Wintersport

Bei der Ski-WM in St. Moritz häufen sich die schlimmen Stürze, gerade in den Speed-Disziplinen. Sind die Strecken zu brutal oder einige Fahrer schlicht überfordert? Die Sicherheitsdebatte hat längst wieder Fahrt aufgenommen - eine Lösung der Probleme ist aber trotzdem kaum in Sicht.

Lara Gut, die grösste WM-Hoffnung der Schweizer, stürzt im Training und droht den Rest der Titelkämpfe in St. Moritz zu verpassen. Kurz darauf holen Wendy Holdener und Michelle Gisin Gold und Silber in der Kombination.

Österreich bangt um Marcel Hirscher. Der Ski-Star muss derzeit krankheitsbedingt das Bett hüten. Noch ist nicht klar, ob und welche Wettbewerbe er bei der Ski-WM in St. Moritz verpassen wird.

Für die Super-G-Sensationssiegerin schliesst sich mit ihrem Gold in St. Moritz ein Kreis. Nicole Schmidhofers Karriere erzählt die Geschichte einer Berg- und Talfahrt, inklusive Happy-End.

Sturzserie bei der alpinen Ski-WM in St. Moritz. Nachdem am Morgen Mirjam Puchner bei den Damen schwer stürzte, hat es nun Olivier Jenot bei den Männern erwischt - er musste zwischenzeitlich intubiert werden und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Schock für die ÖSV-Damen: Mirjam Puchner hat sich beim ersten Abfahrtstraining in St. Moritz schwer verletzt.

Riesen-Sensation in St. Moritz: Erik Guay schreibt Super-G-Geschichte. Und es überrascht noch ein zweiter Kanadier. Einzig Kjetil Jansrud drängt sich zwischen die beiden Landsmänner.

Wie muss es sich anfühlen, mit weit über 100 km/h eine WM-Piste hinunterzurasen? Ein Video des Schweizer Fernsehens lässt das zumindest erahnen.

Erstes Rennen, erste Sensation: Österreichs Nicole Schmidhofer gewinnt ihr erstes Rennen, Lara Gut hingegen hat keinen guten Start bei der Ski-WM in St. Moritz.

Zu viel Schnee: Die FIS hat die Abfahrtstrainings bei der Ski-WM in St. Moritz gestrichen. Die Absagen kommen nicht ganz unerwartet.

Olympia 2026 in Tirol? Bevor eine Bewerbung rausgeht, sollen die Tiroler dazu befragt werden. Das kündigte Innsbrucks Bürgermeisterin an.

Ein entfesselter Marcel Hirscher gewinnt den Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen. Auf Platz zwei und drei überraschen zwei neue Gesichter.

Anna Veith am Podest, Ausfall von Lara Gut, ein vierter Platz von Mikaela Shiffrin: Dieser Super-G war für Überraschungen gut. Ilka Stuhec entscheidet das Rennen für sich.

Mit Startnummer eins zum Sieg: Hannes Reichelt, ausgemachter Kritiker der neuen Startreihenfolge, ist diesmal Profiteur. In der zweiten Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen triumphiert der Salzburger vor einem Italiener und einem Schweizer.

Lara Gut sichert sich in Cortina d'Ampezzo den ersten Abfahrtssieg dieser Saison - fünf Hundertstel vor Sofia Goggia. Lindsey Vonn stürzt wie schon im Training in der Panorama-Kurve.

Bei der Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen sind am Freitag zahlreiche Spitzenfahrer schwer gestürzt. Überraschender Sieger wurde der Amerikaner Travis Ganong.

Der pure Wahnsinn: Das ist die Streif in Kitzbühel schon an sich, doch der Südtiroler Christof Innerhofer stürzte sich vergangene Woche mit einem Wadenbeinbruch hinunter und landete: auf einem Podestplatz.

