Paris Saint Germain

Brasilien bucht mit einem 2:0-Sieg über Serbien das Achtelfinale der WM. Der Sieg von Neymar & Co. war ein hartes Stück Arbeit, denn auch die Serben hatten ihre Chancen. Die Selecao ist damit Gruppensieger der Gruppe E.

Neymars fussballerische Klasse ist unbestritten. Bei der WM in Russland fällt der Brasilianer aber bisher eher durch seltsame Aktionen auf. Das stinkt mittlerweile selbst seinen Fans in der Heimat.

Das war knapp: Gegen Costa Rica tut sich Brasilien 90 Minuten schwer. Erst in der Nachspielzeit treffen sie. Kurz zuvor sorgte eine Aktion von Neymar für Aufregung. Nun hat die Selecao weiter gute Chancen auf den Gruppensieg, Costa Rica hingegen ist fast ausgeschieden.

Mit Frankreich hat sich der erste grosse WM-Favorit vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Gegen mutig aufspielende Peruaner gewannen die Franzosen mühsam mit 1:0, Kylian Mbappé erzielte das Tor des Tages. Peru hat keine Chance mehr, die K.-o.-Runde zu erreichen.

Frankreich ist bei der WM 2018 vorzeitig ins Achtelfinale eingezogen. Die Franzosen gewannen ihr Match gegen Peru dank eines Treffers von Kylian Mbappé mit 1:0.

Beim FC Arsenal hat nach 22 Jahren Arsène Wenger eine neue Zeitrechnung begonnen. Wengers Nachfolger Emery ist für eine erfolgreiche Zukunft eifrig auf Personalsuche - und hat in DFB-Keeper Leno nun die Wunschlösung für das Tor gefunden.

Das hatte sich der Rekord-Weltmeister anders vorgestellt. Zum WM-Auftakt muss sich Brasilien mit einem Remis gegen die Schweiz begnügen. Superstar Neymar ist danach bedient und schimpft über den Gegner und den Schiedsrichter.

Die 1:7-Niederlage Brasiliens gegen Deutschland bei der WM 2014 wäre nach Ansicht von Superstar Neymar nicht passiert, wenn er dabei gewesen wäre. Zu seiner Rekord-Ablösesumme sagt er Unerwartetes.

Robert Lewandowski will den FC Bayern verlassen. Der FC Bayern möchte den Stürmer jedoch unbedingt halten. Berichte über eine mögliche Schmerzgrenze von 200 Millionen Euro hat Uli Hoeness nun zurückgewiesen.

Wer ist der sexieste Fussballer? Frauen wählten bei einer Umfrage Mats Hummels vom FC Bayern.

RB Leipzigs Co-Trainer Zsolt Löw steht vor dem Wechsel zum französischen Fussball-Meister Paris Saint-Germain mit Coach Thomas Tuchel. 

Der Rekordmeister stellt die älteste Mannschaft der Bundesliga, auf einer angeblichen Streichliste sind illustre Namen notiert - aber so richtig investieren will Präsident Uli Hoeness nicht.

Fussballerisch zählt er zu den besten Spielern der deutschen Nationalmannschaft. Dennoch hat Julian Draxler den Sprung zum unangefochtenen Leistungsträger noch längst nicht geschafft. Bei der bevorstehenden WM 2018 sieht er seine grosse Chance gekommen.

Bleibt er oder geht er? Das Theater um den möglichen Abgang von Robert Lewandowski beim FC Bayern geht in die nächste Runde. Bisher lehnen die Bayern einen Verkauf des Polen kategorisch ab. Doch offenbar hat auch der Rekordmeister eine Schmerzgrenze.

Franzose schiesst Traumtor bei Sieg von Paris Saint-Germain.

Bei Bundesliga-Rekordmeister FC Bayern hält sich weiterhin hartnäckig das Gerücht, Thomas Tuchel kännte bald als Trainer an der Seitenlinie stehen. Von Interimstrainer Hansi Flick erhält der PSG-Coach ein dickes Lob.

Paris Saint-Germain ist trotz zweier Treffer von Superstar Neymar und einer weiteren Tor-Vorbereitung lediglich zu einem Unentschieden gegen die AS Monaco gekommen. In Paris boten beide Teams eine spektakuläre Partie. Die Highlights im Video.

Lewandowski will die sofortige Freigabe für einen Wechsel, obwohl er noch bis 2021 bei Bayern unter Vertrag steht. Sein Berater will dem FCB helfen, einen Stürmer-Ersatz zu finden, und denkt über einen Stürmer-Tausch nach.

Richtig überraschen kann die Meldung vom Mittwochmorgen eigentlich niemanden mehr. Und doch hat es eine neue Qualität, wenn der Berater von Robert Lewandowski gegenüber der SPORTBILD nun auch offiziell bestätigt, dass sein Klient den FC Bayern im Sommer verlassen möchte.

Nach dem E-Mail-Eklat bei der französischen Nationalmannschaft hat sich Ribéry mit einem Scherz zu Wort gemeldet.

Der Spanier Unai Emery ist neuer Trainer des FC Arsenal und folgt bei dem englischen Premier-League-Club auf Arsène Wenger. 

Robert Lewandowski soll den FC Bayern im Sommer verlassen wollen. Interessenten gibt es einige. Vor allem der FC Chelsea soll nun ernst machen und eine riesige Summe für den Stürmer bieten.

Einstand für Trainer Thomas Tuchel beim französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain: Der Ex-Dortmunder will dem teuren Starensemble um Neymar und Mbappé neuen Mannschaftsgeist einhauchen.

Der deutsche Trainer Peter Zeidler wird neuer Chefcoach beim Fussball-Erstligisten FC St. Gallen. 

Manuel Neuer muss weiter um seine WM-Teilnahme bangen. Ob der seit September verletzte DFB-Kapitän bis zur WM fit wird, weiss er selber nicht. Spielpraxis vor dem Start der Endrunde in Russland ist für ihn wichtig. Optimistischer als Neuer ist Bayern-Kollege Jérôme Boateng.