Biathlon Saison 2019/20

Jahrelang war der Weltmeister eine feste und verlässliche Grösse im deutschen Biathlon. In der laufenden Saison aber bringt der 31-Jährige die verlangte Leistung nicht mehr. Zur WM nach Antholz reist Lesser nur noch als Reservist.

Die Rekordweltmeisterin bereitet sich wie Laura Dahlmeier auf die Biathlon-WM vor. Die beiden Olympiasiegerinnen sind in Antholz als TV-Expertinnen dabei. Für Neuner ist die Rückkehr nach Südtirol eine besondere Reise in die Vergangenheit.

Das fantastische Heim-Publikum in Ruhpolding verfehlt seine Wirkung - und ihre Helden zu viele Scheiben.

Vom 9. bis zum 12. Januar findet im thüringischen Oberhof der Biathlon-Weltcup statt. Der Schnee dafür kommt unter anderem auch aus Gelsenkirchen.

Im Mai 2019 erklärte Laura Dahlmeier das Ende ihrer Biathlon-Laufbahn. Am 28. Dezember fand ihr grosses Abschiedsrennen in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen statt. Wir blicken zurück auf die Höhepunkte der Bilderbuchkarriere der Garmisch-Partenkirchenerin, die unter anderem zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang gewann.

Nach Hochfilzen verlegt sich der Biathlon-Weltcup nach Le Grand Bornand. Am 19. Dezember starten die Herren mit dem Sprint. Hier erfahren Sie, wo Sie alle Disziplinen des Biathlon-Weltcup in Frankreich live im Free-TV und Online-Stream mitverfolgen können.

Auftakt nach Mass - zumindest für Benedikt Doll. Der 29-Jährige ist zum ersten Saisonsieg beim Weltcup in Le Grand-Bornand gesprintet. Damit schnitt er deutlich besser ab als die weiteren deutschen Starter.

Die Biathlon-Staffel der Männer hat am Sonntag Nachmittag in Hochfilzen den Weltcupsieg nur knapp verpasst und hinter Norwegen den zweiten Platz belegt.

Die deutschen Biathleten haben sich beim Weltcup in Hochfilzen gut geschlagen. Drei Deutsche schafften es in die Top 15. Johannes Thingnes Bö feiert seinen 40. Weltcup-Sieg.

Ein historisch schlechtes Ergebnis hat die Biathlon-Damen-Staffel in Hochfilzen eingefahren. Drei Strafrunden bringen dem deutschen Quartett nur Platz zwölf.

Nach den Mixed-Staffeln und dem Sprint standen im Biathlon-Weltcup in Östersund in dieser Woche die Einzelrennen auf dem Programm. Nach der gestrigen Staffel der Männer folgt heute zum Abschluss die Staffel der Frauen. Wo Sie diese live im TV und Stream sehen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Klimawandel, AfD, Hasskommentare: Arnd Peiffer hat kurz vor Saisonbeginn zu einem politischen und gesellschaftskritischen Rundumschlag ausgeholt. Dabei zeigt sich der Biathlet auch sehr selbstkritisch - und sorgt sich um die Zukunft seiner Tochter.

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beendet mit nur 25 Jahren ihre Biathlon-Karriere. Das teilte die siebenmalige Weltmeisterin am Freitag mit.

Denise Herrmann und Arnd Peiffer gewinnen bei der Biathlon-WM in Östersund jeweils drei Medaillen. Insgesamt gibt es in Schweden siebenmal Edelmetall für die deutschen Skijäger.

Dorothea Wierer war nicht zu schlagen, doch zum Abschluss der Biathlon-WM in Östersund hat sich Denise Herrmann im Massenstart mit ihrer insgesamt dritten WM-Medaille selbst belohn

Benedikt Doll behält die Nerven und führt sein Team zu WM-Silber. Die deutschen Biathleten müssen sich bei der WM nur Norwegen geschlagen geben. Während die Herren jubeln, erleben die Damen um Laura Dahlmeier mit Rang vier eine herbe Enttäuschung.

Die deutschen Biathlon-Männer freuen sich bei der WM in Östersund über ihre erste Einzelmedaille. Arnd Peiffer holt sie im Einzelrennen über 20 Kilometer. Grundlage ist eine fehlerfreie Schiessleistung. Hinter Peiffer gewinnt sensationellerweise ein Bulgare den Kampf um Silber.

Die deutschen Biathlon-Männer holen bei der Biathlon-WM in Östersund ihre erste Einzelmedaille. Arnd Peiffer, 2018 Olympiasieger im Sprint in Pyeongchang bei den Olympischen Winterspielen, siegt vor dem Bulgaren Vladimir Iliev und dem Norweger Tarjei Boe.

Denise Herrmann hat bei den Biathlon-Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund Gold in der Verfolgung gewonnen. Den deutschen Doppelerfolg verhinderte am Sonntag die Norwegerin Tiril Eckhoff, die Laura Dahlmeier im Sprintduell auf den Bronze-Platz verwies.

