Ron Desantis

Ron DeSantis ‐ Steckbrief

Name Ron DeSantis
Bürgerlicher Name Ronald Dion DeSantis
Beruf Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Jacksonville/Florida/USA
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Grösse 180 cm
Gewicht 70 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Twitter-Account von Ron DeSantis

Ron DeSantis ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Der US-amerikanische Politiker Ronald Dion, genannt Ron DeSantis, kam am 14. September 1978 in Jacksonville, Florida, zur Welt. Seit 2019 ist der Republikaner Gouverneur seines Heimatstaates. DeSantis gilt als extrem konservativ und wird als möglicher republikanischer Kandidat für die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2024 gehandelt.

DeSantis' Familie wanderte um die Jahrhundertwende (19. Jh.) aus Italien nach Florida aus. DeSantis selbst wuchs in einfachen Verhältnissen zunächst in Orlando und später in Dunedin mit seiner jüngeren Schwester Christina Marie DeSantis auf, die 2015 in London mit nur 30 Jahren verstarb. Seine Mutter war Krankenschwester, sein Vater ein technischer Installateur.

Studium in Yale und Harvard

DeSantis wurde katholisch erzogen, studierte nach seinem College-Abschluss zunächst an der Yale University, später an der Harvard Law School und zeigte schon früh Führungsqualitäten: Er war unter anderem Kapitän seines College-Baseballteams und aktives Mitglied der Studentenverbindung Delta Kappa Epsilon. Sein Studium schloss DeSantis mit "Juris Doctor Cum Laude" ab.

Nebenbei begann DeSantis 2004 als Offiziersanwärter bei der Marinegerichtsbarkeit beim Judge Advocate General’s Corps (JAGC) der US Navy zu arbeiten und war ab 2005 auf dem Stützpunkt Naval Station Mayport beschäftigt. 2006 wurde er zum Lieutenant befördert.

In dieser Zeit arbeitete er unter anderem für den Kommandeur der "Vereinigten Einsatzgruppe Guantanamo", die für das amerikanische Gefangenenlager auf Kuba zuständig ist. 2007 ging DeSantis für ein Jahr als militärischer Rechtsberater in den Irak. Für seinen Einsatz erhielt er zahlreiche militärische Auszeichnungen.

Im Anschluss arbeitete DeSantis als Ermittler im Büro des Bundesstaatsanwalts in Florida, unterrichtete zudem Militärrecht an der Florida Coastal School of Law und arbeitete als Militärstrafverteidiger.

Von 2013 bis 2018 sass DeSantis als republikanischer Abgeordneter Floridas im US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. Dort war er trotz mehrfacher Wiederwahl relativ erfolglos: In fünf Jahren im Kongress initiierte DeSantis vier eigene Gesetzesvorlagen - keine davon ging durch.

Ron Desantis: Skeptiker der Erwärmung und Unterstützer der Waffnen-Lobby

Trotz rassistischer Äusserungen über seinen dunkelhäutigen Gegenkandidaten Andrew Gillum wurde DeSantis 2018 zum Gouverneur von Florida gewählt, trat sein Amt 2019 an.

DeSantis gehört dem strengkonservativen Lager der Republikanischen Fraktion an. Er ist unter anderem Mitbegründer der Freedom Caucus-Bewegung, die sich aus Prinzip gegen jede Reformbestrebung der Demokraten ausspricht. Er gilt als einer der Skeptiker der Globalen Erwärmung und ist Unterstützer der Waffnen-Lobby.

Umstritten sind DeSantis "Don't Say Gay"- und "Stop Woke"-Gesetze, die das Erwähnen von Gender-Themen und die Aufklärung über Rassismus an Kindergärten und Grundschulen verbieten. Zudem organisierte DeSantis Wahlkreise in Florida zum Vorteil seiner Partei und zum Nachteil der Demokraten neu.

Zu DeSantis Unterstützern zählen unter anderem der Hedgefonds-Milliardär Ken Griffin und Fox News.

DeSantis ist mit der TV-Moderatorin Casey DeSantis verheiratet, mit der er zwei Söhne und eine Tochter hat.

Ron DeSantis ‐ alle News

US-Politik

Plan B: Was wäre, wenn Biden oder Trump ausfallen?

US-Politik

Suche nach "Running Mate": Wer wird an Trumps Seite kämpfen?

Analyse US-Wahlkampf

Weniger Chaos, mehr Disziplin

von Lukas Hermsmeier
US-Wahl 2024

Was passiert, wenn Biden oder Trump aus dem Rennen aussteigen?

US-Wahl

Nach DeSantis-Rückzug: Trump mottet Spitznamen ein

Video US-Wahlen

Ein Konkurrent weniger für Trump: DeSantis gibt im Vorwahlkampf auf

USA

Finale in New Hampshire? DeSantis wirft hin, Haley kämpft weiter

US-Politik

Das Rennen scheint gelaufen: Nun richten sich die Blicke auf New Hampshire

US-Wahl

Sechstes TV-Duell der Republikaner fällt flach

Analyse US-Politik

Klarer Sieg bei Vorwahlen in Iowa: Ist Donald Trump überhaupt noch aufzuhalten?

von Lukas Weyell
USA

Rasanter Sieg: Trump dominiert erste Vorwahl im US-Wahljahr

Analyse US-Vorwahlen

Welche Bedeutung hat der Beginn der Vorwahlen in Iowa für Donald Trump?

von Lukas Weyell
US-Wahl

Erste Vorwahl des Jahres: Warum ist die Abstimmung so wichtig?

Iowa

Heftiger Wintersturm bringt Wahlkampf der Republikaner durcheinander

US-Vorwahlen

Haley und DeSantis zanken bei CNN - und Trump ist der lachende Dritte

Präsidentschaftsrennen

Republikaner schmeisst hin – und warnt vor Trump

US-Politik

Biden verstärkt Wiederwahl-Kampagne - Rede zum Jahrestag der Kapitol-Erstürmung

US-Politik

Nächster Bundesstaat schliesst Donald Trump von Präsidentschaftsvorwahlen aus

US-Politik

USA vor beispiellosem Wahljahr: Womit Biden und Trump zu kämpfen haben

US-Wahlen

Duell Biden gegen Trump? Was den beiden gefährlich werden könnte

Präsidentschaftswahlen

US-Republikanerin Nikki Haley gewinnt wichtiges Unterstützer-Netzwerk

Analyse US-Politik

Nikki Haley: Das ist die Frau, die Trump die Kandidatur streitig machen will

von Marie Illner
Analyse US-Wahl 2024

Joe Biden wird 81: Altersprobleme eines Wahlkämpfers

Analyse US-Wahlen

Schlechte Umfragewerte: Nominieren die Demokraten einen anderen Kandidaten?

von Lukas Weyell