Es ist eine kleine Sensation - und auf jeden Fall eine Revolution: Mit "Parasite" von Bong Joon Ho gewinnt zum ersten Mal ein nicht-englischsprachiger Film die wichtigste Oscar-Kategorie. Favoriten wie "Joker", "Once Upon a Time in Hollywood", "Judy" oder "Marriage Story" stach der Film aus Südkorea aus. Renee Zellweger und Joaquin Phoenix wurden als Beste Hauptdarsteller geehrt.

Oscar-Live-Ticker hier aktualisieren

  • "Parasite" wird als Bester Film, Bester ausländischer Film und für Beste Regie ausgezeichnet
  • Joaquin Phoenix und Renee Zellweger sind Beste Schauspieler
  • Laura Dern gewinnt in der Kategorie Beste Nebendarstellerin
  • Der erste Oscar des Abend ist zuvor an Brad Pitt als Bester Nebendarsteller verliehen worden
  • Bester Animationsfilm ist "Toy Story 4 - Alles hört auf kein Kommando"

"Parasite" als Bester Film ausgezeichnet!

5:44 Uhr: Das war die Oscar-Nacht 2020. Während die Gewinner in allen Kategorien in Ordnung gehen, muss sich die Academy ganz dringend hinsetzen und das Procedere überdenken. Wenn trotz anwesender Hollywood-Prominenz nur eine langatmige Show ohne Highlights herauskommt, ist das nicht gerade gute Werbung für die Traumfabrik.

Wir verabschieden uns auf jeden Fall bei Ihnen und wünschen einen geruhsamen Schlaf - oder einen guten Start in den Tag!

5:26 Uhr: "Parasite" konnte sich am Ende gegen alle durchsetzen! Das Werk von Bong Joon Ho ist der erste nicht-englischsprachige Film, der den wichtigsten aller Filmpreise gewinnt. Mit insgesamt vier Auszeichnungen ist der Film auch der grosse Gewinner des Abends.

5:14 Uhr: Sie hat es geschafft! Renee Zellweger erhält einen Oscar als Beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Judy Garland in "Judy".

5:06 Uhr: Joaquin Phoenix triumphiert! Er gewinnt den Oscar als Bester Hauptdarsteller in "Joker".

5:00 Uhr: Der Rückblick auf die im vergangenen Jahr verstorbenen Kollegen ist rührend, allerdings ist Billie Eilishs Version von "Yesterday" einfach nur fad und einschläfernd.

Nächster Oscar für "Parasite"

4:54 Uhr: Erneut hören wir eine Dankesrede auf koreanisch - denn Regisseur Bong Joon Ho holt sich den nächsten Oscar ab. Diesmal für die Beste Regie! "Parasite" ist einfach klasse!

4:49 Uhr: Die Kategorie Bester Song hat "Love me again" aus "Rocketman" - dem Bio-Pic über Elton John - gewonnen. Geschrieben hat das Lied auch genau der. Und irgendwie haben wir tatsächlich unterschlagen, dass der Meister persönlich vor wenigen Minuten am Klavier sass. Das liegt an der Müdigkeit, aber auch daran, dass nicht einmal Elton John ein mitreissender Moment heute Nacht gelingen will.

Der erste Oscar für den "Joker"

4:39 Uhr: Alle Frauen sind Superhelden! Brie Larson, Gal Gadot und Sigourney Weaver können einer weiteren Heldin gratulieren: Hildur Guðnadóttir gewinnt einen Oscar für die Filmmusik für "Joker".

4:26 Uhr: Der südkoreanische Film "Parasite" wird als Bester ausländischer Film mit einem Oscar ausgezeichnet. Das Werk von Regisseur Bong Joon Ho hat bereits einen Golden Globe sowie die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes gewonnen.

Die Kategorie Internationaler Film gibt es so übrigens in diesem Jahr zum ersten Mal, bisher hiess sie Bester fremdsprachiger Film. "Parasite" ist ein sozialkritisches Thriller-Drama um eine arme Familie, die sich im Haus einer reichen Familie einnistet.

4:19 Uhr: Beste Maske gewinnt "Bombshell".

