Neymar

Neymar ‐ Steckbrief

Name Neymar
Bürgerlicher Name Neymar da Silva Santos Júnior
Beruf Fussballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Mogi da Cruzes / Sao Paulo (Brasilien)
Staatsangehörigkeit Brasilien
Grösse 174 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Links www.neymaroficial.com/en

Neymar ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Ohne Zweifel: 2017 war sein Jahr! Mit seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain für sagenhafte 222 Millionen Euro knackte Neymar da Silva Santos Júnior, oder kurz Neymar, den Fussball-Wechsel-Rekord.

Dass er einmal ein grosser Fussballer werden würde, zeichnete sich schon früh ab. Der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Brasilianer spielte bereits mit 11 Jahren beim FC Santos. Sein Erfolg auf dem Platz ermöglichte der ganzen Familie ein besseres Leben. Mit 17 Jahren schaffte Neymar dann den Sprung in die erste Mannschaft, wurde ab da als Top-Talent gehandelt und konnte einige lukrative Sponsoren-Deals an Land ziehen, die sein Bankkonto füllten. Auch in der brasilianischen Nationalmannschaft hatte Neymar von da an einen Platz inne.

Mehrere europäische Vereine hatten plötzlich Interesse. Das Jugend-Trainingscamp von Real Madrid besuchte er bereits im Alter von 14 Jahren, doch von einem Wechsel konnte ihn der FC Santos durch eine Zahlung von umgerechnet 370.300 Euro abhalten. In der Brasilianischen und Lateinamerikanischen Liga machte sich Neymar fortan einen Namen und brachte seiner Mannschaft so einige Siege ein. Kein Wunder, dass er 2011 und 2012 als Südamerikas Fussballer des Jahres ausgezeichnet wurde.

Ein Jahr zuvor hatte er ein 12-Millionen-Pfund-Angebot von West Ham United und ein 20-Millionen-Pfund-Angebot vom FC Chelsea abgelehnt. Neymar sei voll fokussiert auf den FC Santos – was seinem Manager Wagner Ribeiro langsam nicht mehr gefiel. Wenn er wirklich der beste Fussballer der Welt werden wolle, müsse er in Europa spielen und sich weiterentwickeln.

2013 sollte es dann soweit sein: Neymar unterschrieb einen 5-Jahres-Vertrag beim FC Barcelona. Der Wechsel kostete den Verein insgesamt 86,2 Millionen Euro. Die Ablösesummer beinhaltete 190 Millionen – der Wechsel nach Paris Saint-Germain erfolgte 2017 allerdings für 222 Millionen Euro.

Neymar ist Vater eines Sohnes. Sein Vater Neymar da Silva Santos, von dem Neymar seinen Namen hat, war ebenfalls Profi-Fussballer beim FC Santos.

Neymar ‐ alle News

Borussia Dortmund ringt das hoch gehandelte Paris Saint-Germain nieder und kann sich mal wieder auf Erling Haaland verlassen. Aber nicht nur der sorgt für eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Es sieht gut aus für den BVB - wäre da nur nicht dieses eine Problem.

Unschöner Abend für Thomas Tuchel: Erst verliert seine Mannschaft das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Borussia Dortmund, dann wird der Deutsche von seinem Superstar kritisiert und schliesslich wird der PSG-Trainer auch noch von einem Bruder einer seiner Spieler übelst beleidigt.

Borussia Dortmund hat das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Paris Saint-Germain gewonnen. Das norwegische Sturm-Juwel Erling Haaland netzte doppelt - und liess den Signal Iduna Park beben.

Borussia Dortmund hat das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Paris Saint-Germain gewonnen. Das norwegische Sturm-Juwel Erling Haaland netzte gleich doppelt. Die Begegnung hier in der Ticker-Nachlese.

Was für ein Kracher im Champions-League-Achtelfinale: Der BVB trifft auf den französischen Meister PSG - und auf seinen Ex-Trainer Thomas Tuchel. Wo Sie die Partie live im TV und Stream sehen.

Bei ihren Trikots haben sie wenig Mitspracherecht, wohl aber bei ihrem Haarstyling: Fussballer wie Brasiliens Star Neymar oder Ex-Profi Ronaldo wurden mit ihren auffälligen Looks zum Blickfang auf dem Rasen. Das sind die kultigsten Frisuren der Fussballwelt.

