Was war das für ein furioser Champions-League-Spieltag! Borussia Dortmund tut es dem FC Bayern München (fast) gleich und fegt Galatasaray Istanbul vom Platz. Und auch Bayer Leverkusen überzeugt gegen Zenit St. Petersburg. Wir sind begeistert! Die beiden deutschen Spiele vom Mittwoch gibt hier es in der Ticker-Nachlese.

Endstand

Galatasaray 0 - 4 Borussia Dortmund

Bayer Leverkusen 2 - 0 Zenit St. Petersburg

22:37 Uhr: Die Spiele sind aus! Besser hätte es nicht laufen können! Dortmund gewinnt überragend bei Galatasaray Istanbul und Leverkusen siegt mindestens verdient gegen Zenit St. Petersburg!

90. Min: Beide Spiele sind in der Schlussphase. Viel passiert hier nicht mehr! Aber mal ehrlich: Wie grossartig war dieser Champions-League-Spieltag aus deutscher Sicht! So kann das weitergehen!

87. Min: Weil wir davon ausgehen können, dass der BVB dieses Ding jetzt heimschaukelt, hauen wir mal eine Statistik raus: Der BVB hat in Champions League nach drei Spielen zwei Punkte mehr geholt als in der Bundesliga nach acht Spieltagen. Aber das nur am Rande.

87. Min: Leverkusen spielt die 2:0-Führung jetzt lieber locker runter. Nicht, dass man sich aus Versehen noch zwei Tore fängt.


83. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Borussia Dortmund! Adrian Ramos - gerade eingewechselt - wird von Ilkay Gündogan - gerade eingewechselt - wunderschön in Szene gesetzt. Sieht gut aus, wackelt und hat Luft. Zum 7:1 wird es trotzdem nicht ganz reichen.

82. Min: Kagawa muss verletzungsbedingt raus. Ramos kommt rein. Klopp gefällt das nicht.

80. Min: Dortmund zeitweise in Unterzahl. Kagawa muss gerade verletzt behandelt werden. Hoffentlich ist nicht die Verletzungsseuche beim BVB zurück.

82. Min: Jedvaj kommt für Calhanoglu.

79. Min: Platzverweis für Leverkusen: Wendell muss vom Platz. War bereits mit Gelb vorbelastet und geht dann absichtlich mit der Hand zum Ball. Da haben wir schon intelligentere Szenen gesehen.

77. Min: Sven Bender ist auf dem Weg ins Krankenhaus. Noch weiss man nicht, wie schwer seine Armverletzung ist.

70. Min: Schöner Freistoss von Reus aus mittiger Position vor dem Strafraum. Geht leider knapp drüber. Aber bei einer 3:0-Führung kann man das mal verschmerzen.

69. Min: Mats Hummels geht vom Platz. Ilkay Gündogan kommt. Jetzt wird's kreativ beim BVB.

65. Min: Da ist uns doch glatt aufgefallen, dass wir den (spielentscheidenden) Wechsel unterschlagen haben: Papadopoulos kann natürlich nur treffen, weil er drei Minuten zuvor für Spahic eingewechselt worden ist. Alles richtig gemacht, Roger Schmidt.

Leverkusen mit Doppelschlag

63. Min: Was ist denn jetzt los! TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Leverkusen! Calhanoglu mit - mal wieder - grossartigem Freistoss auf den Kopf von Papadopoulos und der wuchtete den aber sowas von rein! Hat der denn reingewuchtet!

58. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Leverkusen! Wenn gar nichts geht, dann geht ein Distanzschuss! Donati hält nach Pass von Calhanoglu einfach mit der Kraft eines griechischen Halbgottes drauf und trifft! Endlich!

55. Min: Klopp muss wechseln. Für Bender geht es nicht weiter. Er hat eine Verletzung am Arm. Hoffentlich nichts Ernstes. Ginter kommt ins Spiel.

55. Min: Wenig Spannendes gerade. Vielleicht schalten wir doch auf ZDF um und hören ein bisschen der Grille zu.

49. Min: Gerade sind wir sehr froh, dass wir Sky schauen. Denn beim ZDF hat sich scheinbar eine Grille auf das Übertragungs-Mikro gehockt, wie wir Twitter entnehmen: "Ist mein TV schon wieder kaputt oder hört man wirklich ein Grillenzirpen beim ZDF?", fragt sich beispielsweise @diesererik.

48. Min: Kiessling wird von Danny unterlaufen und muss kurz behandelt werden. Es geht aber weiter. Der Kiessling sieht nämlich nur so dünn und windig aus - in Wirklichkeit ist er recht hart im Nehmen.

