• Der FC Bayern München hat laut einer Studie die vierthöchsten Gehaltsausgaben im europäischen Fussball.
  • In den vergangenen Jahren soll Torjäger Robert Lewandowski der Top-Verdiener des FC Bayern gewesen sein.
  • Die aktuellen Spieler des Rekordmeisters sollen zwischen 0,5 und 22 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Mehr aktuelle News zum FC Bayern finden Sie hier

Der FC Bayern München zählt nicht nur sportlich, sondern auch gehaltstechnisch zur europäischen Spitze. Laut einer Studie des Portals "Capology" überweist der deutsche Rekordmeister jährlich Gehälter in Höhe von 264 Millionen Euro an die Spieler.

Lediglich der französische Top-Verein Paris Saint-Germain (386,8 Millionen Euro) und die beiden spanischen Vereine FC Barcelona (324,5 Millionen Euro) und Real Madrid (278,1 Millionen Euro) überweisen noch mehr Geld an die eigenen Spieler.

Englische Vereine im Ranking hinter dem FC Bayern

Sogar die englischen Vereine Manchester United (259,3 Mio. Euro), FC Chelsea (197,4 Millionen Euro), Manchester City (189,6 Millionen Euro) und der FC Liverpool (164,9 Millionen Euro) befinden sich in dem Ranking hinter dem FC Bayern. Auch der Liga-Konkurrent Borussia Dortmund liegt mit jährlichen Gehaltszahlungen von 150 Millionen Euro weit hinter Bayern zurück.

Spielergehälter setzen sich aus mehreren Bestandteilen zusammen. Neben dem Grundgehalt gibt es leistungsbezogene Prämien, die sich zum Beispiel nach der Anzahl der Einsätze, der Tore oder der Torvorlagen bemessen. Laut der "Sport Bild" machen diese variablen Anteile in München rund 25 Prozent der Gehälter aus.

Lesen Sie auch:

Der Top-Verdiener der vergangenen Jahre befindet sich nicht mehr im Kader des FC Bayern München. Robert Lewandowski soll brutto rund 24 bis 26 Millionen Euro im Jahr verdient haben, verabschiedete sich aber im Sommer zum FC Barcelona.

Die aktuellen Vertragsspieler des FC Bayern München sollen laut einer Schätzung der "Sport Bild" folgende Jahresgehälter kassieren:

  • Sadio Mané 22,0 Millionen Euro
  • Manuel Neuer 21,0 Millionen Euro
  • Thomas Müller 20,5 Millionen Euro
  • Leroy Sané 20,0 Millionen Euro
  • Kingsley Coman 20,0 Millionen Euro
  • Joshua Kimmich 19,5 Millionen Euro
  • Serge Gnabry 19,0 Millionen Euro
  • Leon Goretzka 17,0 Millionen Euro
  • Matthijs de Ligt 16,0 Millionen Euro
  • Lucas Hernandez 16,0 Millionen Euro
  • Dayot Upamecano 16,0 Millionen Euro
  • Marcel Sabitzer 9,0 Millionen Euro
  • Alphonso Davies 9,0 Millionen Euro
  • Noussair Mazraoui 8,0 Millionen Euro
  • Ryan Gravenberch 8,0 Millionen Euro
  • Benjamin Pavard 8,0 Millionen Euro
  • Jamal Musiala 5,0 Millionen Euro
  • Mathys Tel 4,0 Millionen Euro
  • Bouna Sarr 4,0 Millionen Euro
  • Eric Maxim Choupo-Moting 3,5 Millionen Euro
  • Paul Wanner 2,0 Millionen Euro
  • Josip Stanisic 1,5 Millionen Euro
  • Sven Ulreich 1,0 Millionen Euro
  • Johannes Schenk 0,5 Millionen Euro

Verwendete Quellen:

  • Sport Bild (37/2020): Extra-Prämie für Tor-Vorlagen
  • capology.com
Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "So arbeitet die Redaktion" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen. Unsere Berichterstattung findet in Übereinstimmung mit der Journalism Trust Initiative statt.
Nkunku, RB Leipzig, Bundesliga, Fussball
Bildergalerie starten

Wenig Bayern, dafür Vielfalt: Das ist die beste Elf der Bundesliga-Saison

Die Saison 2021/22 in der Bundesliga ist vorüber. Der FC Bayern ist Meister, spielte dennoch keine vollends überragende Saison. Das spiegelt sich auch im Team der Saison wider.