Luca Waldschmidt

Luca Waldschmidt ‐ Steckbrief

Name Luca Waldschmidt
Bürgerlicher Name Gian-Luca Waldschmidt
Beruf Fussballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Siegen (NRW)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 181 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Instagram-Seite von Luca Waldschmidt

Luca Waldschmidt ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Luca Waldschmidt ist ein deutscher Fussballspieler. Der Mittelstürmer läuft seit Juli 2018 für den SC Freiburg in der Fussball-Bundesliga auf.

Gian-Luca Waldschmidt kam am 19. Mai 1996 in Siegen als Sohn von Ex-Zweitligaprofi Wolfgang Waldschmidt zur Welt. Seine ersten Schritte im Fussball machte er bis 2007 beim SSV Oranien Frohnhausen, bevor er für zwei Jahre zum SSC Juno Burg wechselte. Danach ging es weiter zur TSG Wieseck, doch auch hier währte seine Zeit nicht lang. Der Grund: Eintracht Frankfurt wurde auf ihn aufmerksam. Zum 1. Juli 2010 wechselte er schliesslich ins Nachwuchsleistungszentrum der Hessen.

Im Jahr 2011 kam Waldschmidt zu seinen ersten Einsätzen für den deutschen Kader, als er in die U-16 der DFB-Auswahl berufen wurde. Bis 2019 hat er für alle folgenden U-Nationalmannschaften Spiele absolviert. Für die U-21 erzielte er in 15 Spielen zehn Treffer.

Am 25. April 2014 trocknete dann die Tinte unter Waldschmidts erstem Profivertrag, mit dem er sich bis 2017 an die Eintracht gebunden hatte. Zur Saison 2014/2015 rückte er in den Profikader auf und gab am 25. April 2015 sein Bundesligadebüt.

Nachdem es für Waldschmidt bei der Eintracht eher schlecht als recht lief, brach er seine Zelte in Frankfurt ab und wechselte 2016 zum krisengeschüttelten Hamburger SV. In der Hansestadt kam er in zwei Jahren zu insgesamt 35 Bundesliga-Einsätzen, im Abstiegskampf gelangen dem jungen Siegener jedoch nur zwei Treffer – am Ende zu wenig. Seitdem steht der erste Bundesliga-Abstieg des Dinos in Waldschmidts Vita.

Per Ausstiegsklausel wechselte dieser von der Elbe an die Dreisam ins beschauliche Freiburg, wo er 2018 beim Sportclub ein deutlich ruhigeres Umfeld vorfand. Auf eine erfolgreiche Debütsaison folgte im Juni 2019 die U-21-Europameisterschaft mit Trainer Stefan Kuntz in Italien. Dort avancierte Waldschmidt zum absoluten Top-Scorer und erzielte in fünf Spielen sagenhafte sieben Tore. Am Ende wurde Deutschland Vize-Europameister.

In der neuen Bundesligasaison 2019/20 sowie im DFB-Pokal erzielte Waldschmidt in seinen ersten sechs Einsätzen drei Tore. Die Qualitäten des Mittelstürmers riefen schliesslich auch Bundestrainer Joachim Löw auf den Plan. Er holte den treffsicheren Freiburger in den Kader der EM-Qualifikationsspiele im September 2019.

Luca Waldschmidt ‐ alle News

Die deutsche Nationalmannschaft hat gegen Argentinien mit ihrem "neuen" Fussball eine Halbzeit lang alles im Griff, offenbart dann aber erneut Probleme in ihrer einstigen Spezialdisziplin.

Löws Notelf verblüfft und bricht ein: 2:2 gegen Argentinien

Das Länderspiel Deutschland gegen Argentinien ist trotz Verletzungsmisere weit mehr als ein Test. Für Bundestrainer Joachim Löw geht es mit Blick auf die EM 2020 darum, schleunigst Schwachstellen zu beheben. Unsere Redaktion erklärt, welche.

Das grosse Glück von Borussia Dortmund besteht darin, dass der Rückstand auf Bayern München lediglich zwei Punkte beträgt. Der Verlust von sechs Punkten aus drei Bundesliga-Spielen, die jeweils 2:2 endeten, ist noch immer reparabel. Zur Tabellenführung fehlen vier Zähler. Nur eines ist klar: Der BVB muss dringend etwas ändern. So kann es nicht weitergehen.

Beim Auswärtsspiel in Düsseldorf gerät der SC Freiburg in Rückstand und vergibt die Chance zum Siegtreffer durch einen Elfmeter. In der 72. Minute wird Luca Waldschmidt eingewechselt - und das Spiel dreht sich.

Der SC Freiburg mischt die Bundesliga auf - und steht nach vier Spieltagen vor dem FC Bayern. Unsere Redaktion nennt die Gründe für den Erfolg der Breisgauer.

Drei Siege in vier Spielen - das Freiburger Team von Kulttrainer Christian Streich zeigt auch nach der Länderspielpause eine erstaunliche Frühform. In Hoffenheim herrscht dagegen Ernüchterung.

Wieso setzt Jogi nicht auf den derzeit besten Fussballspieler Kai Havertz?

Die deutsche Fussballnationalmannschaft trifft Freitagabend auf die Niederlande im vierten EM-Qualifikationsspiel. Die Partie wird live bei RTL ausgestrahlt.

Luca Waldschmidt hat es innerhalb eines Jahres vom Ergänzungsspieler in der Bundesliga bis in den Kader der deutschen Nationalmannschaft geschafft. Wie war das möglich - und wie könnte Waldschmidt bei Joachim Löw eingesetzt werden?

Der Bundestrainer vertraut für die EM-Qualifikationsspiele auf Bewährtes, öffnet die Tür für ein Rückkehrer-Trio - und einen Novizen. Ein paar andere schauen allerdings in die Röhre. Die Liste der Nominierten zeigt aber auch: Löw bewegt sich immer weiter weg vom Dogma des totalen Ballbesitzfussballs.

Bundestrainer Jogi Löw hat am Donnerstag den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die anstehenden EM-Qualifikations-Spiele bekannt gegeben. Dabei verzichtet er auf grosse Überraschungen.

Deutschlands U21 hat das grosse Ziel Titelverteidigung verpasst, trotz der Finalniederlage gegen Spanien aber ein starkes Turnier gespielt. Einige Akteure konnten sich in den Vordergrund drängen - und sind auf Sicht auch eine Option für die A-Nationalmannschaft.

Auf nach Tokio: Dank eines Remis im letzten EM-Vorrundenspiel gegen Österreich schafft Deutschlands U21 den Sprung ins EM-Halbfinale und bucht das Olympia-Ticket. Trotz eines Traumtores von Torjäger Waldschmidt muss der DFB-Nachwuchs lange ums Weiterkommen bangen.