Wintersport-Saison 2018/19

Er trägt sein schweres Schicksal mit Bravour: Der am Kulm schwer gestürzte österreichische Skispringer Lukas Müller hat sich erstmals zu seiner Lähmung geäussert.

Im Slalom von Kitzbühel kommt es zu einer sensationellen Aufholjagd. Henrik Kristoffersen feiert seinen fünften Slalom-Sieg in dieser Saison und verweist die Konkurrenz einmal mehr auf die Plätze.

Ist die Streif zu gefährlich? Die Meinungen gehen auseinander. Aksel Lund Svindal beschwert sich nicht, Marcel Hirscher sieht die Sache anders.

Der norwegische Skirennfahrer Aksel Lund Svindal hat sich bei seinem Sturz auf der Streif das vordere Kreuzband und den Meniskus im rechten Knie gerissen und muss die Weltcup-Saison vorzeitig beenden.

Georg Streitberger stürzt auf der Streif und fällt ins Netz. Der Salzburger muss vom Hubschrauber abtransportiert werden. Hannes Reichelt und Aksel Lund Svindal scheitern an der Hausbergkante. Der Sieg wird da fast zur Nebensache.

Die legendäre Kitzbühel-Abfahrt über die Streif führt das dritte Jahr nacheinander nicht über die komplette Original-Strecke.

Alexis Pinturault hat zum dritten Mal nacheinander die Alpine Kombination von Kitzbühel gewonnen und Frankreich zu einem Dreifach-Erfolg geführt. ÖSV-Favorit Marcel Hirscher fädelte im Slalom ein und schied aus.

Aksel Lund Svindal entscheidet das erste Hahnenkamm-Rennen für sich: Im Super-G siegt der Norweger vor Andrew Weibrecht und Hannes Reichelt.

Aksel Lund Svindal hat zum ersten Mal in seiner Karriere die legendäre Lauberhorn-Abfahrt gewonnen und Norwegens Ski-Team einen Rekord beschert.

Der furchtbare Sturz von Skispringer Lukas Müller am Kulm war nicht nur für den österreichischen Skiverband ein Schock, die gesamte internationale Skisprungszene bangt um den 24-Jährigen. Denn die Diagnose lautet auf Querschnittslähmung. Doch was bedeutet das genau?

Ein schwerer Sturz des Österreichers Lukas Müller hat am Mittwochabend das Einfliegen für die Skiflug-WM am Kulm überschattet. Der 23-Jährige musste nach einer Rückenverletzung sofort an der Halswirbelsäule operiert werden.

Es hatte sich bereits abgezeichnet. Gregor Schlierenzauer beendet vorzeitig die Saison. In seinem Blog erklärt er seine Beweggründe: Unter anderem hätten ihn Berichte über sein Privatleben enttäuscht.

Trotz einer starken Leistung hat Severin Freund den ersten deutschen Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee seit 14 Jahren verpasst.

Christof Innerhofer hat bei der Abfahrt in Santa Caterina einen Höllenritt hinter sich. Im oberen Teil der Strecke raste Innerhofer mit einer Geschwindigkeit von knapp 120 km/h durch ein Tor durch und nahm die Torstange samt Fahne mit.

Die Slowenin Ana Drev hat sich im ersten Lauf des Riesentorlaufs in Lienz durchgesetzt. Die Schweizerin Lara Gut reiht sich auf Platz zwei ein, dritte ist ÖSV-Läuferin Eva-Maria Brem.

Nach dem unfassbaren Skandal mit einer abgestürzten Drohne beim Slalom von Madonna di Campiglio herrscht nicht nur bei Beinahe-Opfer Marcel Hirscher Wut und Entsetzen. Der Schock über den Vorfall sitzt bei allen tief.

Ted Ligety schiebt Matthias Mayers schwere Rückenverletzung just auf dessen Airbag. Laut dem US-Amerikaner werden die Rennfahrer mit nicht ausreichend getestetem Material auf die Piste geschickt.