46. Min: Leverkusen spielt schon wieder. Dortmund noch nicht. Sollte es zu Doppelungen der Minutennennung kommen, liegt das daran.

Halbzeit

21:33 Uhr: Halbzeit auf beiden Plätzen. Dortmund hammerhart, Leverkusen leider noch nicht so. Die spannenden Fragen für die zweite Hälfe: Schiesst der BVB noch vier Tore? Und trifft Leverkusen vielleicht doch noch das Tor? Die Antworten gibt es in 15 Minuten.

44. Min: Dortmund macht das schon ziemlich gut. Aber ein Leverkusen-Tor wäre schon fein. Naja, vielleicht nach der Halbzeit dann.

BVB furios!

41. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! Ja, der BVB kann es doch! Marco Reus trifft per wunderschönem Lupfer zum 3:0! Oh, wie ist das fein!

37. Min: Leverkusen lässt sich weiter bitten. Versucht es immer wieder mit kleinen Schüssen aus der Distanz, die meistens wie eine Arbeitsbeschaffungsmassnahme für Balljungen wirken. Damit ist Bayer trotzdem noch gefährlicher als Zenit.

32. Min: Der Schiedsrichter hält einen kurzen Plausch mit Jürgen Klopp. Einen nicht sehr netten Plausch. Klopps Gesichtsausdruck macht uns schon wieder etwas Angst. Warum sich der BVB-Trainer so aufregen muss, wissen wir gerade leider nicht. Vielleicht ärgert ihn das Köln-Spiel immer noch.

31. Min: Ja, Himmel A*** und Zwirn! Was war das denn! Knallerpass von Pisczek, Mchitarjan überragende Flanke auf Aubameyang und der schiesst völlig frei einen zufällig ins Tor gefallenen Istanbul-Spieler an. Das muss eigentlich das 3:0 sein.

28. Min: Erste richtig gute Chance für Istanbul! Dortmund lässt sich auskontern. Mal wieder. Das kennen wir ja. Die BVB-Abwehr weigert sich in der laufenden Saison einfach, sicher zu stehen. Aber Subotic klärt ganz, ganz hervorragend vor Sneijder. Aber bitte lasst es jetzt nicht schleifen, liebe Dortmunder! Es ist nämlich noch ein bisschen zu spielen.

26. Min: In Leverkusen hat hier keiner Eile. Ist ja erst knapp eine halbe Stunde gespielt. Tore kann man später immer noch machen. Lieber noch ein bisschen im Mittelfeld rumkicken ...

21. Min: Bei Zenit St. Petersburg holen sich die Spieler reihenweise gelbe Karten ab. Javi Garcia hat schon, Fayzulin eh und Hulk jetzt auch. Wenn da mal nicht später noch etwas Rötliches dazu kommt ....

Dortmund legt nach

18. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! Der BVB legt los wie die verdammte Feuerwehr! Schon 2:0! Wieder ein Konter. Wieder Aubameyang, weil Istanbul hinten einfach zu schlafmützig ist.

17. Min: Kurze Aufregung weil Bender den Ball im Strafraum an die Schulter bekommt. Schulter ist aber eben nicht Hand und deshalb weiter geht's.

14. Min: In Istanbul lauert Dortmund auf Konter, in Leverkusen stellt sich Zenit hinten rein. Gewisse Vorurteile über Heim- und Gastmannschaften scheinen eben doch zu stimmen.

10. Min: Son dreht sich falsch rum und verdreht sich damit in einen Gegenspieler. Hätte er sich richtig herum gedreht, es wäre eine grosse Chance für Leverkusen gewesen. Denn immerhin steht er bei seiner Drehung schon im Strafraum. So ist der Ball leider weg.

8. Min: Dortmund hat verstanden. Galatasaray ist nicht Köln und Tore schiessen macht mehr Spass, als Tore kriegen. Mal schauen, ob Leverkusen nachzieht.

BVB geht in Führung

7. Min: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR in Istanbul! Für Dortmund! Pierre-Emerick Aubameyang kontert Istanbul aus. Zuckerpass von Reus auf "Mickydingsda" genau in die Lücke und dann klingelt's! So kann's weiter gehen!

5. Min: Jetzt muss Leno doch mal zupacken. Zenit kommt nämlich zu einer ersten Minipupschance.

3. Min: Bei Leverkusen ist der Plan ein anderer. Nämlich den Gegner möglichst weit weg vom Tor zu halten. Läuft bisher ganz gut.

