Sandro Schwarz

Sandro Schwarz ‐ Steckbrief

Name Sandro Schwarz
Beruf Fussballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Mainz
Staatsangehörigkeit Deutschland
Grösse 186 cm
Gewicht 82 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun

Sandro Schwarz ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Sandro Schwarz ist ein ehemaliger deutscher Fussball-Profi und jetziger Trainer. Bis November 2019 stand er beim Bundesligisten 1. FSV Mainz als Chef-Coach unter Vertrag.

Schwarz kommt am 17. Oktober 1978 als Sohn eines Italieners und einer Deutschen in Mainz zur Welt und wächst im benachbarten Ginsheim auf. In seiner Jugend spielt er zunächst beim SV 07 Bischofsheim und beim VfB Ginsheim. 1995 wechselt er zum 1. FSV Mainz, wo er zwei Jahre in den Jugendmannschaften verbringt.

Am 29. März 1998 feiert Schwarz sein Debüt in der 1. Mannschaft, als er am 24. Spieltag bei der 0:2-Auswärts-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf von Trainer Reinhard Saftig eingesetzt wird.

Bis zum Ende der Saison 2003/04 spielt er insgesamt 101 Mal für Mainz und erzielt dabei zwei Tore. Mit dem Aufstieg in seinem letzten Mainzer Jahr, endet auch sein Engagement in Hessen. Er bleibt in der 2. Liga und schliesst sich dem damaligen Zweitliga-Neuling Rot-Weiss Essen an.

Nach nur einem Jahr, sechzehn Einsätzen und dem Abstieg in die dritte Liga, wechselt Schwarz in die Regionalliga Süd zum SV Wehen Wiesbaden. 2007 steigt er mit seinem Verein in die 2. Liga auf und entwickelt sich zum Führungsspieler und Mannschaftskapitän. Am Ende der Saison 2009 beendet Schwarz seine aktive Laufbahn nach kurioserweise ebenfalls 101 Spielen und zwei Toren im Trikot der Wiesbadener.

Noch als aktiver Spieler übernimmt Schwarz im März 2009 seine Mannschaft nach der Entlassung von Wolfgang Frank als Teamchef. 2009/10 fungiert er als Co-Trainer unter Hans Werner Moser und Gino Lettieri.

2011 übernimmt Sandro Schwarz den Hessenligisten 1. FC Eschborn und steigt mit ihm in die Regionalliga Südwest auf.

Zur Saison 2013/14 schliesst er sich wieder seinem alten Verein 1. FSV Mainz als U19-Trainer an. Im Februar 2015 übernimmt er die zweite Mannschaft der Rheinländer und wird am 31. Mai 2017 zum Cheftrainer der ersten Mannschaft befördert.

In seiner ersten kompletten Saison als Trainer erreicht Mainz einen guten 12. Rang in der Bundesliga und hat frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun.

Sandro Schwarz ‐ alle News

Die Pleite gegen Union Berlin war offensichtlich eine zuviel - Trainer Sandro Schwarz ist nicht mehr Trainer des 1. FSV Mainz 05.

Das war ein hartes Stück Arbeit für die Mainzer. Trotz Rückstand kommen die Rheinhessen noch zum Sieg und verlassen damit die Abstiegsplätze. Köln scheitert auch an einem guten Mainzer Torhüter Zentner.

Was für eine Überraschung! Nur vier Tage nach dem 7:2 gegen Tottenham lässt sich der FC Bayern von Hoffenheim düpieren. Auch Rivale Dortmund gibt wieder Punkte ab. Im Verfolgerduell trennen sich Leverkusen und Leipzig 1:1.

Premiere in Mainz: Erstmals in der Geschichte der Bundesliga bekommt ein Trainer die Gelb-Rote Karte. Beim nächsten Spiel darf er deshalb automatisch weder an der Seitenlinie coachen noch die Mannschaftskabine betreten. Eine solche Sperre war in der vergangenen Saison noch nicht obligatorisch.

Nach dem zweiten Spieltag liegen Dortmund, Freiburg und Leverkusen mit sechs Punkten gleichauf. Neuling Union Berlin hat ebenfalls Grund zum Jubeln. Marco Rose siegt mit Gladbach gegen seinen ehemaligen WG-Kumpel.

Ridle Baku ist mit der U23 der Mainzer auf dem Weg zum Auswärtsspiel in Freiburg, als der Mannschaftsbus an einer Autobahnraststätte hält. Baku muss aussteigen. Die Bundesliga-Mannschaft braucht ihn. Der zunächst Verwirrte schiesst wenige Stunden später sich und den Verein gegen Leipzig ins Glück.

Ex-Nationalkeeper René Adler hat mit seiner Glanztat in der Nachspielzeit einen Punkt gegen Borussia Mönchengladbach gerettet. Nach dem starken Comeback wird er auch im ...

Der 1. FSV Mainz 05 kann auch im fünften Spiel in Serie in der Fussball-Bundesliga nicht gewinnen. Gegen Borussia Mönchengladbach reichte es am Ostersonntag nur zu einem 0:0.

Der 1. FSV Mainz 05 kann auch im fünften Spiel in Serie in der Fussball-Bundesliga nicht gewinnen. Gegen Borussia Mönchengladbach reichte es am Ostersonntag nur zu einem 0:0.

Schon wieder ging es nach Frankfurt, schon wieder endete das Derby mit 0:3. Mainz 05 fehlt es in dieser Saison an allen Ecken und Enden an Qualität. Das einzige, was diese ...

Der FSV Mainz 05 will sich sein Bundesliga-Jubiläum mit einem Sieg im Abstiegskampf versüssen. Gegen den Tabellenzweiten FC Schalke 04 sind die Rheinhessen jedoch Aussenseiter.

Bruno Labbadia ist zurück - und steht gleich mächtig unter Druck. Eine Niederlage in Mainz würde die Rettungsmission des neuen Coaches in Wolfsburg deutlich verkomplizieren. ...

Nach vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge hat Mainz den Abwärtstrend gestoppt. Mit einer engagierten Leistung gewinnt das Team von Sandro Schwarz bei Hertha BSC. Berlins Coach Pal Dardai ärgerte sich vor allem über das Zweikampfverhalten seines Teams.

Filmriss statt "ganz grosses Kino": Hertha spielt gegen Mainz wie ein Abstiegskandidat. Die Gäste besinnen sich auf ihre bescheidenen Qualitäten und trauen sich wieder in die ...

Ausgerechnet zur Fastnachtszeit ist die Stimmung beim FSV Mainz 05 am Boden. Die Fans haben für ihre Mannschaft nur noch Hohn und Spott übrig. Mannschaft und Trainer ...

Eine Halbzeit lang spielen Hoffenheim und Mainz wie zwei Krisenclubs, dann setzt sich die spielerische Klasse der Kraichgauer durch. Der FSV hat zur Fasnachtszeit nichts zu feiern.

Der FSV Mainz 05 steht im Kampf gegen den Abstieg aus der Fussball-Bundesliga vor unruhigen Wochen. Beim 0:3 im Pokal-Viertelfinale in Frankfurt liefern die Rheinhessen eine ...