Christopf Innhofer hat im Super G in Kitzbühel einen Posdestplatz ergattert - mit Knochenbruch, wie erst später bekannt wurde. Hier sehen Sie die Top 5 des Rennens.

Marcel Hirscher ist beim Flutlicht-Rennen in Schladming knapp am Sieg vorbeigefahren. Dem Österreicher fehlten am Ende 0,09 Sekunden auf den Norweger Henrik Kristoffersen.

Premiere nach Mass für den neuen Austragungsort Kronplatz: Federica Brignone feiert einen Heimsieg auf dem Südtiroler Berg. Und die Favoritinnen verlieren teils über eine Sekunde.

Marcel Hirscher hat den Slalom in Kitzbühel für sich entschieden. Dank eines furiosen zweiten Durchgangs fuhr der Österreicher von Rang neun ganz nach vorne und feierte seinen 20. Slalom-Erfolg im Weltcup.

Der Italiener Dominik Paris hat die Abfahrt der Herren in Kitzbühel gewonnen. Der 27-Jährige verwies auf der "Streif" zwei überraschend starke Franzosen auf die weiteren Podestplätze.

Ein Jubeltag für Rot-Weiss-Rot! Matthias Mayer hat den Weltcup-Super-G in Kitzbühel vor dem Italiener Christof Innerhofer gewonnen. Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz.

Es ist das Mekka des Skisports: das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Jedes Jahr stürzt sich die Elite des alpinen Skiweltcups mit halsbrecherischer Geschwindigkeit die weltberühmte "Streif" hinunter. Alles, was Sie rund um das spektakulärste Skirennen der Welt wissen müssen, erfahren Sie hier.

Beim letzten Slalom vor den Weltmeisterschaften in St. Moritz fährt die Schweizerin Wendy Holdener auf Rang drei. Siegerin des Nacht-Slaloms von Flachau ist die Schwedin Frida Hansdotter.

Beim Slalom der Herren in Adelboden ist Henrik Kristoffersen als Sieger hervorgegangen. Nebel sorgte teilweise für schwierige Bedingungen, die nicht zuletzt Marcel Hirscher einbremsten.

Beim Slalom der Damen in Marburg hat am Samstag Mikaela Shiffrin triumphiert. Die Amerikanerin war dicht gefolgt von Wendy Holdener aus der Schweiz, Österreich fuhr ein besseres Ergebnis ein als am Samstag.

Es ist ein atemberaubendes Duell gewesen, das Alexis Pinturault schliesslich für sich entschied. Der Franzose schlug Marcel Hirscher, der ebenfalls durch überragende Leistung glänzte.

Beim Riesenslalom der Damen in Marburg hat am Samstag die Französin Tessa Worley gesiegt. Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin verpasste einen Podestplatz.

Wind-Chaos am Bergisel: Beim dritten Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck wird das Gesamtklassement durcheinandergewürfelt. Markus Eisenbichler und Stefan Kraft werden die Bedingungen zum Verhängnis.

Die Rekord-Siegesserie von Mikaela Shiffrin im Slalom ist gerissen. Die amerikanische Skirennfahrerin schied am Dienstag in Zagreb nach einem Einfädler schon im ersten Durchgang aus.

Markus Eisenbichler hat beim Auftaktspringen der 65. Vierschanzentournee nur knapp einen Podestplatz verpasst. Der 25-Jährige belegte am Freitag vor 25.500 Fans in Oberstdorf mit Sprüngen auf 135 und 133,5 Meter den sechsten Rang, erhielt sich aber alle Chancen in der Gesamtwertung. Vor dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen liegt Eisenbichler knapp 15 Punkte hinter Auftaktsieger Stefan Kraft.

Alexis Pinturault hat die alpine Kombination im italienischen Santa Caterina gewonnen. Der französische Skirennfahrer setzte sich am Donnerstag nach Super-G und Slalom mit einem Vorsprung von 0,34 Sekunden auf den Österreicher Marcel Hirscher durch.

