Thorgan Hazard

Thorgan Hazard ‐ Steckbrief

Name Thorgan Hazard
Bürgerlicher Name Thorgan Ganael Francis Hazard
Beruf Fussballprofi
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort La Louvière
Staatsangehörigkeit belgisch
Grösse 174 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau

Thorgan Hazard ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Thorgan Hazard ist ein belgischer Fussballspieler, der seit 2014 in der deutschen Bundesliga für Borussia Mönchengladbach spielt.

Thorgan Ganael Francis Hazard ist am 29. März 1993 im belgischen La Louvière geboren und der jüngere Bruder des belgischen Fussballnationalspielers und FC-Chelsea-Stars Eden Hazard.

Bereits im Alter von acht Jahren steht er für den unterklassigen belgischen Verein Stade Brainois auf dem Platz. 2003 wechselt er schliesslich zum belgischen Zweitligisten AFC Tubize in die Jugend-Abteilung, wo er vier Jahre spielt. 2007 führt ihn sein Weg nach Frankreich, zum RC Lens. 2010 rückt er dort in den Kader der zweiten Mannschaft auf und spielt in der vierten Liga. In 21 Einsätzen kann er zwei Tore erzielen. 2011 steht er schliesslich für die erste Mannschaft des RC Lens auf dem Platz, die in der zweiten Liga spielt.

Sein Profi-Debüt hat er schliesslich im Juli 2011. Nur ein Jahr später wechselt Hazard zum FC Chelsea, wo er jedoch nicht lange bleibt. Im August 2012 wird er an den belgischen Erstligisten SV Zulte Waregem ausgeliehen, wo er bis 2014 auf dem Platz steht, ehe er zu Borussia Mönchengladbach wechselt – wenn auch zunächst nur als Leihgabe. Im Februar 2015 wird er schliesslich mit einem Vertrag bis 2020 fest verpflichtet. Eine Vertragsverlängerung lehnt Hazard im April 2019 ab. Gerüchtehalber soll er im Sommer 2019, spätestens 2020 zu Borussia Dortmund wechseln.

Hazard steht seit 2008 zudem als Nationalspieler für Belgien auf dem Platz. Erst für die verschiedenen Jugend-Mannschaften und seit 2013 für die Herrennationalmannschaft Belgiens.

Thorgan Hazard ist mit Ehefrau Marie verheiratet, mit der er eine gemeinsame Tochter hat.

Thorgan Hazard ‐ alle News

Ruhrgebiet statt bayerischer Metropole? Medienberichten zufolge hat Borussia Dortmund Interesse, Mats Hummels zurück ins Revier zu holen. Es gibt einige Gründe, die für und einige, die gegen einen Transfer sprechen könnten.

Sommerpause bedeutet heisse Transferphase: In der Bundesliga startet die Wechselzeit am 1. Juli, doch schon vorher gibt es jede Menge Gerüchte. In unserem Transferticker halten wir Sie über Spekulationen und vollzogene Transfers in der Bundesliga auf dem Laufenden. Auch über Wechsel von internationalen Spitzenspielern informieren wir sie in unserem Transfergerüchte-Ticker.

Borussia Dortmund bläst zum Angriff: Mit einer grossen Portion Selbstvertrauen und neuen Stars will der BVB den FC Bayern München vom Bundesligathron stossen. Der Vorjahresvize ändert seine Strategie deutlich.

Lange Zeit wurde Julian Brandt mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht und vom Rekordmeister umworben, doch das Rennen um eines der grössten Offensiv-Talente des deutschen Fussballs macht Borussia Dortmund. Brandt,seit 2014 bei bayer Leverkusen unter Vertrag, stürmt ab kommendem Sommer im Trikot des BVB.

Borussia Dortmund will die knappe Titel-Niederlage gegen den FC Bayern offenbar schnell vergessen und rüstet sich für die erneute Jagd auf den Rekordmeister in der kommenden Saison. Nächster Neuzugang des BVB: Thorgan Hazard.