4:16 Uhr: Rebel Wilson und James Corden sorgen für ein Highlight des reichlich zähen Abends. In Kostümen aus ihrem verissenen Film "Cats" präsentieren sie mit viel Ironie die Kategorie Beste Spezialeffekte. Am Ende gewinnt hier einmal mehr "1917".

3:55 Uhr: Roger Deakins gewinnt den Kamera-Oscar "1917"; der Beste Schnitt geht an "Ford v Ferrari".

Laura Dern ist Beste Nebendarstellerin

3:43 Uhr: Diese Kategorien sind wieder mehr etwas fürs Fachpublikum und Film-Nerds: Den Oscar für den Besten Tonschnitt gewinnt "Ford vs. Ferrari"; als Beste Tonmischung wird "1917" ausgezeichnet.

3:34 Uhr: Der nächste Music-Act hat es in sich: Eminem spielt seinen Mega-Hit "Lose Yourself " aus dem Jahr 2002 - mit Orchester! Warum dieser Song? Er stammt natürlich aus einem Film: "8 Mile", in dem der Rapper damals auch die Hauptrolle spielte und einen Oscar gewann. Für den Song - nicht als Schauspieler.

3:18 Uhr: Mahershala Ali verkündet die Gewinnerin in der Kategorie Beste Nebendarstellerin - es ist Laura Dern! Ausgezeichnet wird sie für ihre Rolle in "Marriage Story".

In dem Film, der die Geschichte eines zerstrittenes Paares - Scarlett Johansson und Adam Driver - erzählt, spielt sie eine Scheidungsanwältin. Zu sehen ist "Marriage Story" auf Netflix - falls Sie den Film noch nicht angeschaut haben, sollten Sie das nachholen. Ihren Oscar widmet Dern ihren Eltern, den Schauspielern Diane Ladd und Bruce Dern.

Bewegende Momente

3:14 Uhr: "American Factory" gewinnt in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Der Film ist eine Netflix-Dokumentation über die Menschen in einer Fabrik im US-Bundesstaat Ohio und der erste, der von Barack und Michelle Obamas gegründeter Produktionsfirma Higher Ground Production unterstützt wurde. Bester Dokumentarkurzfilm ist "Learning to Skateboard in a Warzone".

3:11 Uhr: Zwischen all dem Glamour sticht die Kategorie Beste Dokumentation. Allein der Einspieler verursacht einen Klos im Hals. Zu sehen darin unter anderem Klima-Aktivistin Greta Thunberg. Irgenwie kaum überraschend ...

Das sind die Gewinner in den ersten Kategorien

3:00 Uhr: Während Chrissy Metz auf der Bühne singt, hier ein kurzer Überblick über die bisher verliehen Oscars:

  • Bester Nebendarsteller : Brad Pitt - "Once Upon a Time in Hollywood"
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Taika Waititi – "Jojo Rabbit"
  • Bestes Originaldrehbuch: Bong Joon-ho und Han Jin-won - "Parasite"
  • Bestes Szenenbild: Barbara Ling und Nancy Haigh – "Once Upon a Time in Hollywood"
  • Bestes Kostümdesign: Jacqueline Durran – "Little Women"
  • Bester Animationsfilm: "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando"
  • Bester Kurzfilm: "The Neighbors' Window"

Ein Oscar für Brad Pitt!

3:00 Uhr: Das beste Kostümdesign hat nach Meinung der Academy ... "Little Women". Ein Neben-Oscar also für den Film, dem Viele eigentlich mehr zugetraut hatten.

2:55 Uhr: Der nächste Oscar - Beste Ausstattung - geht an "Once Upon A Time ... in Hollywood".

2:49 Uhr: In der Kategorie Bester Live-Kurzfilm gewinnt "The Neighbors' Widow". Präsentiert wird diese Auszeichnung sehr rührend von Shia LaBeouf und Zack Gottsagen.

2:45 Uhr: Den Oscar für Bestes Adaptiertes Drehbuch gewinnt Taika Waititi für "Jojo Rabbit". Unser absoluter Liebling!

2:41 Uhr: In der Kategorie Bestes Original Drehbuch gewinnt "Parasite" - der auch als Bester Film nominiert ist. Geht da noch mehr heute Abend?

