Laura Dahlmeier

Laura Dahlmeier ‐ Steckbrief

Name Laura Dahlmeier
Beruf Sportler, Biathlet
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Garmisch-Partenkirchen / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 162 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Links laura-dahlmeier.de/

Laura Dahlmeier ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Am 22. August 1993 wird Laura Dahlmeier im oberbayrischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen geboren.

Mit sieben Jahren entdeckte sie ihr Interesse für die sportliche Disziplin des Biathlons und den alpinen Skirennlauf. Zwei Jahre später beschloss sie allerdings, sich auf eine berufliche Laufbahn zu fokussieren und entschied sich für die Kombinationssportart, die aus Skilanglauf und Schiessen zusammengesetzt ist. Ihre ersten biathletischen Erfolge feierte Laura im Alter von 17 Jahren in der Saison 2010/11 und stach zweimal als Siegerin und zweimal als Zweitplatzierte beim Deutschlandpokal hervor. Ein perfektes Ergebnis erzielte Dahlmeier im selben Jahr beim tschechischen "European Youth Olympic Festival" in Liberec – dort gewann sie dreimal: beim Sprint, Mixed-Staffel und im Einzel. Nebenbei absolvierte die junge Sportlerin ihr Abitur und eine Ausbildung zur Zollwachtmeisterin und ist seither Mitglied im "Zoll Ski Team".

In der Saison 2012/13 holte Laura Dahlmeier drei Gold- und eine Silbermedaille bei den Juniorenweltmeisterschaften in Obertilliach, einem kleinen Ort im österreichischen Tirol – mit dieser Leistung war sie die Erste, die sich den Titel der erfolgreichsten Teilnehmerin bei den Juniorinnen sicherte. Vom Deutschen Skiverband wurde sie als Biathletin für die Weltmeisterschaften in Nové Mêsto aufgestellt. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Franziska Hildebrand, Miriam Gössner und Andrea Henkel erreichte das Quartett den fünften Rang der Damenstaffel. Im selben Jahr absolvierte sie den Weltcup in Oslo und meisterte ihr erstes Einzelrennen, bei dem sie im Sprint den siebten Platz belegte.

Die gesamte Saison verlief für Laura weiterhin erfolgreich, bis sie sich im August 2014 beim Klettern im Zugspitz einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk zuzog. Über mehrere Wochen musste sie sich schonen und startete dann in der Saison 2014/2015 beim Sprintrennen in Antholz, wo sie sich als Drittplatzierte ihre erste Podiumsplatzierung im Weltcup holte. Anfang 2015 der nächste Erfolg: Dahlmeier gelang im Sprintrennen von Nové Město der erste Einzel-Weltcupsieg ihrer Profi-Karriere.

Der nächste Coup: Im November 2016 gewann Dahlmeier das erste Einzelrennen der Saison und holte sich das gelbe Trikot und am Ende auch den Gesamtweltcup. Damit beerbte sie Magdalena Neuner, die das gelbe Trikot am Ende der Saison 2012 hielt.

Im Februar 2017 gewann sie bei der WM in Österreich phänomenal fünfmal Gold: in der Mixed-Staffel, im Einzel, in der Verfolgung, in der Staffel und im Massenstart.

Zum Auftakt der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang 2018 holte die Garmisch-Partenkirchenerin sensationell zweimal Gold: im Sprint über 7,5 km und in der Verfolgung.

Im Mai 2019 verkündete die damals 25-jährige Dahlmeier ihr Karriereende. In ihrer letzten Saison hatte sie Probleme mit ihrem Immunsystem und gewann wegen der dauerhaften Schwächungen lediglich den Massenstart in Antholz.

Laura Dahlmeier ‐ alle News

Biathlon-WM

Silber-Coup: Denise Herrmann holt erste Medaille für Deutschland

Biathlon

Magdalena Neuner: "Im Grunde führe ich ein Doppelleben"

Wintersport

Dahlmeiers emotionaler Abschied: 46.000 bejubeln Biathlon-Ass

Galerie Biathlon

Dahlmeiers letztes Rennen

von Ludwig Horn
Sport

Laura Dahlmeier gewinnt Extrem-Berglauf: "Immer noch Muskelkater"

Biathlon

Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beendet Karriere

Biathlon

Denise Herrmann feiert dritte WM-Medaille - Männer mit Staffel-Silber

Biathlon

Denise Herrmann holt bei Biathlon-WM Bronze im Massenstart

Biathlon

Doll führt Biathleten zu Staffel-Silber - Dahlmeier & Co. nur Vierte

Wintersport

Deutsche Damen verpassen Staffel-Medaille bei Biathlon-WM - Norwegen siegt

Biathlon

Biathlon-WM 2019 in Östersund: Denise Herrmann Verfolgungsweltmeisterin, Laura Dahlmeier Dritte

Biathlon

Biathlon-WM 2019 in Östersund: Laura Dahlmeier besiegt Krankheit und Hanna Oeberg

Live-Ticker Biathlon

Biathlon-WM 2019 in Östersund: Dahlmeier kämpft sich nach Krankheit aufs Podest

von Jörg Hausmann
Biathlon

Biathlon-WM 2019 in Östersund: Deutschland holt Silber in der Mixed-Staffel

Live-Ticker Biathlon

Biathlon-WM 2019 in Östersund: Die Mixed-Staffel im Live-Ticker

von Jörg Hausmann
Biathlon

Laura Dahlmeier und Kolleginnen gewinnen Biathlon-Staffel im eisig kalten Canmore

Biathlon

Franziska Preuss gewinnt Massenstart in Ruhpolding - Laura Dahlmeier Letzte

Biathlon

Dahlmeier kehrt in Tschechien in Biathlon-Weltcup zurück 

Sport

Siegerin Kerber lobt Vogel - Auch Lange & Eishockey-Team geehrt

Biathlon

Biathleten zum Auftakt ohne Podestplätze - Warten auf Dahlmeier