Igor Levit

Igor Levit ‐ Steckbrief

Name Igor Levit
Beruf Pianist
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Nischni Nowgorod/Russland
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Homepage von Igor Levit
Instagram-Account von Igor Levit

Igor Levit ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Die Musik ist sein Leben: Igor Levit begann bereits mit drei Jahren das Klavierspielen und galt als "Wunderkind". Heute ist er Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Igor Levit wurde am 10. März 1987 in Nizhni Nowgorod als Sohn jüdischer Eltern geboren. Seine Mutter Jelena Lewit war Opern-Pianistin, die ihrem Sohn mit drei Jahren das Klavierspielen beibrachte. Als musikalisches "Wunderkind" debütierte Levit bereits mit vier Jahren als Solist mit einer Ecossaise von Ludwig van Beethoven. Sein erstes Konzert gab er mit sechs Jahren mit dem Philharmonie-Orchester von Nischni Nowgorod.

Mit acht Jahren siedelte Levit mit seinen Eltern nach Hannover um, dort besuchte er das Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium. Ab 1999 nahm Levit für ein Jahr am Mozarteum in Salzburg Klavierunterricht bei Hans Leygraf. Mit 13 Jahren begann er sein Studium am neu gegründeten Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter (IFF), danach ging er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Passend für ein Wunderkind, schloss er 2010 mit der höchsten Punktzahl im Konzertexamen in der Geschichte des Instituts ab. 2019 wurde Levit dort selbst zum Professor ernannt.

2005 war Levit mit 18 Jahren jüngster Teilnehmer des International Arthur Rubinstein Wettbewerb in Tel Aviv und gewann Silber sowie die Sonderpreise für Kammermusik und die beste Aufführung des zeitgenössischen Pflichtstücks sowie den Publikumspreis. 2019 spielte er für Sony Classical die gesamten 32 Beethoven-Klaviersonaten ein - das Album erreichte umgehend Platz eins der offiziellen Klassik-Charts.

Mit den Zyklen der gesamten Klaviersonaten ging Levit auf Tour, spielte bei den Salzburger Festspielen, dem Lucerne Festival sowie dem Musikfest Berlin, in der Elbphilharmonie und im Konserthuset Stockholm. In der Saison 2020/21 war er Artist in Residence des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks sowie Portraitkünstler der Philharmonie Essen.

In den USA gab er Debüts beim Chicago Symphony Orchestra und dem New York Philharmonic – beide unter der Leitung von Herbert Blomstedt. Im Mai 2021 startete Levit eine Tournee mit einem Beethoven-Sonatenprogramm in Japan, Korea, Taiwan und Hongkong. Während der Corona-Pandemie und im Lockdown ab dem 12. März 2020 gab Levit 52 virtuelle "Hauskonzerte" in seiner Berliner Wohnung und auf Einladung von Frank-Walter Steinmeier im Berliner Schloss Bellevue.

Für sein politisches Engagement gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit wurden Igor Levit mehrere Preise verliehen, unter anderem das Bundesverdienstkreuz. Levit ist Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen und unterstützt die "Fridays for Future"-Bewegung.

In Jan Böhmermanns Late-Night-Show ZDF Magazin Royale begleitete Levit den Rapper Danger Dan am Klavier bei der Erstveröffentlichung seiner politischen Single "Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt" im April 2021. Das Video des Auftritts wurde bei YouTube schon mehr als 1,2 Millionen mal aufgerufen.

Igor Levit ‐ alle News

Klavier-Marathon

"Brutal": Levit weist mit 16 Stunden am Flügel auf Notlage der Künstler hin

Corona-Konzerte

Igor Levit begeistert mit seinen Haus- und Schlosskonzerten

Politische Talkshows

Talk zu Hass bei Maybrit Illner: AfDler haben "Menschsein verwirkt"

von Fabian Busch
Politik

Erfolg will gelernt sein - Vier Lehren aus dem Grünen-Parteitag

Musik

Skandal um Echo: Marius Müller-Westernhagen gibt Preise zurück