Schweiz

Der Schweizer Bauernverband spricht von einem "Schicksalsjahr": 2020 wird über die Trinkwasser-Initiativen entschieden. Ausserdem stehen das Freihandelsabkommen mit den Mercosur-Staaten und die Agrarpolitik 22+ an.

Einer Schweizerin wird das Bürgerrecht entzogen, weil sie den IS unterstützt haben soll. Seit dem Zweiten Weltkrieg kommt es erst zum zweiten Mal zu dieser Massnahme. Wann und wie kann man die Staatsbürgerschaft überhaupt verlieren?

Das Tessin ist offenbar besonders von mafiösen Aktivitäten betroffen. Der Bundesrat entwickelte deshalb den Aktionsplan "Antimafia" für den Südkanton. In Graubünden steigt nun die Befürchtung, dass die Clans ausweichen könnten.

Am Neujahrstag machten etwa 100 Klimaaktivisten die Besucher am Flughafen Zürich darauf aufmerksam, dass der Flugverkehr die Auswirkungen der Klimakrise verschärfe. Sie forderten mit einer Menschenkette dazu auf, nicht mehr mit dem Flugzeug zu reisen.

Für eine Schweizerin und ihre zwei Söhne endeten die Weihnachtsferien in Prag mit einem bösen Erwachen. Sie wurden Opfer dreister Reifendiebe.

Auch am diesjährigen Silvesterabend wird das neue Jahr wieder vielerorts mit reichlich Feuerwerk begrüsst. In der Schweiz nehmen viele Städte die daraus entstehende Umweltbelastung ernst und setzen sich für Klimaneutralität ein.

Immer häufiger bleibt der Herd kalt und der Ofen aus: Ganz zur Freude der Lieferdienste. Welche Essensbestellungen in der Schweiz am häufigsten getätigt werden? Und wer sich am liebsten beliefern lässt? Hier gibt's die Antworten.

Lawinentoter in der Schweiz: Ein Mann aus Baden-Württemberg wurde im Kanton Wallis von einer Lawine mitgerissen. Er verstarb nach seiner Bergung mehrere Stunden später im Krankenhaus in Bern.

Tragisches Unglück über Hawaii: Am vergangenen Donnerstag ist ein Ausflugshelikopter aus bislang noch ungeklärten Gründen über der US-Inselgruppe abgestürzt. Alle sieben Insassen starben, darunter eine vierköpfige Familie aus der Schweiz.

Der Lawinenabgang auf einer Skipiste in den Schweizer Alpen am 2. Weihnachtstag hat an der Gefahrenstufe nichts geändert. Auf der fünfstufigen europäischen Skala bewertete das Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) in Davos die Lage am Freitag überwiegend als Stufe 3.

Opfer häuslicher Gewalt sollten in der Schweiz nach Vorstellung der Justizministerin künftig ein Alarmsystem bekommen. Das soll sie warnen, wenn sich ihr gewalttätiger Ex-Partner oder Belästiger trotz Kontaktverbots nähert.

In der Schweiz geht am zweiten Weihnachtstag eine gewaltige Lawine auf einer Skipiste nieder. Die Schneemassen verschütten mehrere Wintersportler. Tags zuvor hatten Bergretter in Österreich nach einer Lawine schon von einem "Weihnachtswunder" gesprochen.

Mit einem Tweet wollte Verkehrsminister Scheuer seine Haltung gegen ein Tempolimit untermauern. Das ging schief: Als Foto verwendete sein Ministerium eine Schweizer Autobahn - dort gilt Tempo 120.

Im Schweizer Kanton Uri geht am zweiten Weihnachtstag eine gewaltige Lawine auf einer Skipiste nieder. Die Polizei vermutet verschüttete Personen.

Überschwemmungen, Feuersbrünste und Wirbelstürme zeigen, wie verheerend die Folgen des Klimawandels sein können. Bereits vor 20 Jahren, am 26. Dezember 1999, fegte Orkan "Lothar" mit Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern pro Stunde unter anderem über Frankreich, die Schweiz sowie Südwestdeutschland hinweg und forderte 110 Menschenleben. Wir blicken zurück …

Im Kanton Freiburg wurde vor wenigen Tagen ein toter Goldschakal am Strassenrand gefunden.

Immer mehr abgewiesene Asylsuchende verlassen freiwillig die Schweiz. Der Grund dafür sind wohl neue beschleunigte Asylverfahren. Davon ist der Staatssekretär für Migration, Mario Gattiker, überzeugt.

Er ist der Präsident der grössten Partei der Schweiz. Doch nun hat Albert Rösti genug und kündigt seinen Rücktritt bei der SVP an.

Das Schweizer Kernkraftwerk Mühleberg ist am Freitag stillgelegt worden. Es ist die erste der fünf Schweizer Atomanlagen, die endgültig vom Netz gegangen ist.

Freitag, den 20. Dezember, findet in Gröden der Super-G der Herren statt. Wo Sie den Ski-Alpin-Weltcup 2019/20 live im Fernsehen und Online-Stream sehen können, erfrahren Sie hier im Überblick.

Auf Sri Lanka wurde eine einheimische Mitarbeiterin der Schweizer Botschaft am Montag festgenommen. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zu einem Asylantrag eines Polizisten.

Nachdem eine Testphase positiv ausfiel, wollen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ab Ende 2020 kostenloses Internet in ihren Fernzügen ausbauen.

In der Stadt Luzern werden keine Christbäume aus dem Ausland mehr verkauft. Nur noch einheimische Tannenbäume dürfen angeboten werden. Damit reagiert die Stadt auf Christbaumanbieter, die die Herkunft ihrer Bäume nicht richtig deklariert haben.