Bundeswehr

Bei einer Übung in Litauen ist ein Bundwehrsoldat bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann rammte mit seinem Bergepanzer einen Baum und wurde von Astwerk tödlich verletzt.

Mit einem Grossaufgebot haben die Einsatzkräfte den Moorbrand bekämpft, mit Erfolg. Der Katastrophenfall wurde nun aufgehoben. Die Evakuierung angrenzender Orte droht nicht mehr. Gelöscht aber ist der seit Wochen schwelende Brand noch nicht.

Der Moorbrand auf einem Bundeswehr-Testgelände im Emsland wurde durch eine Schiesserprobung mit einem Tiger-Hubschrauber von Airbus Helicopters vor drei Wochen entfacht. Einen entsprechenden Bericht bestätigte das Unternehmen. 

Seit zwei Wochen brennt ein Moor in Niedersachsen. Die Bundeswehr hatte das Feuer mit Raketentests ausgelöst. Jetzt rücken von weither zusätzliche Einsatzkräfte an, denn die Gefahr wächst. Und eine Ministerin in Berlin entschuldigt sich.

Moorbrand: Katastrophenfall ausgerufen - Evakuierung möglich

Nach einem Raketentest der Bundeswehr brennt seit Anfang September bei Meppen das Moor. Mittlerweile warnen Experten vor gesundheitlichen Risiken und fordern weitere Messungen.

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter! Wie aus einem internen Papier hervorgeht, will Ursula von der Leyen die Bundeswehr schon bald den Weltraum überwachen lassen.

Die Zeit des Schrumpfens und der Mangelwirtschaft in der Bundeswehr soll vorbei sein. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat einen Plan zur Modernisierung erarbeitet. 

Nach dem riesigen Feuer in den Wäldern vor Berlin glimmen noch immer Glutnester. Wie es zu dem Feuer kam, ist weiter unklar. Allerdings mehren sich die Hinweise, dass Brände gelegt worden sein könnten.

Der Waldbrand in Brandenburg ist inzwischen weitgehend unter Kontrolle. Zwischenzeitlich brannte eine Waldfläche so gross wie 400 Fussballfelder. Hunderte Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die ersten dürfen inzwischen nach Hause zurück.

Die Bundeswehr wirbt im Zuge der Gamescom um neue Rekruten. Daran stören sich zahlreiche Menschen im Internet. Hauptkritikpunkt sind dabei zwei Plakate, die nach Ansicht der Kritiker den Krieg mit einem Videospiel gleichsetzten.  

Das nächste Debakel im HSV-Trikot: Sina Gerisch verzockt sich beim WM-Spezial von "Wer wird Millionär" bei einer der ersten Fragen und geht komplett leer aus. Ein Bundeswehr-Offizier und Vertrauter von Angela Merkel enthüllt den Lieblingsverein der Kanzlerin. Fussballfragen werden beim WM-Spezial allerdings kaum gestellt.

Bei einer WM-Spezial-Ausgabe von "Wer wird Millionär?" spielte Steffen Böhmetzrieder, ein enger Vertrauter von Bundeskanzlerin Angela Merkel, um den grossen Gewinn in der RTL-Sendung. Im Gespräch mit Günther Jauch plauderte der Offizier der Bundeswehr aus dem Nähkästchen. Unter anderem verriet er den Lieblingsklub der Kanzlerin.

Im Prozess um den jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg hat das Landgericht ein Urteil gefällt. 

Rüffel für Alice Weidel im Bundestag: Für die Formulierungen "Kopftuchmädchen" und "Messermänner" während der Generalaussprache wurde die AfD-Politikerin von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble gerügt.

Soldaten müssen leider draussen bleiben: Organisatoren der Internetmesse re:publica verweigern der Bundeswehr einen Stand, Soldaten in Uniform würden nicht zu der Messe passen. Die Bundeswehr reagiert nun mit einer Protestaktion.