Deutscher Bundestag

Die Fans können den Start des Dschungelcamps kaum erwarten, die 14. Staffel des Quotenhits läuft ab dem 10. Januar. Schauplatz ist wie gewohnt Australien. Dort aber wüten seit Wochen verheerende Waldbrände. Deutsche Politiker appellieren an RTL, auf die Ausstrahlung zu verzichten.

Ob die USA ihre Truppen aus dem Irak abziehen, ist noch unklar. Im Fall der Bundeswehr ist die Lage eindeutiger: Ein Teil der Truppen sollen "zeitnahen" aus dem Irak abgezogen werden.

Die gezielte Tötung eines iranischen Militärführers durch einen US-Raketenangriff schürt Sorgen vor einem neuen Krieg im Nahen Osten. Die Koalition gegen die Terrormiliz IS zieht Konsequenzen - von denen auch die Bundeswehr im Irak betroffen ist.

So ein Schwimmabzeichen kann schon ganz schön nützlich sein. Zum einen beweist es, dass man sich im Fall der Fälle über Wasser halten kann. Zum anderen hätte man es beim Familienspecial von "Wer wird Millionär?" am Montagabend eventuell leichter haben können.

AfD-Chef Jörg Meuthen kann die Angst der jüdischen Gemeinde vor seiner Partei nicht nachvollziehen. Die AfD sei sogar "durch und durch pro-jüdisch".

Mit einem Tweet wollte Verkehrsminister Scheuer seine Haltung gegen ein Tempolimit untermauern. Das ging schief: Als Foto verwendete sein Ministerium eine Schweizer Autobahn - dort gilt Tempo 120.

Mit der Wahl der neuen SPD-Spitze steht die GroKo mehr denn je auf wackeligen Beinen. Diese Szenarien sind nach einem Bruch der GroKo denkbar. 

Die Löschung eines Diensthandys von Ursula von der Leyen hat ein juristisches Nachspiel. Nach Spiegel-Informationen stellten die Grünen Anzeige wegen des Verdachts, SMS der Ex-Ministerin seien absichtlich zerstört worden.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: sieben Gründe für ein möglicherweise bevorstehendes Wirtschaftswachstum, neue Vorwürfe gegen den "Spiegel" und der Siegeszug des Mediums Buch im Digitalzeitalter.

Beamte des Verkehrsministeriums transportierten kurz nach dem Start des Untersuchungsausschusses zur geplatzten Pkw-Maut Akten aus dem Bundestag und stuften diese als vertrauliche Verschlusssachen ein. Das sorgt für Kritik.

Beamte des Verkehrsministeriums transportierten kurz nach dem Start des Untersuchungsausschusses zur geplatzten Pkw-Maut Akten aus dem Bundestag und stuften diese als vertrauliche Verschlusssachen ein.

Eine Retourkutsche des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan belastet das ohnehin angespannte Verhältnis seines Landes zu den USA. Erdogan wirft den Vereinigten Staaten Völkermord vor - an den Indianern.