Das norwegische Ski-Team feiert beim Super-G in Gröden einen Dreifacherfolg: Aksel Lund Svindal fährt auf Platz eins, dahinter reihen sich Kjetil Jansrud und Aleksander Kilde Aamodt ein. ÖSV-Läufer Matthias Mayer fährt auf Rang vier.

Trauer bei Alexander Pointner: Der ehemalige Skisprung-Trainer der Österreicher muss mit dem Tod seiner Tochter Nina zurechtkommen. Die 17-Jährige stirbt nach 13 Monaten im Wachkoma.

Didier Cuche ist Papa geworden. Seine Frau Manuela brachte vergangene Woche einen Sohn zur Welt. Den Namen des Kleinen gab Cuche auf Facebook bekannt.

Marcel Hirscher siegt in Beaver Creek beim Riesentorlauf der Herren.

Mit phänomenalem Vorsprung hat Ski-Star Lindsey Vonn auch den Super-G von Lake Louise gewonnen und damit den dritten Erfolg in drei Tagen auf ihrem Lieblingshang gefeiert.

Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher hat zum ersten Mal in seiner Karriere einen Super-G im Weltcup gewonnen.

Von einem dramatischen Sturz ist am Samstagabend die Herren-Abfahrt in Lake Louise überschattet worden. Der Österreicher Markus Dürager verlor die Kontrolle und erlitt mehrere Verletzungen. Nun sorgt der Unfall auch noch für Zoff: Der ÖSV übt heftige Kritik am Abtransport des Skifahrers.

Nun ist sie zurück an der Spitze: Der Schweizerin Lara Gut gelang am Freitag beim Riesenslalom in Aspen der Sprung aufs Siegertreppchen.

Der Streit zwischen Anna Fenninger und dem ÖSV beherrschte das Sommerloch. Nach der Versöhnung hat sich der Ski-Star mit einem eigenen Team auf die neue Saison vorbereitet. Allerdings läuft auch da nicht alles reibungslos. Und über allem steht die Frage, wie stark Fenninger die Turbulenzen des Sommers noch beeinflussen.

Es ist ein herber Rückschlag für sie gewesen: Ihr Unfall von vergangener Woche bedeutete für das österreichische Ski-Ass Anna Fenninger zugleich das Saison-Aus. Via Facebook meldet sie sich nun mit einem Lächeln bei ihren Fans.

Gute Nachrichten für Anna Fenninger: Ihre Operation am Knie ist gut verlaufen - am Donnerstag beginnt schon die Reha. Der Skistar selbst ist enttäuscht, aber zuversichtlich.

Drei Monate Schneepause für Beat Feuz: Zwar ist seine Operation gut verlaufen, es wird aber noch dauern, bis er wieder in den Skizirkus einsteigen kann. Trotzdem gibt sich der Schweizer optimistisch.

Skistar Anna Fenninger und der Österreichische Skiverband ÖSV haben ihren Streit beigelegt - das hat Präsident Peter Schröcksnadel am Donnerstag bekannt gegeben. Bei Twitter hagelt es kritische Kommentare.

Skistar Anna Fenninger hat in einem öffentlichen Statement mit dem ÖSV abgerechnet - eine Lösung im Streit mit dem Verband scheint damit in weite Ferne gerückt zu sein. Die Twitter-Gemeinde hat Fenningers Statement rege kommentiert, Kritik an der Salzburgerin bleibt dabei nicht aus.

Der Streit zwischen Anna Fenninger und dem ÖSV ist am Dienstag völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Fronten sind so verhärtet, dass nun alles möglich erscheint - selbst ein Austritt des Superstars aus dem Verband.

Der Schweizer Skirennfahrer Silvan Zurbriggen tritt zurück. Der Olympia-Dritte in der Kombination von 2010 und WM-Zweite im Slalom von 2003 fasst seinen Entschluss nach 254 Rennen - und anhaltenden Rückenbeschwerden.

Wie schon im Vorjahr hat die Schweiz den Team-Event im Weltcup-Finale gewonnen. Charlotte Chable, Wendy Holdener, Reto Schmidiger und Justin Murisier setzten sich im Final gegen Schweden durch.