2:30 Uhr: "Eiskönigin" total! Idina Menzel und Aurora performen gemeinsam mit neun internationalen Kolleginnen den Song "Into the Unknown". Mit dabei natürlich: Willemijn Verkaik, die Stimme er deutschen Elsa.
2:25 Uhr "Toy Story 4" gewinnt in der Kategorie animierter Film; Bester animierter Kurzfilm wird "Hair Love".

2:15 Uhr: Er hat es geschafft! Brad Pitt erhält den Oscar als Bester Nebendarsteller für seine Rolle in Quentin Tarantinos "Once Upon A Time ... in Hollywood".

Für Pitt ist es nicht der erste Oscar, aber der erste als Schauspieler. 2014 hatte er als Produzent des Sklavendramas "12 Years a Slave" bereits einen Goldjungen bekommen.

Los geht's!

2:06 Uhr: Steve Martin und Chris Rock bitten Regina King für die Präsentation des ersten Oscars auf die Bühne.

2:00 Uhr: Die 92. Oscar-Verleihung hat begonnen. Janelle Monáe und Billy Porter eröffnen die Zeremonie mit einer coolen Gesangsnummer. Einen Moderator vermisst in diesem Moment wohl niemand.

Noch fünf Minuten

1:55 Uhr: In knapp fünf Minuten geht es los. Der erste Oscar wird in der Kategorie Bester Nebendarsteller verliehen - der Beste Film ist dann natürlich am Ende das grosse Finale. Die Nominierten in den wichtigsten Kategorien haben wir für Sie hier zusammengestellt.

1:35 Uhr: Und da ist er endlich: Brad Pitt, nominiert als Bester Nebendarsteller für seine Rolle in Quentin Tarantinos "Once Upon A Time ... in Hollywood", stellt sich den Fotografen:

Mit Joaquin Phoenix - an der Seite seiner Freundin Rooney Mara - und Renée Zellweger sind zwei weitere heisse Oscar-Anwärter bereits erschienen.

1:27 Uhr: Regisseur Taika Waititi erklärt, warum sein Film "Jojo Rabbit" gerade in dieser Zeit so relevant ist. Auch bei uns hatte schon im exklusiven Interview die Werbetrommel gerührt.

1:19 Uhr: Die Verleihung der Oscars im Dolby Theatre startet in ungefähr 50 Minuten - bis dahin sind sie gefragt: Wer ist Ihr Favorit in der Kategorie "Beste Schauspielerin"?

Beste Schauspielerin Wer hat für seine schauspielerische Leistung einen Oscar verdient?
  • A
    Cynthia Erivo für "Harriet"
  • B
    Saoirse Ronan für "Little Women"
  • C
    Scarlett Johansson für "Marriage Story"
  • D
    Renée Zellweger für "Judy"
  • E
    Charlize Theron für "Bombshell – Das Ende des Schweigens"

0:55 Uhr: Im Live-Stream bei den Kollegen von ProSieben schwärmt Hollywood-Star Gerard Butler gerade Moderator Steven Gätjen von seiner Freundschaft mit Til Schweiger vor - seit "Lara Croft: Tomb Raider" sind die beiden ganz dicke.

0:47 Uhr: Obacht, Schleichwerbung: Billie Eilish treibt das Spiel mit den Labels auf die Spitze:

0:22 Uhr: Für ein erstes Highlight auf dem roten Teppich sorgt - natürlich - Billy Porter. Der "Pose"-Star erscheint wie immer in einer edlen Robe. Besonders auffällig das Feder-Oberteil mit den dazu passenden güldenen Accessoires.

Billy Porter bei der 92. Oscar-Verleihung.

Willkommen bei den Oscars 2020!

0:01 Uhr: Egal, ob Sie durchmachen oder sich den Wecker gestellt haben: Bei uns bekommen Sie alle Infos und die besten Fotos von der 92. Oscar-Verleihung - und natürlich vom roten Teppich.

