Horst Seehofer

Horst Seehofer ‐ Steckbrief

Name Horst Seehofer
Bürgerlicher Name Horst Lorenz Seehofer
Beruf Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Ingolstadt / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 193 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Links Horst Seehofer bei Twitter

Horst Seehofer ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Horst Seehofer ist Bundesinnenminister und Ehrenvorsitzender der CSU.

Horst Lorenz Seehofer wurde 1949 als Sohn einer Arbeiterfamilie geboren. Sein Vater war LKW-Fahrer und Bauarbeiter. Seehofer wuchs mit drei Geschwistern in Ingolstadt in bescheidenen Verhältnissen auf.

Sein Bruder Dieter Seehofer beschreibt den jungen Horst als dominant und extrem ehrgeizig: "Er kann schon in der Mannschaft spielen, aber nur als Spielertrainer. Als Alphatier reiht er sich nicht gerne in Reih und Glied ein", zitierte ihn die "Süddeutsche Zeitung" 2010. Dieser Ehrgeiz sollte sich auch auf seine Politikerkarriere auswirken.

Nach der mittleren Reife absolvierte Seehofer eine Ausbildung zum Amtsboten, legte 1970 die Verwaltungsprüfung für den gehobenen Dienst ab und machte 1979 sein Diplom an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München.

Zu diesem Zeitpunkt war er schon zehn Jahre in der Politik aktiv: 1969 trat er in die Junge Union ein, 1971 in die CSU. Die Liste seiner politischen Ämter ist lang: Mit seiner Wahl in den Bundestag begann 1980 eine 28 Jahre lange Phase als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter seiner Heimatstadt. Zudem war er Bundesminister für Gesundheit (1992-1998), stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (1998-2004), Landesvorsitzender der Arbeitnehmer-Union der CSU (CSA, 2000-2008) und Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (2005-2008).

Von 2008 bis 2019 war er Vorsitzender der CSU und von 2013 bis 2018 Mitglied des bayerischen Landtags. 2008 wurde Seehofer der bayerische Ministerpräsident. Zur Landtagswahl in Bayern 2018 kandidierte er jedoch nicht mehr und entschloss sich stattdessen, als GroKo-Innenminister nach Berlin zu wechseln.

Seit März 2018 ist Horst Seehofer für das Kabinett Merkel IV Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat. Sein Nachfolger als bayerischer Ministerpräsident wurde Markus Söder.

Seehofer ist seit 1985 in zweiter Ehe mit der Verwaltungsfachangestellten Karin Seehofer verheiratet. Aus seiner ersten Ehe (1974-1982) mit Christine Hildegard stammen drei Kinder. Seehofer hat aus einer ausserehelichen Beziehung zudem eine Tochter, die 2007 auf die Welt kam.

Horst Seehofer ‐ alle News

Angela Merkel

Wie ehemalige Wegbegleiter und Widersacher auf Merkels Politik zurückblicken

Migration

Spannungen an der EU-Aussengrenze - Polizei stoppt deutsche Flüchtlingsaktivisten

Kolumne Sommerhaus der Stars

Lars und Dominik triumphieren - die Eskalation folgt beim grossen Wiedersehen

von Marie von den Benken
Live-Ticker Corona-Pandemie

Analyse: COVID-Patienten bekommen nach Infektion häufiger bestimmte Diagnosen

von Matthias Kohlmaier
Politik

"Er hat abgelehnt": Dieses Angebot hat Seehofer Söder vergangenes Jahr gemacht

Coronavirus

Corona-Impfskeptiker überraschen bei Wahl in Oberösterreich

von Franziska Fleischer
Video Coronakrise

Seehofer warnt vor Radikalisierung der "Querdenker"-Bewegung

Politik

Neue "Quarks"-Moderatorin: Teilnahme an anti-israelischer Demo war Fehler

Seehofer

23 Anschläge in Deutschland seit dem Jahr 2000 verhindert

Afghanistan

News vom 3. September: 20 polizeibekannte Afghanen kamen über Evakuierungsflüge

von Anita Klingler