1. Min: Dortmund lässt erst einmal Galatasaray ein bisschen kicken. Der Plan heute: kontern, kontern, kontern.

Anpfiff

1. Min: Und los geht's! Frei nach dem Motto: Macht's doch einfach wie die Bayern! (Wobei wir auch jeweils mit einem dreckigen 2:0 zufrieden wären)

20:38 Uhr: Gleich sofort bald geht's los. Damit sich unser Puls noch einmal beruhigt, zeigt uns Sky ein bisschen Werbung. Wie nett!

20:31 Uhr: Jürgen Klopp formuliert die Ansprüche an seine Spieler: "Sie müssen heute zeigen, dass sie verstanden haben." Wir haben verstanden.

20:30 Uhr: Bei Sky ist Owen Hargreaves zu Gast. Der sieht immer noch genau so aus wie zu Bayern-Zeiten. Hargreaves' Gene müsste man haben.

20:26 Uhr: "Die beiden Spiele gegen Bayer könnten schon vorentscheidende Bedeutung haben", sagte Zenit-Trainer Andre Villas-Boas. Da mag er Recht haben.

20:24 Uhr: Über eine Sache werden wir uns heute Abend sicher nicht beschweren müssen: die Stimmung im Stadion von Galatasaray. Die ist naturgemäss hervorragend. Fast so wie in Dortmund.

20:21 Uhr: Jürgen Klopp hat eigentlich ein sehr schönes Leben, das müssen wir schon sagen. Nach einem solchen Saisonbeginn würde bei anderen Vereinen der Trainerstuhl schon gewaltig wackeln. Klopp hingegen bekommt eine Jobgarantie. Finden wir gut.

20:05 Uhr: Es spielen heute natürlich auch noch andere Teams: der FC Liverpool gegen Real Madrid zum Beispiel. Und Anderlecht gegen den FC Arsenal.

19:57 Uhr: Mit so viel Offensivpower (Kiessling, Bellarabi, Calhanoglu und Son!) müssen doch heute mindestens acht Tore für Leverkusen fallen. Beschliessen wir jetzt einfach mal. Und im Idealfall hält Bayer Leverkusen dieses Mal auch einen Drei-Tore-Vorsprung. Auf ein Stuttgart-Deja-vu können wir heute verzichten.

Die Aufstellungen

19:48 Uhr: Der offizielle Twitter-Accout der Uefa Champions League hat sich unser erbarmt und die Aufstellung von Bayer Leverkusen getwittert.


19:46 Uhr: Ok, erwischt. Wir sprechen gar kein Russisch. Zenits Tweet könnte auch ein Kochrezept sein. Wir wissen es nicht. Aber Zenits Aufstellung kennen wir trotzdem: Lodygin, Anyukov, Criscito, Lombaerts, Garay, Fayzulin, Javi García, Witsel, Danny, Hulk, Rondón.

19:45 Uhr: Die Aufstellung von St. Petersburg überrascht uns doch sehr. Oder hätten sie erwartet, dass Витсель und Файзулин spielen?


19:40 Uhr: Keine Aufstellung verraten, aber Hauptsache Platzbegehung. So haben wir das gern, lieber Leverkusener. Spannt uns doch nicht so auf die Folter!


19:38 Uhr: Auch Galatasaray Istanbul hat seine Aufstellung bereits bekannt gegeben. Nur Bayer Leverkusen lässt uns noch warten.


19:31 Uhr: Ui, da ist die Aufstellung von Borussia Dortmund via Twitter - ganz wie es sich für eine moderne Mannschaft gehört.


19:17 Uhr: Jetzt mal ganz ernsthaft: Wir hoffen ja wirklich, dass wir heute mit ganz vielen Toren verwöhnt werden - immerhin hatten wir bei den letzten Tickerspielen wirklich Pech. Wir sagen nur: Polen gegen Deutschland 2:0 und Irland gegen Deutschland 1:1. Das macht doch keinen Spass! Und was darf der Kollege Frische tickern? Eine Bayern-Gala und ein sauspannendes Schalke-Spiel. Also bitte, BVB und Leverkusen, lasst uns nicht im Stich!

19:00 Uhr: Gestern 15 Tore in den deutschen Spielen! Und heute? Heute droht uns Ilkay Gündogan mit folgenden Worten: "Wir (der BVB und Galatasaray) haben eine gemeinsame Idee vom Fussball, und die basiert auf einer defensiven Herangehensweise". Defensiv? Alle zwei Mannschaften? Nenenenene. Wir wollen Tore sehen! Offensiv ist das Stichwort! Aber naja, der BVB wird schon wissen was er tut.