Serena Williams

Serena Williams ‐ Steckbrief

Name Serena Williams
Beruf Ehemalige Tennisspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Saginaw / Michigan (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Grösse 175 cm
Gewicht 70 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun
Links Website von Serena Williams
Instagram-Account von Serena Williams

Serena Williams ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Serena Williams konnte sich im Tennis über Jahre zu einer erfolgreichen festen Grösse des Sports hochspielen. Während ihrer aktiven Karriere, die sie 2022 beendete, gewann sie 23 Grand-Slam-Titel.

Die gebürtige US-Amerikanerin Serena Williams zeigte schon während der Schulzeit, dass sie das Potenzial zur Profi-Tennisspielerin hatte. Auch im Doppel, zusammen mit ihrer Schwester Venus Williams feierte die Sportlerin erste Erfolge.

Die Ausnahme-Tennisspielerin startete ihre professionelle Karriere im Alter von 14 Jahren. Zwei Jahre darauf sorgte sie mit einem Sieg über die damalige Weltranglistenerste für einen Paukenschlag. Dadurch konnte sie ihre eigene Positionierung in der Weltrangliste deutlich verbessern und setzte diesen Aufstieg in den nächsten Jahren kontinuierlich fort.

Die ersten Siege in grossen Turnieren erlebte Serena Williams 1998 zunächst in sogenannten Mixed-Spielen. Im Folgejahr konnte die Tennisspielerin dann die "US Open" und damit das erste Grand-Slam-Turnier für sich entscheiden. Die Goldmedaille im Doppel bei den Olympischen Spielen in Sydney, der Erfolg des sogenannten unechten Grand Slam über die Jahre 2002 bis 2003 und die Auszeichnung "Sportler des Jahres 2002" komplettieren den Steckbrief der ersten Profijahre.

Nach den ruhmreichen Saisons folgten drei Jahre der Erfolgslosigkeit. Teils ging Serena Williams mit Übergewicht an den Start und musste immer wieder frühe Ausscheidungen in Turnieren hinnehmen. Die Tennisspielerin rutschte zeitweise auch aus den besten 100 der Weltrangliste.

2007 kämpfte sie sich mit einem fulminanten Sieg über die amtierende erste Maria Sharapowa bei den "Australien Open" zurück. Sie konnte ihre gute Form allerdings nicht halten und spielte die restliche Saison keine grosse Rolle in der Weltrangliste.

Im darauf folgenden Jahr konnte Serena Williams wieder den ersten Platz der Rangliste erobern und sammelte viele Turniersiege. Die Sportlerin übertrug ihre Form diesmal in die nächste und sogar in die übernächste Spielzeit und wurde abermals als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.

Eine lange Verletzungspause folgte für die Tennisspielerin. Nach ihrem Comeback konnten sie in den Turnieren zwar immer wieder Siege erkämpfen, aber nicht den ersten Tabellenplatz der Weltrangliste zurück gewinnen, den sie zuvor 100 Wochen lang halten konnte. Im Juni 2013 gewinnt sie die "French Open 2013".

Mit ihrem siebten Sieg in Wimbledon stellt Williams 2016 mit 22 Grand-Slam-Titeln den Rekord von Steffi Graf ein. Im September 2016 wird sie als Weltranglistenerste abgelöst von Angelique Kerber. Doch schon im Januar 2017 kämpft sie sich mit dem siebten Sieg bei den Australian Open zurück an die Spitze und löst Steffi Graf als Rekordhalterin ab.

Nach ihrer Babypause konnte Serena Williams sich im Januar 2020 den Sieg beim ASB Classic in Auckland sichern. Insgesamt kann sie 23 Grand-Slam-Titel vorweisen. Nur die ehemalige australische Tennisspielerin Margaret Court gewann einen Titel mehr als sie. 2022 beendete Serena Williams ihre Karriere als Tennisprofi.

Im Februar 2022 kam der US-amerikanische Film "King Richard" in die deutschen Kinos, der die Anfänge der Tennisschwestern Venus und Serena Williams aus Sicht ihres Vaters Richard erzählt. Für seine Darstellung des strengen Vaters und pedantisch Tennislehrers Richard Williams, der mit seiner Erziehung den Grundstein für die Erfolge seiner Töchter legte, wurde Will Smith mit einem Oscar ausgezeichnet.

Mit dem Internet-Unternehmer Alexis Ohanian bekam die Sportlerin im September 2017 Tochter Alexis Olympia, die Hochzeit des Paares fand im November statt. Im Mai 2023 zeigte sich Serena Williams auf der Met Gala erneut mit Babybauch. Die Geburt ihrer zweiten Tochter Adira River Ohanian verkündete die Tennisspielerin via Instagram Ende August 2023.

Serena Williams ‐ alle News

Lifestyle

"Vogue"-Kultbild nachgestellt: Zendaya ehrt Sportlegenden

Stars

"Supersoldatenmilch": Serena Williams spendet ihre Muttermilch

Stars

CFDA Fashion Awards: Serena Williams überzeugt im Pailletten-Kleid

Tennis

Serena Williams ärgert sich noch immer: Kryptischer Kommentar zum Fall Halep

US Open

US-Jungstar Gauff feiert emotionalen US-Open-Triumph

Stars

Mit Babybauch bei der Met Gala: Serena Williams ist wieder schwanger

Kritik Streaming

Netflix-Doku "Harry & Meghan": Meghan offenbart sehr dunkle Gedanken

von Christian Vock
Formel 1

Am besten vermarktbare Sportler: Nur wenige Stars können mit Hamilton mithalten

von Andreas Reiners
Podcast

"Hässliches Entlein": Herzogin Meghan gewährt private Einblicke in ihr Leben

von Lisa-Marie Yilmaz
"Archetypes"-Podcast

Herzogin Meghan zu Mariah Carey: "Du warst so prägend für mich"

von Lisa-Marie Yilmaz
Video US-Open

Stars feuern Serena Williams an: Doch dieses kleine Mädchen stahl allen die Show

US Open

Stars feuern Serena Williams an: Doch dieses kleine Mädchen stahl allen die Show

Video Tennis

Emotionales Auftaktmatch: Williams in Runde Zwei der US Open

Tennis

Serena Williams vor den US Open: Fünf Fakten über die Tennisqueen

von Victoria Kunzmann
Video US-Open

Der letzte grosse Auftritt: Williams verabschiedet sich in New York

Royals

"Völlig absurd": Kritiker lassen kaum ein gutes Haar an Meghans Podcast

Stars

Serena Williams teilt süsses Foto mit Herzogin Meghan und Tochter Olympia

Video Tennis

Endlich! Serena Williams feiert ersten Sieg seit 14 Monaten

Video Tennis

Wimbledon: Serena Williams scheitert bei Comeback an Aussenseiterin

Kritik 94. Oscar-Verleihung

Eine Überraschung und (fast) kein Zeichen für die Ukraine: So liefen die Oscars

von Christian Vock
Stars

Tennis-Star Venus Williams verzaubert bei SAG Awards mit besonderem Kleid

Royals

Hätte Prinz Harry seine Probleme nicht gelöst, "hätte ich Meghan verloren"

Video Britische Royals

Tipps von Prinz Harry: So hält er sich mental fit

Royals

Prinz Harry wird persönlich und spricht offen über seinen Burnout