Thomas Müller

Thomas Müller ‐ Steckbrief

Name Thomas Müller
Beruf Fussballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Weilheim / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 186 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau
Links Website von Thomas Müller
Thomas Müller bei Instagram

Thomas Müller ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Thomas Müller ist eines der Wunderkinder des deutschen Fussballs. Am 13. September 1989 im oberbayerischen Weilheim geboren, begann er das Kicken im Verein 1993 beim TSV Pähl, ehe er im Jahr 2000 in die D-Jugend des FC Bayern München wechselte.

Bereits als Jugendlicher gewann er dort Titel. Es folgten Auftritte für alle Jugendmannschaften. Im Frühjahr 2008 debütierte Müller in der Regionalliga, wo er als Joker sofort ein Tor erzielte.

Dann ging es ganz schnell: Zur Saison 2008/09 stieg er in die zweite Mannschaft des Profi-Kaders des FC Bayern München auf, trainierte aber auch schon mit der ersten Mannschaft unter Trainer Jürgen Klinsmann. Beim Profidebüt in der zuvor gegründeten 3. Liga schoss Müller gegen den 1. FC Union ein Tor.

Das Bundesliga-Debüt folgte nur zwei Wochen später gegen den Hamburger SV. Dennoch spielte er hauptsächlich in der zweiten Mannschaft. Sein erstes Spiel in der Champions League folgte im März 2009 im Achtelfinale gegen Sporting Lissabon, welches sein Team 7:1 gewann. Im September 2009 gab er dann sein Debüt in der Startelf der ersten Mannschaft.

Für die deutsche Nationalmannschaft spielte Müller erstmals im November 2009 im Testspiel gegen die Elfenbeinküste. Der kometenhafte Aufstieg: Bei der WM 2010 in Südafrika wurde Müller mit nur 20 Jahren Torschützenkönig mit fünf Toren und drei Vorlagen. Vor ihm gelangen das nur Gerd Müller 1970 und Miroslav Klose 2006. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war er im Weltfussball angekommen.

Es folgten grosse Triumphe mit dem FC Bayern München. 2013 gelang das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Titel.

Bei der WM 2014 in Brasilien schoss Müller in den drei Vorrundenspielen vier Tore, stärkte seinen Ruf als WM-Schreck und wurde mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister.

In der Saison 2019/20 legte Müller 21 Tore auf und überbot den bisherigen Rekord von Kevin De Bruyne.

Bis einschliesslich 2020 konnte der FC Bayern den Titel als Deutscher Meister verteidigen. Als sei das nicht genug, holten die Bayern 2020 erneut das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Titel nach Hause.

Im März 2019 kündigte Bundestrainer Joachim "Jogi" Löw einen Umbruch des DFB-Teams an, infolgedessen er bekanntgab, dass Müller in Zukunft nicht mehr zum deutschen Kader gehören wird.

Müller ist seit November 2009 mit seiner Jugendliebe Lisa verheiratet. Seine Ehefrau ist professionelle Pferdezüchterin.

Thomas Müller ‐ alle News

Champions League

Nur noch eine Titelchance: Warum die Bayern so schlecht sind wie zuletzt 2009

von Stefan Rommel
Champions League

Endzeitstimmung beim FC Bayern - Flick redet sich um Kopf und Kragen

CL-Viertelfinale

Sieg in Paris reicht nicht: Bayern-K.o. in der Champions League

Champions League

Überlegene Bayern vor Aus in der CL - Müller macht seinen Frust deutlich

Champions League

FC Bayern vor CL-Aus - Triplesieger verzweifelt an PSG-Torwart

Kolumne Bayern München

Bevorstehender Abschied von Jerome Boateng: Das ist nicht Bayern-like

von Steffen Meyer
Nationalmannschat

Löws Kader-Puzzle: 17 Plätze fix - wer fährt sonst noch mit zur EM?

Bundesliga

Goretzka statt Lewandowski: Bayern hängt Leipzig im Meisterkampf ab

FC Bayern

Nach Boateng-Äusserungen: Flick kontert Hoeness mit Seitenhieb

WM Qualifikation

Peinliche Pleite: Löw-Zweifel nach historischer Niederlage gegen Nordmazedonien

Analyse FC Bayern München

Das bedeutet der Lewandowski-Schock für Bayern

von Markus Bosch
WM-Qualifikation

Erfolgreich in die EM-Sommerzeit: Gnabrys Tor reicht in Rumänien

Interview Nationalmannschaft

Löw: Das steckt hinter der T-Shirt-Botschaft

von Klaus Bergmann (dpa)
Nationalmannschaft

WM-Quali vor der Brust und die EM vor Augen – auf wen setzt Löw?

von Constantin Eckner
Fussball

Matthäus als Bundestrainer? Sammer hat da eine klare Meinung

FC Bayern

Müller: "Regelmässig reiten ist zu riskant"