Meat Loaf

Meat Loaf ‐ Steckbrief

Name Meat Loaf
Bürgerlicher Name Marvin Lee Aday
Beruf Sänger, Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Dallas / Texas (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Grösse 182 cm
Gewicht 110 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Sterbetag

Meat Loaf ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Meat Loaf (deutsch: Hackbraten) verband in seiner Musik den Rock mit der klassischen Musik. Am 20. Januar 2022 starb der Sänger und Schauspieler im Alter von 74 Jahren.

Marvin Lee Aday kam in Dallas im US-Bundesstaat Texas zur Welt. Sein Vater war Polizist, seine Mutter Lehrerin. Sie sang im Gospel-Quartett "Vodiodo", sodass Marvin schon früh mit Musik in Kontakt kam. Schon als Kind war er übergewichtig, weshalb sein alkoholkranker Vater ihn "Meat" ("Fleisch") nannte. Als er dann seinem Footballtrainer auf dem Fuss trat, bekam er den Spitznamen "Meat Loaf" verpasst, unter dem er später als Sänger und Schauspieler Karriere machte.

1967 ging Meat Loaf per Anhalter nach Los Angeles, nachdem seine Mutter an Krebs verstorben war. Obwohl er mehrere Rockbands gründete, konnte er davon nicht leben und arbeitete als Parkwächter. Beim Vorsingen für das Musical "Hair" wurde er jedoch genommen und bekam auch Rollen bei der "Rocky Horror Picture Show" und "More Than You Deserve".

Dabei traf Meat Loaf den Komponisten Jim Steinman, der dafür bekannt war, Rock’n’Roll mit klassischer Musik zu verbinden. Es entstand eine langjährige Kooperation zwischen dem Sänger und dem Komponisten. Ihr erstes Album "Bat out of Hell" (1977) wurde ein voller Erfolg – es ist das Album, welches weltweit am längsten in den Charts war. Die gleichnamige Single schaffte es in 28 Ländern auf Platz eins der Charts.

Im Duett mit Cher sang Meat Loaf den Song "Dead Ringer for Love" (1981), nachdem er sich von einer Stimmbanderkrankung erholt hatte. Da Jim Steinman den Song "Bad for Good" in dieser Zeit selbst einsang, zerstritten sich die beiden. In der Folgezeit lief es nicht gut für Meat Loaf - er verfiel dem Alkohol. Nach der Versöhnung mit Steinman 1987, konnte das Duo wieder Erfolge in ihren Steckbriefen verzeichnen.

1993 schaffte Meat Loaf mit dem Album "Bat Out of Hell II (Back into Hell)" ein Comeback. Die Single-Auskopplung "I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That)", ebenfalls von Steinman geschrieben, war sein erfolgreichster und bekanntester Song. Für den Titel erhielt er einen Grammy und es wurde seine erste Nummer-1-Single in Grossbritannien und den USA, und sie schaffte es in insgesamt 28 Ländern an die Chartspitze.

Meat Loaf heiratete 1979 seine Freundin Leslie G. Edmonds, die er nur drei Wochen zuvor kennengelernt hatte. Immerhin hielt die Ehe bis 2001 und brachte die Tochter Amanda (*1981) hervor. Eine zweite Tochter brachte seine Frau mit in die Ehe. 2007 heiratete er die aus Kanada stammende Deborah Gillespie.

In der Nacht vom 20. auf den 21. Januar 2022 starb Meat Loaf im Alter von 74 Jahren an der Seite seiner zweiten Ehefrau Deborah, auch seine Töchter Pearl und Amanda konnten sich noch von ihm verabschieden.

Meat Loaf ‐ alle News

Stars

Meat Loafs Ehefrau in Trauer: "Er war meine Welt"

Galerie Todesfall

Absichtliches Übergewicht, Bankrott, Weltruhm: Wie Meat Loaf zur Legende wurde

von Denizcan Sürücü
Todesfall

Er sang "I'd Do Anything For Love": Musik-Legende Meat Loaf ist tot

Video Stars

Rockstar Meat Loaf ist tot

Video

Meat Loaf - I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That)

Video Stars

Weltstar Meat Loaf ist tot

Coronavirus

Coronakrise: Alle Meldungen vom 30. März bis 5. April

Stars & Prominente

Meat Loaf stürzt bei Konzert von Bühne und bricht sich das Schlüsselbein

von Christian Lange
Musik

Meat Loaf im Interview über sein neues Album

von Alexander Büttner