Schoko-Oscars und vegane Küche bei den Academy Awards

Zum 26. Mal tischt der Wolfgang Puck im Anschluss an die Oscar-Gala auf. Dabei setzen die Organisatoren im Zeichen der Fridays-for-Future-Bewegung auf Klimaschutz und tischen den Stargästen 18 vegane Gerichte auf.

Kritiker sehen das als ökologisches Feigenblatt einer wenig umweltfreundlichen Filmbranche - doch Star-Koch Puck glaubt, den Geschmacksnerv Hollywoods zu treffen. "Der Joaquin (Phoenix Anm. der Redaktion) isst nur vegan, und dem Leonardo habe ich neulich eine Pizza nur mit Gemüse gemacht, der war völlig begeistert."

Auch an den Trostpreisen der Oscars arbeiten Puck und sein Team bereits seit rund einer Woche. Bis Sonntagabend werden 5.000 Schokoladen-Oscars mit essbarem Gold bestäubt.

"Wer keinen Preis gewinnt, der kriegt auf jeden Fall einen Oscar von mir", so der Koch.

Oscars 2020: Joaquin Phoenix, Brad Pitt und Renée Zellweger als Favoriten

Comicbuch-Verfilmungen standen bei den Oscars lange im Abseits, doch bereits im vergangenen Jahr schrieb "Black Panther" Oscar-Geschichte. 2020 geht der "Joker" als Favorit in die diesjährigen Academy Awards.

Die düstere Charakterstudie um den psychisch kranken Batman-Gegenspieler Joker kann bei der Gala am 9. Februar unter anderem den Spitzen-Oscar als bester Film, für Regie (Todd Phillips) und den Hauptdarsteller holen. Joaquin Phoenix, abgemagert, mit schrillem Lachen und wahnsinnigem Blick, gewann schon den Golden Globe als bester Drama-Darsteller und siegte auch bei den britischen BAFTAs.

Neben Phoenix sollten auch Brad Pitt, Laura Dern und Renée Zellweger eine Dankesrede parat haben. In der laufenden Trophäensaison haben sie als Haupt- und Nebendarsteller schon wichtige Preise abgeräumt: Zellweger mit ihrer singenden und anrührenden Verkörperung von Judy Garland in "Judy", Dern als gerissene Anwältin in dem Scheidungsdrama "Marriage Story", Pitt mit seinem lässigen Auftritt in Quentin Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood", als Kumpel und Stuntman, der einem abgehalfterten Westernstar (Leonardo DiCaprio) zur Seite steht.

Diversität fehlt bei den Academy Awards

Überraschungen sind bei den Oscars immer möglich, doch eins steht nach den Nominierungen fest: Die knapp 9.000 Mitglieder der Filmakademie setzen 2020 auf männerlastige Filme, überwiegend mit weissen Schauspielern besetzt. Auch die Regie-Sparte, wie schon im Vorjahr, ist wieder reine Männersache. Mit Diversität ist es nicht weit her. Die britisch-nigerianische Schauspielerin Cynthia Erivo, die in "Harriet" eine Sklavenanführerin spielt, ist die einzige Schwarze unter den 20 nominierten Darstellern für Haupt- und Nebenrollen. Die mangelnde Vielfalt löste in den sozialen Netzwerken eine Welle von Kritik aus, etwa unter dem Hashtag #OscarsSoMale.

Die Oscar-Verleiher kündigten Auftritte von Rapper Questlove, der irischen Dirigentin Eímear Noone und von Nachwuchs-Talent Billie Eilish an. Ein offizieller Moderator fehlt, Promis und Darbietungen sollen bei der Live-Gala den Ton angeben. Dabei könnte es auch politisch zugehen, denn die Akademie bestellt Stars auf die Bühne, die durch Aktivismus und zivilen Ungehorsam auffallen. Spike Lee, Chris Rock, Brie Larson und Mark Ruffalo stehen unter anderem auf der "Presenter"-Liste. (dh/pak/dpa)

Mehr News zu den Oscars 2020 bekommen Sie hier

Bildergalerie starten

Oscars: Die Rekordhalter der Academy Awards

Wer hat die meisten Nominierungen bekommen, wer die meisten Trophäen? Diese Filme und Schauspieler sind die absoluten Rekordhalter der Academy Awards.