Thorgan Hazard verlässt Borussia Mönchengladbach nach Saisonende, berichtete der Kicker am Sonntagabend. Den Belgier zieht es demnach ins Ruhrgebiet.

Die stärkste Heimmannschaft der Liga bleibt oben dran. Mit dem insgesamt neunten Sieg in Serie vor eigenem Publikum setzt sich Borussia Mönchengladbach auf Rang zwei fest. Nationalspieler Ginter musste mit einer schweren Verletzung ins Krankenhaus.

Mit einem furiosen Auftritt gegen Belgien sichert sich die Schweizer Nati das Ticket für die Finalrunde der Nations League. Das Team von Trainer Vladimir Petkovic machte es dabei spannend. Nach einem 2:0 Rückstand kam es in Luzern zu einer spektakulären Aufholjagd.

Vier Tage nach der Pokalpleite gegen Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach den zweiten Tabellenplatz in der Fussball-Bundesliga zurückerobert und ist nun erster Verfolger des BVB. 

Borussia Mönchengladbach muss die Hoffnungen auf Tabellenplatz eins der Bundesliga vorerst begraben. Mit einem Sieg in Freiburg hätten die Fohlen die Chance gehabt, mit Tabellenführer Borussia Dortmund gleichzuziehen. Doch dann wurde den Rheinländern ein alter Fluch zum Verhängnis

Borussia Mönchengladbach hat den FSV Mainz deklassiert und den zweiten Rang in der Bundesliga-Tabelle hinter den Borussen aus Dortmund erobert. Jonas Hofmann ist gleich dreimal erfolgreich.

In der ersten Halbzeit ist Bayer Leverkusen das bessere Team, Torwart Ramazan Özcan hält einen Handelfmeter. Doch nach dem Wechsel dreht Borussia Mönchengladbach die Partie - auch dank einer Premiere.

Frankreich hat sich als erstes Team für das Finale der WM 2018 qualifiziert. Les Bleus gewannen im Halbfinale gegen Belgien durch ein Kopfball-Tor von Samuel Umtiti mit 1:0. Im Endspiel geht es gegen den Sieger der Partie zwischen Kroatien und England.

Eintracht Frankfurt wird immer mehr zum Europapokalkandidaten. Das auswärts so erfolgreiche Kovac-Team lieferte seinen Fans endlich auch mal zu Hause Grund zur Freude. Ein ...

Die Eintracht Frankfurt ist nach dem Spiel gegen Mönchengladbach auf Platz zwei der Tabelle vorgerückt.

Gladbach hat sich von der Derby-Niederlage in Köln gut erholt und wieder einen Champions-League-Platz erobert. Matchwinner war Hazard mit einem Treffer und einer Vorbereitung.

Beim Rückrundenauftakt profitiert der 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach von einer zweifelhaften Regelauslegung durch den Schiedsrichter, die auch der Videobeweis nicht zu erschüttern vermag.

Köln sendet ein Lebenszeichen: Dank eines Treffers von Winter-Neuzugang Simon Terodde in letzter Sekunde wächst beim 1. FC Köln wieder die Hoffnung auf den Klassenverbleib. 

Jetzt gilt's für Gladbach: Mit einem Sieg gegen Celtic Glasgow bleibt der Bundesligaelfte international im Rennen. Für Trainer Schubert gibt es wieder personelle Alternativen.

Glanzlos, aber effektiv. Mit einem 3:1-Arbeitssieg bei Young Boys Bern im Playoff-Hinspiel hat Borussia Mönchengladbach Kurs auf die Champions League genommen. Zusatzeinnahmen in Höhe von mindestens 20 Millionen Euro sind zum Greifen nah.

Der FC Bayern mutiert wieder ein wenig zum FC Hollywood, der HSV ist eine Drama-Queen und die Hertha sollte ihre Hymne umtexten. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und meist nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.