Arsène Wenger

Arsène Wenger ‐ Steckbrief

Name Arsène Wenger
Beruf Fussballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Strassburg/Frankreich
Staatsangehörigkeit Frankreich
Grösse 191 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe braun

Arsène Wenger ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Vom Fussballspieler zur Trainerlegende und dann noch eine Spitzenposition beim Fussball-Weltverband FIFA. Der Franzose Arsène Wenger kann in seiner Karriere auf einige Erfolge zurückblicken.

Am 22. Oktober 1949 wurde er im französischen Strassburg geboren. Da er im Elsass aufwuchs, ist seine Muttersprache Deutsch. In der Schule lernte er dann Französisch. Arsène Wenger ist ein echtes Sprachtalent, denn er spricht mittlerweile auch fliessend Englisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch.

Fussball war schon immer seine Leidenschaft. Neben seinem Wirtschafts-Studium an der Universität in Strassburg spielte er als Verteidiger für verschiedene, kleinere Vereine. Mit 28 Jahren wurde er bei Racing Strassburg Profisportler, wurde aber nie international bekannt. Nach Ende seiner Zeit als Spieler, trainierte er zunächst Jugend-Mannschaften. Als er dann Trainer des AS Monaco wurde, konnte er erste Erfolge verzeichnen und gewann 1991 den französischen Pokal mit seinem Team.

Für 18 Monate arbeitete er auch in Japan als Trainer des Nagoya Grampus Eight und konnte den Kaiserpokal einheimsen.

1996 verpflichtete Arsène Wenger sich beim FC Arsenal und schaffte es auch dort, seine Mannschaft zu Erfolgen zu führen. Unter ihm gewann der Verein zwischen 1998 und 2017 sieben Mal den FA Cup. Nach den vielen erfolgreichen Jahren wurde seine Mannschaft "The Untouchables" (Zu Deutsch: Die Unberührbaren) genannt und 2008 erhielt Wenger den Titel "Französischer Trainer des Jahres". Kurioser Fact: Im Jahr zuvor wurde auch ein Asteroid nach ihm benannt.

Nachdem es nach seinem Rücktritt als Arsenal-Trainer Anfang 2018 still um ihn geworden war, rückte er 2019 wieder in die Schlagzeilen: Der FC Bayern dachte darüber nach, den zu diesem Zeitpunkt 70-Jährigen als Trainer zu verpflichten. Daraus wurde zwar nichts, der erfolgreiche Trainer ergatterte dafür aber eine Anstellung beim Fussballverband FIFA. Dort ist er momentan als Direktor für globale Fussballförderung im Einsatz.

Der Franzose hat eine Tochter, die aus der Langzeitbeziehung mit der Basketballspielerin Annie Brosterhous hervorging.

Arsène Wenger ‐ alle News

Fussball

Fifa-Gremium diskutiert spektakuläre Regeländerung im Fussball

von Ludwig Horn
Ligue 1

Meister-Trainer Pochettino bei PSG vor dem Aus - wer jetzt gehandelt wird

Analyse Fussball

Fenerbahce suspendiert Mesut Özil: Der traurige Tiefpunkt eines steilen Abstiegs

von Daniel Kugler
Video Fifa

Arsène Wenger fordert WM alle zwei Jahre - Kritik von der UEFA

Fussball

FIFA will WM alle zwei Jahre - es regt sich allerdings massiver Widerstand

FIFA-Chefentwickler

Revolutionärer Vorschlag von Wenger: WM künftig alle zwei Jahre

Fussball

FIFA denkt über Regeländerung nach, die zu deutlich mehr Toren führen könnte

Bundesliga

Spekulation um Pep Guardiolas Rückkehr zum FC Bayern München

Bundesliga

Wenger widerspricht FC Bayern: "Überraschende Geschichte"

Analyse Bundesliga

Hasan Salihamidzic wird zum Gesicht der Planlosigkeit beim FC Bayern

von Stefan Rommel und Jörg Hausmann
Bundesliga

"Bild"-Zeitung: Der FC Bayern München sagt Arsène Wenger ab

Bundesliga

Der FC Bayern München verhandelt angeblich mit Arsène Wenger

Kolumne Champions League

Biederer FC Bayern: Arsène Wenger, bitte melden!

von Pit Gottschalk
Bundesliga

FC Bayern: Doppel-Absage! Thomas Tuchel und Ralf Rangnick werden nicht Trainer

Bundesliga

FC Bayern: Wer kommt nach Niko Kovac? Die möglichen Nachfolger

von Malte Schindel
Fussball

Mesut Özil auf dem Abstellgleis: Wie sich nach dem Erdogan-Foto alles änderte

von Ludwig Horn
Bundesliga

Serge Gnabry: Arsenal-Fans trauern deutschem Shootingstar hinterher

von Malte Schindel
Bundesliga

Ottmar Hitzfeld: "Niko Kovac wird sich durchsetzen"

von Jörg Hausmann
Bundesliga

"Bild": Ex-Arsenal-Coach Wenger angeblich Kandidat beim FC Bayern

Fussball

WM 2018: Arsène Wenger: Erdogan-Debatte hatte Einfluss auf Leistung von Mesut Özil

Fussball

FC Arsenal in schlimmer Krise: Arsène Wenger gerät immer stärker unter Druck

von Oliver Jensen
Champions League

Arsène Wenger beim FC Arsenal vor dem Aus: Das peinliche Ende einer Ära?

von Stefan Rommel
Champions League

Pressestimmen zum Champions-League-Spiel zwischen FC Arsenal und FC Bayern: "Blutbad im Emirates"

von Fabian Teichmann
Champions League

Champions League: FC Bayern München empfängt kriselnden FC Arsenal

von Marcus Erberich
Fussball

Die bestbezahlten Trainer der Welt

von Martin Wilhelm