Drei Bundesligisten überwintern in der Champions League: Borussia Dortmund, der FC Bayern München und Schalke 04 haben das Achtelfinale der Königsklasse erreicht. Im Rahmen der Auslosung drohen den Königsblauen die schwersten Gegner.

Mehr News zur Champions League finden Sie hier

Mit drei deutschen Klubs ist die Fussball-Bundesliga ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Sie können jedoch in der ersten K.o.-Runde nicht direkt aufeinandertreffen.

Liga-Spitzenreiter Borussia Dortmund und Meister FC Bayern München sicherten sich in der Königsklasse jeweils den Gruppensieg und gehen damit Klubs wie Titelverteidiger Real Madrid, dem FC Barcelona oder Manchester City zunächst aus dem Weg.

Allerdings befinden sich unter den Gruppenzweiten auch solche Hochkaräter wie der FC Liverpool, Manchester United oder Atlético Madrid.

Kovac nimmt keinen Gegner leicht

"Da gibt es genug Hochkaräter, von daher ist es gehupft wie gezupft", bestätigt Bayerns Trainer Niko Kovac. Überschwängliche Freude über ein vermeintlich leichteres Spiel gegen einen Gruppenzweiten sieht anders aus. "Man hat aber den kleinen Vorteil, dass man das zweite Spiel zu Hause spielt."

Auch der FC Schalke 04 hat in seiner Gruppe Platz zwei geholt. Es drohen Duelle mit Titelverteidiger Real, mit Lionel Messis FC Barcelona, mit Thomas Tuchels Parisern oder Pep Guardiolas Manchester City. Dort wirbelt im Sturm der frühere Schalker Leroy Sané.

Folgende Teams haben das Achtelfinale erreicht.

Gruppensieger

Borussia Dortmund, Bayern München, Real Madrid, FC Barcelona, Paris Saint-Germain, Manchester City, Juventus Turin, FC Porto

Gruppenzweite

FC Schalke 04, FC Liverpool, Tottenham Hotspur, Manchester United, Atlético Madrid, AS Rom, Ajax Amsterdam, Olympique Lyon

Der weitere Modus

Die acht Gruppenersten müssen zunächst bei einem der acht Gruppenzweiten auswärts antreten. Im entscheidenden Rückspiel haben sie Heimrecht.

Ausgeschlossen sind deutsche Duelle und Spiele gegen Mannschaften aus der eigenen Gruppe.

Termine

Die Achtelfinal-Hinspiele werden am 12./13. sowie am 19./20. Februar ausgetragen. Die Rückspiele finden am 5./6. und 12./13. März statt.

Die Viertelfinals folgen am 9./10. und 16./17. April.

Die Halbfinals sind für den 30. April/1. Mai sowie den 7./8. Mai terminiert. Der Sieger wird am 1. Juni in Madrid gekürt. (hau/dpa)  © dpa

Bildergalerie starten

Thomas Müller sieht nach Kung-Fu-Foul die Rote Karte

Er wollte es nicht: Thomas Müller fliegt in der 75. Minute gegen Ajax Amsterdam erst heran und dann vom Platz.