Michail Gorbatschow

Michail Gorbatschow ‐ Steckbrief

Name Michail Gorbatschow
Bürgerlicher Name Michail Sergejewitsch Gorbatschow
Beruf Politiker, Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Priwolnoje, Nordkaukasus, UdSSR
Staatsangehörigkeit Russische Föderation
Grösse 175 cm
Familienstand verwitwet
Geschlecht männlich
Haarfarbe weiss
Augenfarbe braun
Sterbetag
Sterbeort Moskau, Russland
Links Website der Gorbatschow-Stiftung

Michail Gorbatschow ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Michail Sergejewitsch Gorbatschow war ein russischer Politiker, der vor allem in Zusammenhang mit Glasnost und Perestroika neue Akzente in der sowjetischen Politik setzte. Ausserdem trug er durch Abrüstungsverhandlungen mit den USA massiv zum Ende des Kalten Kriegs bei. Nicht zuletzt zeichnet er sich mitverantwortlich für die politische Einheit und die Wiedervereinigung Deutschlands. Am 30. August 2022 starb der Friedensnobelpreisträger in Moskau.

Als Michail Gorbatschow am 2. März 1931 im Nordkaukasus zur Welt kam, konnte noch keiner ahnen, dass der Sohn eines Mähdrescherfahrers einmal zu den mächtigsten Männern der Welt zählen sollte. Den Grundstein dafür legte er mit einem Jurastudium.

1952 trat er in die KPdSU ein, wurde bald Mitglied des Zentralkomitees und kletterte die politische Karriereleiter immer weiter hinauf. Es folgten die ersten Auslandsreisen. Dabei konnte Gorbatschow durch gewitzte Diplomatie sogar die Eiserne Lady Margaret Thatcher für sich gewinnen. Die machte beim US-Präsidenten Ronald Reagan Werbung für den charmanten Sowjet-Diplomaten. Freunde wurden die beiden Staatsmänner allerdings nie: Michail Gorbatschow bezeichnet den erzkonservativen Reagan als "Dinosaurier". Dieser betitelt den Russen angeblich als "Betonkommunist".

Doch zunächst riefen die Probleme im eigenen Land. 1985 folgte Gorbatschow im Alter von 54 Jahren Konstantin Tschernenko als Generalsekretär der Kommunistischen Partei. Als solcher führte er die Konzepte Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umstrukturierung) in die politische Arbeit der Sowjetunion ein.

Sein liberaler Führungsstil und sein Verhandlungsgeschick im Ausland trugen letztendlich zum Ende des Kalten Krieges bei. Vier Wochen nach dem Fall der Berliner Mauer kam er am 2. Dezember 1989 mit US-Präsident George H. W. Bush zusammen und konstatierte: "Der Kalte Krieg ist zu Ende."

Für sein Engagement erhielt Michail Gorbatschow 1990 den Friedensnobelpreis. Letztendlich bedeutete seine Öffnung nach Westen auch das Ende des Sowjetreiches, was ihm viele in seiner russischen Heimat nicht verziehen haben. Wenige Monate nach einem gescheiterten Putschversuch im August 1991 trat Michail Gorbatschow als Präsident der UdSSR zurück. Gut ein Jahr zuvor war er mit 59,2 Prozent der Stimmen zum Staatspräsidenten gewählt worden.

Die Politik seines Nachfolgers Boris Jelzin kritisierte Gorbatschow im Mai 2007 als eine Politik, die vieles in Russland "zerschlagen" habe. Wladimir Putin warf er vor, eine "Imitation von Demokratie" geschaffen zu haben. Andere Schritte Putins, wie die Annexion der Krim 2014, verteidigte er jedoch. Seitdem ist es politisch ruhig um den Russen geworden.

Stattdessen widmete sich Michail Gorbatschow der Musik. Gemeinsam mit Sophia Loren und Bill Clinton nahm er 2003 eine Kinder-CD auf, für die er einen Grammy bekam. Auch seiner Frau Raissa, die 1999 starb, widmete er einige Stücke: 2009 nahm er eine CD mit dem Titel "Lieder für Raissa" auf. Sieben romantische Lieder singt der Witwer für seine Frau und stellt vor allem mit dem russischen Klassiker "Alte Briefe" eindrucksvoll unter Beweis, was für ein Gesangstalent in ihm steckt.

Michail Gorbatschow ist am 30. August 2022 nach schwerer und langer Krankheit im Alter von 91 Jahren in Moskau gestorben.

Michail Gorbatschow ‐ alle News

Krieg in der Ukraine

Früherer CIA-Direktor ist überzeugt: Nur so endet der Krieg in der Ukraine

von Tabea Sedlak
Krieg in der Ukraine

Militär-Experte: "Russland verfügt über ein enormes Potenzial"

von Tabea Sedlak
Russland

Kleiner Abschied für einen grossen Mann: Bescheidene Trauerfeier für Gorbatschow

Russland

Putin fehlt, Orban reist an: Tausende nehmen Abschied von Michail Gorbatschow

Todesfall

Russlands Präsident Putin bleibt Trauerfeier für Gorbatschow fern

Live-Ticker Krieg in der Ukraine

Pentagon: Ukraine mit "gewisser Vorwärtsbewegung" in Cherson

von Sophie Bierent und Thomas Pillgruber
Russland

Merz: Staatsspitze sollte an Gorbatschow-Begräbnis teilnehmen

Galerie Trauer

Michail Gorbatschow ist tot: Ein Mann, der die Welt verändert hat

Video Todesfall

"Mann des Friedens": Politiker auf der ganzen Welt trauern um Gorbatschow

Verletzung

Merkel am Knie verletzt - Sprecherin: Heilung verläuft sehr gut

Todesfall

Michail Gorbatschow ist tot - seine Beerdigung in Moskau wirft Fragen auf

Video Politik

Michail Gorbatschow - Bilder seines Politikerlebens

Video Politik

Er ermöglichte die deutsche Einheit: Michail Gorbatschow ist tot

Russland

Gorbatschow und die Schweiz

Krieg in der Ukraine

Selenskyj droht: Wir geben Russland "auf die Fresse" – Die Nacht im Überblick

Interview Horst Teltschik

Ex-Kohl-Berater: "Es gibt nur eine Person, die noch mit Putin verhandeln könnte"

von Denis Huber
Krieg in der Ukraine

Die Angst vor dem Dritten Weltkrieg ist zurück

Analyse Nato

Ratlosigkeit im Nato-Russland-Rat: Experte warnt vor Eskalationsgefahr

von Frank Heindl
Kritik Gaming

So schlägt sich das neue "Call of Duty: Black Ops - Cold War" im Test

von Michael Eichhammer
Ex-Bundeskanzler

Das sind die sechs wichtigsten politischen Vermächtnisse Helmut Kohls

von Marie Illner
Video Politik

Michail Gorbatschow: Früherer sowjetischer Staatschef wirft dem Westen "Siegergehabe" vor

Politik

Gorbatschow fordert weltweite Abschaffung von Atomwaffen

Politik

Russland und USA dürfen wieder atomare Mittelstreckenwaffen bauen