene Damen der Einladung ins "Paradies" nach.  Und die drehen erst einmal die ganze Insel auf links. Aurelio trifft plötzlich seine Vergangenheit.

Beim "Bachelor" oder bei der "Bachelorette" dabeigewesen, aber nicht gewonnen? Zum Glück gibt es ja noch das Zweitverwertungsformat "Bachelor in Paradise". Auch in der aktuellen Folge nehmen also wieder neue Liebesabenteurer an Amors Grabbeltisch Platz. Diesmal sogar ein echter Leitwolf. Ein Alpha. Und ein alter Bekannter.

Wussten Sie, dass E-Autos eine kürzere Reichweite haben als solche mit Verbrennungsmotor? Ach so, wussten Sie schon. Mario Barth hat das in seiner jüngsten Ausgabe von "Mario Barth deckt auf" trotzdem aufgedeckt. Und noch ganz andere Sachen. Zum Beispiel, dass sich Mario Barth gerne empört. Was uns das hilft? Nichts.

Show must go on? Nach dem Attentat von Halle haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf auf ihre Siegprämie, die 15 Minuten Sendezeit, verzichtet. In der jüngsten Ausgabe von "Joko & Klaas gegen ProSieben" verlieren die beiden diesmal das Duell gegen ihren Sender. Wie schade.

Wenn nichts mehr geht, über die Bahn reden geht immer. Was bei Partys funktioniert, klappt offenbar auch bei Talkshows. Diesen Eindruck hatte man zumindest bei der jüngsten Ausgabe von "Hart, aber fair", denn wie bei Partys kam auch am Montagabend bei Frank Plasberg inhaltlich wenig heraus. Immerhin sorgte ein Gast mit einem einzigen Satz für die Bestätigung aller Vorurteile über die Bahn.

Die gute Nachricht zuerst: Finale von "Love Island" bedeutet, dass das Ganze jetzt vorbei ist. Die schlechte Nachricht: Sachdienliche Hinweise, warum man sich die Show überhaupt angesehen hat, konnte auch das Finale am Montagabend nicht liefern. Immerhin für Vivien und Sidney hat sich die Show beziehungstechnisch, aber auch finanziell gelohnt.

Dass die Duelle bei "Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas", vorsichtig formuliert, aussergewöhnlich sind, ist ja bekannt. In der jüngsten Ausgabe lernt vor allem Schauspieler Edin Hasanović, dass selbst die beste Vorbereitung auf die Show nichts nützt.

Die Geschichtchen, mit denen die Kandidaten bei Günther Jauch vorgestellt werden, sind ja allzu oft nicht gerade originell. Diesmal war aber eine Kandidatin dabei, deren Story sicher nicht jeder erzählen kann. Sie stand nämlich schon einmal mit Daniel Craig alias James Bond vor der Kamera. Genützt hat es ihr aber nichts.

Um gleich Entwarnung zu geben: Es geht nicht darum, ob man reif im Kopf für "Love Island" ist. Das wäre ja auch noch schöner. Nein, in Folge 20 geht es immer noch um die Frage, ob man reif für die "wahre Liebe" ist oder doch nur für einen "heissen Flirt". Beides wurde dem Zuschauer nämlich versprochen. Warum auch immer.

Plastik, Plastik, Plastik. Jenke von Wilsmdorff macht sich in seinem neuesten "Jenke Experiment" auf die Suche nach Plastik. Dafür muss er nicht gross Spuren lesen, denn Plastik ist überall. In uns und um uns herum. "Das Jenke-Experiment: Das Plastik in mir: Wie der Müll uns krank macht" zeigt ein erschreckendes Bild von unserem Plastik-Planeten, aber auch Wege aus der Plastik-Falle.

"Der Winter naht": Zum letzten Mal trat "Game of Thrones" bei den Primetime-Emmy-Awards an. Nach der Dominanz der vergangenen Jahre konnte die Schwerter-und-Drachen-Serie nicht mehr den gewohnten Schrecken bei der Konkurrenz verbreiten. Trotzdem gab es ein versöhnliches Ende für die Mega-Serie. Der Abend im Überblick.

Der wirtschaftliche Aufstieg Chinas zur Supermacht wird immer wahrscheinlicher, sein Einfluss auch in Europa immer deutlicher. Doch welche Interessen verfolgt das Land? Darüber sprach Sandra Maischberger am Mittwochabend mit ihren Gästen, bei denen sich Investor Frank Thelen einen deftigen Rüffel einholte.

Eine Kandidatin, ein Sumo-Ringer und eine Stange: Diese drei eher ungewöhnlichen Zutaten lösten am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" Verwirrung bei Günther Jauch aus. Der Moderator hatte sich unter Poledance nämlich ein bisschen was anderes vorgestellt. Einen richtigen Aussetzer hatte Jauch dann aber bei einem anderen Kandidaten.

Andreas Scheuer in Erklärungsnot: Beim Klimakatastrophen-Talk von Anne Will musste der Minister seine Verkehrspolitik rechtfertigen. Dass bei der teilweise hitzigen Atmosphäre endlich einmal die eigentlichen Probleme der ganzen Klima-Diskussion zur Sprache kamen, war dabei das Verdienst zweier Frauen.

"Und ich kann alles machen, was ich will?", fragt Luke Mockridge im Start-Einspieler seiner neuen "Great Night Show" den Entertainment-Gott in Person von Roberto Blanco. Dass er ganz offenbar nicht alles machen kann, was er will, musste Mockridge nach seinem Auftritt im "Fernsehgarten" erfahren. Am Freitagabend kam nun die Auflösung des Streichs, die gleichzeitig auch das Highlight der Show war.

"Denn sie wissen nicht, was passiert" ist so etwas wie der heimliche Held am TV-Samstagabend. Gerade einmal vier Shows gibt es pro Jahr, aber die haben es in sich. Dass man mit einem gut geplanten Chaos auch gute Fernsehunterhaltung machen kann, bewiesen Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk auch an diesem Samstagabend wieder.

Sie sind immer noch ein Paar. Nach der Finalshow melden Gerda Lewis und Keno Rüst beim grossen Wiedersehen mit Frauke Ludowig Vollzug. Die beiden sind nach wie vor zusammen, wollen sogar eine gemeinsame Wohnung beziehen. Ein Ex-Kandidat findet das aber nicht so toll.

Keno hat es also tatsächlich geschafft. Was die ganze Staffel von "Die Bachelorette" über nach einem Start-Ziel-Sieg aussah, war am Ende auch einer. In einem ebenso ungewöhnlichen wie zähen Finale musste Kandidat Keno gegen sich selbst spielen, weil sein eigentlicher Gegner Tim nicht mehr wollte.

Am 4. September 2015 machen sich Hunderte von Geflüchteten von Budapest zu Fuss auf zur Grenze nach Österreich. Die ZDF-Doku "Stunden der Entscheidung – Angela Merkel und die Flüchtlinge", die am Mittwochabend im ZDF lief, rekonstruiert die Ereignisse dieses historischen Tages.

Die gute Nachricht: Es ist vorbei. Elena Miras und Mike Heiter gewinnen "Das Sommerhaus der Stars" 2019. Die schlechte Nachricht: Beim anschliessenden Veteranen-Tee liefern die Kandidaten eine letzte Show ab, die sogar Menowin Fröhlich irgendwann zu viel wird.