"Sprachlos" machte sich Laura Dahlmeier bei ihrem ersten Start bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund mit dem überraschenden Gewinn der Bronzemedaille im Sprint der Frauen. Überraschend deshalb, weil die von einer Erkältung geschwächte Dahlmeier noch am Vormittag nicht wusste, ob sie überhaupt starten würde.

Bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund hat die deutsche Mannschaft am zweiten Wettkampftag schon die zweite Medaille geholt. Im Sprint der Frauen rettet eine alles andere als fitte Laura Dahlmeier 0,6 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Hanna Oeberg ins Ziel und holt Bronze. Es gewinnt Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei vor der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold.

Starker Start für die deutschen Biathletinnen und Biathleten in die WM in Östersund: In der Mixed-Staffel lieferte sich der Titelverteidiger bis zum letzten Schiessen einen tollen Kampf mit Norwegen. Letzten Endes fehlten Deutschland 13,1 Sekunden zu Gold. Bronze holte Italien.

Norwegen entthront Titelverteidiger Deutschland im ersten Rennen der Biathlon-WM im schwedischen Östersund. In einer spannenden Mixed-Staffel entscheidet erst das achte und letzte Schiessen über den Sieg. Bronze holt Italien. Gastgeber Schweden landet auf Rang fünf.

Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer hat die zuletzt aufgeflogenen Doper als "Idioten" bezeichnet.

Bei Eiseskälte im kanadischen Canmore laufen die deutschen Biathletinnen im Weltcup ein herzerwärmendes Staffelrennen und sind rechtzeitig zur WM in Östersund in Siegform. Die deutschen Biathlon-Männer verpassen hingegen einen Podestplatz.

Es war ein echter Biathlon-Krimi in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena. Am Ende des Massenstarts durfte Franziska Preuss ihren ersten Weltcup-Sieg bejubeln. Weniger Grund zur Freude hatte Laura Dahlmeier.

Nach mehreren gesundheitlichen Rückschlägen kehrt Olympiasiegerin Laura Dahlmeier in den Biathlon-Weltcup zurück. Am Freitag bestreitet sie im Sprint von Nove Mesto ihr erstes Weltcup-Rennen in diesem Winter.

Im Doping- und Korruptionsskandal beim Biathlon-Weltverband IBU gibt es weiterhin mehr Fragen als Antworten. Nun kehren die Skijäger nach Österreich zurück. Dort ermittelt seit 2017 die Staatsanwaltschaft.

Nach monatelanger Vorbereitung sind auch die Biathleten in die neue Saison gestartet. Auf der slowenischen Hochebene Pokljuka in den julischen Alpen lief es für die Deutschen in den beiden Mixed-Staffeln aber noch nicht rund.

Laura Dahlmeier ist das Aushängeschild des deutschen Biathlons. Ihr Körper macht der 25-Jährigen jedoch Sorgen. Beim Saisonstart ist sie nicht dabei. Sogar das Ende ihrer Karriere stand im Raum.

Nach ihrer gesundheitsbedingten Zwangspause könnte Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier möglicherweise schneller als erwartet wieder im Biathlon-Weltcup starten.

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier kann aus gesundheitlichen Gründen momentan nicht trainieren. Wann die 25 Jahre alte Biathletin wieder mit dem Leistungssport beginnen kann, ist nach Angaben des Deutschen Skiverbandes vom Montag offen.

Die tschechische Star-Biathletin Gabriela Koukalova hat jahrelang an Essstörungen gelitten. "Vor Wettkämpfen habe ich ständig mein Gewicht kontrolliert", sagte die 28-Jährige in einem Interview der Zeitung "MF Dnes", das am Mittwoch in Auszügen veröffentlicht wurde. 

Der norwegische Biathlet Emil Hegle Svendsen beendet seine Karriere. "Ich habe entschieden, dass es jetzt vorbei ist", sagte der 32-Jährige am Montag sichtlich gerührt und unter Tränen in Oslo. 

Der auslaufende Vertrag von Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig soll offenbar nicht verlängert werden.

Rekordweltmeister Björndalen hört auf - im Alter von 44 Jahren.

Biathlon-Star Ole Einar Björndalen will nach Informationen norwegischer Medien an diesem Dienstag seinen Rücktritt verkünden. 

Starke Leistung von Laura Dahlmeier. Die Doppel-Olympiasiegerin lief in der Verfolgung in Tjumen auf den dritten Rang. Der Sieg ging an eine Finnin.

Die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat sich in Form gekämpft. In der letzten Biathlon-Verfolgung vor Olympia feierte Deutschlands Sportlerin des Jahres den zweiten Saisonsieg. Und Franziska Preuss holte sich die Olympia-Norm.

Bei Laura Dahlmeier geht es wieder aufwärts - auch wenn es nach dem Staffeltriumph in Ruhpolding noch nicht für den Erfolg im Massenstart gereicht hat. Gut, aber (noch) nicht gut genug waren die Männer in der ChiemgauArena.

Laura Dahlmeier bereitet den deutschen Fans einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele grosse Sorgen. Die siebenmalige Weltmeisterin landete in Ruhpolding abgeschlagen auf dem 48. Platz.