DSV-Läufer Fritz Dopfer hat sich spätestens mit seinem zweiten Platz bei der WM in Vail/Beaver Creek in die absolute Weltspitze gefahren. Neben Felix Neureuther zählt er zu den Spitzenathleten im deutschen Skiverband. Im exklusiven Interview mit unserem Portal spricht Dopfer über die Form seines Lebens und er verrät, wie er vor einem Rennen die Nerven behält.

Die Ski-Weltmeisterschaft ist vorbei, die Schweiz zieht Bilanz: Neben dem historischen Ritt von Patrick Küng bleibt aber nicht viel Positives haften. Die Schweiz hat Nachholbedarf - ganz besonders in den technischen Disziplinen.

Der Auftakt verlief schleppend, nach und nach hat sich das "Team Schweiz" bei der Ski-WM in Beaver Creek aber gesteigert und in der Königsdisziplin voll zugeschlagen. Jetzt fehlt noch ein Titel für Lara Gut.

Mit zwei Medaillen dominiert die Schweiz die Königsdisziplin bei der Ski-WM in den USA. In der Abfahrt ist der schlechteste Eidgenosse besser als der schnellste Österreicher, "King Küng" krönt sich zum Weltmeister. Aber auch die Heim-Fans können eine Plakette bejubeln.

Der Unfall von Bode Miller beim Super-G der Alpinen Ski-Weltmeisterschaft wirft einmal mehr die Fragen nach den Sicherheitskonzepten im alpinen Ski-Zirkus auf. Ansätze gibt es genügend und sogar eine Art "Wunderwaffe". Aber auch die Gier nach Geschwindigkeit bleibt.

War's das für Bode Miller? Nach seinem schweren Super-G-Sturz bei der Heim-WM wird der US-Skistar operiert. Ob der 37 Jahre alte Amerikaner noch einmal in den Ski-Zirkus zurückkehrt ist offen.

Kaum ein Rennen ist spektakulärer als die Hahnenkamm-Abfahrt - die wichtigsten Fakten.

Zum ersten Mal seit sechs Jahren wird die Hahnenkamm-Abfahrt am Wochenende wieder über den kompletten Zielsprung gehen. Diesmal wird er nicht entschärft.

Am Dienstag ist der Schweizer Simon Ammann beim Finale der Vierschanzentournee schwer gestürzt. Auch in den Tagen zuvor kam es zu Unfällen. Gefühlt häufiger als in der Vergangenheit. Ist in Anbetracht der zahlreichen Zwischenfälle der Skisprungsport tatsächlich gefährlicher geworden?

Nach seinem Horrorsturz bei der Vierschanzentournee geht es Simon Ammann den Umständen entsprechend gut. Sein Zustand ist stabil, und er ist ansprechbar. Wie es um eine Rückkehr in den Profisport bestellt ist, steht allerdings in den Sternen.

Viktoria Rebensburg hat einen Tag nach ihrem zweiten Platz in der Abfahrt im alpinen Ski-Weltcup das Ziel beim Super-G nicht erreicht.

Marcel Hirscher gewinnt den Slalom von Are. Der Salzburger setzt sich mit zehn Hundertstel Sekunden vor Felix Neureuther aus Deutschland durch. Damit übernimmt Hirscher wieder die Führung im Gesamtweltcup.

Im Interview verrät uns die Sportlerin, wie sie sich auf die kommenden Monate vorbereitet hat, wer ihre Vorbilder sind und wovor sie wirklich Angst hat.

Nach 25 von 34 Rennen lag Marcel Hirscher noch knapp vor dem Norweger Aksel Lund Svindal. Jetzt hat er knapp 80 Punkte Rückstand – das Rennen um den Gesamtweltcup ist wesentlich enger als im Vorjahr. Bei den Damen führt die Deutsche Maria Höfl-Riesch vor Tina Weirather aus Liechtenstein. Österreichs Olympiasiegerin Anna Fenninger muss um eine Kugel zittern.

Die 19-Jährige holt die erste Slalom-Medaille für die Schweiz seit fast zehn Jahren.

Urban Skiing extrem: Hier wird eine alte Lagerhalle zur Skipiste.