Deutscher Bundestag

Deutschland dürfe im Umgang mit China nicht naiv sein, sagt der China-Berichterstatter der FDP-Fraktion. Das gilt für die Fraktion auch in der Bildung: Sogenannte Konfuzius-Institute tragen ihrer Ansicht nach chinesische Propaganda an deutsche Unis.

Der Bundeswehrskandal um das Veröffentlichen einer Hakenkreuz-Uniform auf Instagram geht auf menschliches Versagen zurück. Die Bundeswehr entschuldigt sich für diese "Gedankenlosigkeit" und kündigt interne Konsequenzen an.

In der Generaldebatte des Bundestages zum Etatentwurf 2020 sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch, die Koalition habe vieles auf den Weg gebracht.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: Die deutsche Autolobby hat mit Hildegard Müller eine neue Führungsfigur, der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts warnt vor einer Erosion der Gesellschaft und Frank Elstner ist künftig bei Netflix zu sehen.

Wie weiter, grosse Koalition? Im Bundestag dürften die Meinungen zur Halbzeit des Regierungsbündnisses frontal aufeinandertreffen.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat angesichts von Bauern-Protesten mehr Verständnis für die Lage der Landwirte in Deutschland gefordert.

Nach der Manipulation von Dopingdaten aus dem Moskauer Labor wird Russland nicht glimpflich davonkommen. Der Sportmacht droht, für vier Jahre von Titelkämpfen und von Olympia bis 2022 verbannt zu werden. Einzelne Athleten sollen unter neutraler Flagge starten dürfen.

Jimmy Schulz ist tot. Der FDP-Politiker ist nach langer schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren gestorben. Seine Kollegen trauern um den über Parteigrenzen hinweg beliebten Netzpolitiker.

Roger Hallam, Mitbegründer der Klimaschutzorganisation Extinction Rebellion, lässt mit Holocaust-Verharmlosung im Sinne der AfD aufhorchen und zitiert dabei einen Satz Alexander Gaulands praktisch wörtlich.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird.

Es war der letzte Stimmungstest vor der Stichwahl: Am Montagabend trafen Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Kampf um die SPD-Führung ein weiteres Mal auf die Gegenkandidaten Geywitz und Scholz. Dabei wurden inhaltliche Unterschiede deutlich, auch die Antwort auf die Frage "Wo soll die SPD in fünf Jahren stehen?" beantworten die Teams mit verschiedenen Schwerpunkten.

Weil ihn seine Tochter damit beauftragte, die Welt zu retten, ging der Autor Philipp Möller als Praktikant in den Bundestag. Eines seiner Themen war der Umgang mit dem Klimawandel. Bei seinen Recherchen kam er aber auch zu einer anderen Erkenntnis: dass der Klimaaktivismus teilweise quasireligiöse Züge hat. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt er, warum er das für problematisch hält.