Mikaela Shiffrin hat am Mittwoch auch den zweiten Riesentorlauf am Semmering gewonnen. Beste Österreicherin war Stephanie Brunner als Fünfte.

Mikaela Shiffrin hat den Riesenslalom am Semmering gewonnen. Die Amerikanerin siegte vor Tessa Worley aus Frankreich (+0,78) und der Südtirolerin Manuela Mölgg (+1,09).

Beim RTL-Rennen der Herren in Alta Badia siegte Marcel Hirscher am Sonntag. Die Schweizerin Lara Gut war die Gewinnerin beim Super-G in Val d'Isere.

Österreich atmet auf: Max Franz und Cornelia Hütter haben am Samstag die Durststrecke des ÖSV mit einem ersten und einem zweiten Platz beendet. Verliererin des Tages ist die Schweizerin Lara Gut.

Dritter Saisonsieg für Ilka Stuhec: Die Slowenin gewinnt die Kombination in Val d'Isere. Auch Michelle Gisin und Sofia Goggia dürfen jubeln - die ÖSV-Damen warten weiter auf ihren ersten Stockerlplatz der Saison.

Wieder ein Doppelsieg: Auch im Super-G von Gröden sind die norwegischen Speed-Herren nicht zu schlagen. Ganz oben auf dem Treppchen glänzt einmal mehr Kjetil Jansrud.

Seit dieser Saison gilt eine neue Regelung für Speed-Rennen im Weltcup. Und das auch im Training. Hannes Reichelt findet das "eine Frechheit eigentlich".

Nicht Österreich, nicht die Schweiz, nicht Italien: Norwegen hat seit Jahren die besten Speed-Fahrer im alpinen Weltcup. Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud sorgten in den vergangenen viereinhalb Jahren für eine Podestquote von mehr als 75 Prozent.

Die Wintersport-Saison 2016/2017 bietet auch in diesem Winter zahlreiche Highlights. Der Biathlonweltcup, die Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen, Ski-Alpin, Skispringen oder die Nordische Kombination. Die Highlights der Wintersport-Saison 2016/2017 in der Übersicht.

Die amerikanischen Skirennfahrerin Mikaela Shiffrin hat den Weltcup-Slalom von Sestriere gewonnen und ist damit seit elf Rennen in ihrer Paradedisziplin ungeschlagen.

Es ist endlich soweit: Für alle Wintersport-Fans hat das Warten ein Ende. Die ersten Weltcups in Biathlon, Skispringen und Langlauf sind vorbei. Und dieser Winter ist ein ganz besonderer. Nicht nur, weil es der vorolympische Winter ist, sondern, weil auch in diesem Winter einige Grossereignisse warten. Wir fassen für Sie die Highlights der Wintersaison 2016/17 zusammen.

Marcel Hirscher hat beim Riesenslalom in Val D'isere einen starken zweiten Platz belegt, der einzige deutsche Starter, Felix Neureuther, enttäuschte dagegen

Alexis Pinturault hat am Samstag in Val d'Isère seinen achten Weltcupsieg im Riesentorlauf gefeiert. Der Franzose gewann vor Marcel Hirscher und dem Norweger Henrik Kristoffersen.

Norwegen startet mit einem Doppelsieg in die Speed-Saison. In Val d'Isere setzt sich Kjetil Jansrud vor seinem Landsmann Aksel Lund Svindal durch.

Neuerung für die alpinen Skiherren und -damen: In den Speed-Disziplinen starten die Athleten künftig in einer anderen Reihenfolge. Am Freitag hat die neue FIS-Regelung Premiere.

Severin Freund hat gleich bei der Rückkehr nach seiner Verletzungspause die Spitzenposition im Gesamtweltcup der Skispringer übernommen.

Auch in Beaver Creek liegt zu wenig Schnee: Die FIS sagt das zweite Herren-Speedrennen ab. Ein neuer Termin soll bald gefunden werden.