SpVgg Greuther Fürth

© imago images/foto2press/Oliver Zimmermann

Die SpVgg Greuther Fürth wurde 1903 als SpvGgg Fürth gegründet. Am 1. Juli 1996 schloss sich der TSV Vestenbergsgreuth an die Fürther an, seitdem heisst der Verein SpVgg Greuther Fürth. In der Saison 2011/12 gelang erstmals der Aufstieg in die 1. Bundesliga - und das nach zahlreichen vierten oder fünften Plätzen. Die Fürther galten dann als die "Unaufsteigbaren". In der gleichen Saison kam der Verein als Zweitligist ins DFB-Pokalhalbfinale. Fürth trägt die Partien im Sportpark Ronhof aus. Dreimal wurde die SpVgg Fürth Meister, aber noch bevor es die Bundesliga gab: 1914, 1926 und 1929. Bekannte Spieler der SpVgg sind Sami Allagui, Dietmar Beiersdorfer, Roberto Hilbert und Rachid Azzouzi.

Fussball

Fürther Happy End dank Hrgota und Lemperle gegen Schalke

Porträt Fussball

Erste Trainerin bei den Männer-Profis: Das zeichnet Sabrina Wittmann aus

von Michael Schleicher
2. Liga

Hansa taumelt Abstieg entgegen – Sechs Tore bei wilder Partie in Fürth

Interview Bundesliga

Ex-Bayer-Profi Hilbert: "Ich feiere Xabi Alonso für seine weise Entscheidung"

von Dennis Ebbecke
2. Liga

Pleite gegen Kiel: HSV-Aufstieg wird zur Mission Impossible

2. Liga

Fortuna-Serie hält – Pokalfinalist FCK in Not

2. Liga

St. Pauli marschiert, Dämpfer für HSV und Schalke

U21-Nationalmannschaft

U21-Bundestrainer Antonio Di Salvo beruft drei Neue

2. Bundesliga

Patzende Spitzenteams: Kiel rückt auf Rang zwei vor

2. Liga

Pokalhelden aus Düsseldorf und Kaiserslautern verlieren

2. Liga

Enorm wichtige Siege für St. Pauli und Schalke – Nürnberg spät bestraft

2. Liga

Bittere Heimpleite für den HSV – Hertha bejubelt nächsten Erfolg

DFB-Pokal

Pokal-Märchen vorbei: St. Pauli schlägt Underdog Homburg

2. Liga

Kiel, Düsseldorf und Fürth machen Aufstiegskampf spannend

2. Bundesliga

Düsseldorf kann HSV-Patzer nicht nutzen – Wiesbaden auf dem Vormarsch

2. Liga

Schalke trifft gegen Nürnberg spät zum Sieg und klettert in der Tabelle

2. Bundesliga

Fortuna stürmt auf Platz eins - Fürth deklassiert Osnabrück

2. Bundesliga

HSV beendet Minikrise – St. Pauli bleibt Spitzenreiter