Lang Lang

Lang Lang ‐ Steckbrief

Name Lang Lang
Bürgerlicher Name Pinyin Lang Lang
Beruf Pianist
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Shenyang (Volksrepublik China)
Staatsangehörigkeit China [Volksrepublik]
Grösse 179 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Instagram-Account von Lang Lang
Lang Lang Stiftung

Lang Lang ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Der chinesische Pianist Pinyin Láng Lǎng - im Westen als Lang Lang bekannt - wurde am 14. Juni 1982 in der chinesischen Millionen-Stadt Shenyang geboren. Das US-Magazin "Time" führte ihn unter den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt auf.

Bereits mit drei Jahren bekam der hochbegabte Lang Lang Klavierunterricht am Konservatorium seiner Heimatstadt. Mit fünf Jahren gewann er den dortigen Klavierwettbewerb und gab erste Konzerte in Peking. Später folgten Auftritte als musikalisches Wunderkind in Deutschland und Japan, Lang Lang gewann auch dort hochrangige Jugend-Preise.

Mit gerade neun Jahren begann Lang Lang sein Musikstudium an der Zentralen Musikhochschule in Peking. Im Alter von 15 Jahren wechselte er - begleitet von seinem Vater - in die USA, ans Curtis Institut in Philadelphia zu Gary Graffman, der einst selbst als musikalisches Jung-Genie Berühmtheit erlangt hatte.

Seinen grossen Durchbruch als internationaler Klassik-Star hatte Lang mit 17 Jahren, im Jahr 1999, mit einem Auftritt mit dem Chicago Symphony Orchestra unter der Leitung von Christoph Eschenbach, der ihn in den folgenden Jahren auch förderte. Er spielte Tschaikowskys "Erstes Klavierkonzert".

Seitdem spielte Lang Lang unter grossen Dirigenten wie Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Lorin Maazel, James Levine oder Leonard Slatkin und trat bei Gross-Events auf. Wie etwa beim jährlichen "Last Night of the Proms" in der Londoner Royal Albert Hall, 2006 zur Eröffnung der Fussball-Weltmeisterschaft in München, 2008 bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele in Peking und 2009 bei der Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Obama in Oslo. Seit der Veröffentlichung seines ersten Solo-Albums 2003 folgten zahlreiche weitere Klassik-Alben, die Lang Lang ein millionenschweres Vermögen bescherten.

Lang Lang wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter in Deutschland mehrmals mit einem Echo Klassik, mit dem Internationalen Mendelssohn-Preis zu Leipzig, dem Bambi und der Goldenen Kamera. Lang Lang erhielt 2012 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Seit 2008 sorgt die Lang-Lang-Stiftung weltweit für musikalische Erziehung und musische Förderung von Kindern.

Wegen einer Sehnenscheidenentzündung musste Lang Lang 2017 ein Jahr pausieren. Im Juni 2019 heiratete Lang Lang die deutsch-koreanische Pianistin Gina Alice Redlinger, die er bei einem Konzert in der Berliner Waldbühne kennengelernt hatte und mit der er einen Sohn hat. Das Paar hat mehrere Wohnsitze, u.a. in Peking, New York und in Berlin.

Lang Lang ‐ alle News

Kritik TV-Show

"Gottschalk holt's nach": Auch Gottschalk kann dieses Jahr nicht mehr retten

von Felix Reek
Musik

Lang Lang ist Fan von Queen Elizabeth II.

Benefiz-Gala

Taylor Swift, Rolling Stones, Paul McCartney: Mega-Stars spielen Corona-Konzert

Coronavirus

Coronakrise: Alle Meldungen vom 6. bis 12. April

Stars & Prominente

Goldene Kamera: Greta macht Politik, Gottschalk löst eine Wette ein

Urlaub & Reise

Tipps für Touristen: Bosch in Madrid und Carmen in Verona

Auto & Mobilität

Supersportler Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse wird zum rasenden Klavier

TV, Film & Streaming

Wetten, dass das nichts war