Pink ist schon wieder Geschichte. Nun hat sich der Profi von Paris Saint-Germain offenbar vom neuen Haarschnitt eines Star-Trainers inspirieren lassen.

Der PSG-Star aus Brasilien öffnet gegen Montpellier und Teji Savanier aus Wut seine Trickkiste. In diesen Moment trennt sich auf dem Platz die Spreu vom Weizen.

Nach seinem Tor jubelt Neymar auf besondere Weise: Er gedenkt dem verstorbenen NBA-Star Kobe Bryant, indem er dessen Trikotnummer 24 anzeigt. 

Bayern gegen Chelsea, Dortmund gegen PSG und Leipzig gegen Tottenham: Die Achtelfinal-Aufgaben der deutschen Klubs in der Champions League haben es in sich. Das Highlight der ersten K.o.-Runde ist das Duell zwischen Real Madrid und Manchester City. Doch was erwartet die drei verbleibenden Klubs aus der Bundesliga in ihren Begegnungen?

Thomas Tuchel ist mit seiner Geduld am Ende. Der Cheftrainer von Paris St. Germain fordert seinen Superstar Neymar nach dem 4:0-Heimsieg über Angers auf, um den Ball zu kämpfen und auch mal zu leiden. Neymar hat zuvor mit seinem vierten Saisontor den Schlusspunkt zum 4:0 gesetzt.

Am Dienstag kommt es zum ersten Spieltag Champions-League-Gruppenphase: Dortmund empfängt Barcelona, Leipzig reist nach Lissabon. Hier sehen sie die Partien live im TV und Stream.

Neymar darf wieder früher in der Champions League spielen als gedacht. Der Sportsgesichtshof CAS reduziert die Sperre des PSG-Stars.

Neymar möchte in seiner dritten Saison in Paris ein neues Kapitel aufschlagen. Die Fans des französischen Meisters haben jedoch nicht vergessen, dass der Superstar aus Brasilien nach Barcelona zurückkehren wollte. Neymar antwortet auf die Pfiffe auf seine Weise.

Viele Fans von Paris St. Germain nehmen Neymar übel, dass er im Sommer nach zwei Jahren in der französischen Hauptstadt den Verein verlassen und zum FC Barcelona zurückkehren wollte. Die Pfiffe im Heimspiel gegen Strassburg aber verstummen in der Nachspielzeit.

Lionel Messi bedauert, beim FC Barcelona aller Voraussicht nach nicht mehr mit Neymar spielen zu können und erhebt Vorwürfe gegen seinen Arbeitgeber. In Paris bringt der geplatzte Transfer den Eiffelturm zum Leuchten.

Unser täglich Neymar gib uns heute: Der brasilianische Fussball-Star ist auch nach seiner geplatzten Rückkehr zum FC Barcelona das bestimmende Thema bei PSG. Nun will er sich zu dem Klub klagen, mit dem er sich vor Gericht trifft, weil er mehrere Millionen Euro verlangt.

Die Rekordsumme von 700 Millionen Euro für 159 neue Bundesliga-Profis in diesem Sommer übersteigt das Fassbare.

Das Bundesliga-Transferfenster ist zu! Seit 18:00 Uhr dürfen die Vereine keine Spieler anderer Vereine mehr verpflichten. Alle Infos zum letzten Tag der Wechselperiode finden Sie hier bei uns in der Ticker-Nachlese.

Es scheint, als hätte das Transfer-Theater um Neymar ein Ende gefunden. Der Fussball-Superstar muss bei Paris Saint-Germain bleiben, weil die Franzosen auch das letzte Angebot des FC Barcelona ablehnen.

Sommerpause bedeutet heisse Transferphase: In der Bundesliga startet die Wechselzeit am 1. Juli, doch schon vorher gibt es jede Menge Gerüchte. In unserem Transferticker halten wir Sie über Spekulationen und vollzogene Transfers in der Bundesliga auf dem Laufenden. Auch über Wechsel von internationalen Spitzenspielern informieren wir sie in unserem Transfergerüchte-Ticker.

Der Transfer des brasilianischen Fussball-Nationalspielers Neymar von Paris Saint-Germain zum FC Barcelona hängt Medienberichten zufolge weiter in der Schwebe.