Sandra Maischberger

Sandra Maischberger ‐ Steckbrief

Name Sandra Maischberger
Beruf Moderator, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 164 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerRoger Willemsen
Augenfarbe braun

Sandra Maischberger ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Fernsehen, Radio, Zeitschriften - Sandra Maischberger hat viele mediale Stationen durchlaufen. Bekannt wurde sie vor allem als eloquente Moderatorin von Talkshows.

Sandra Maischberger wurde 1966 in München geboren, wuchs allerdings in Frascati bei Rom auf und machte ihr Abitur wiederum in München. Nach einem abgebrochenen Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität in München begann ihr Steckbrief in der Medienbranche. 1987 stieg sie als Moderatorin beim Radiosender Bayern 2 ein und arbeitete für die Stadtzeitung in München, den Musikexpress und den SWF3. Dazu absolvierte sie eine Ausbildung zur Redakteurin an der Deutschen Journalistenschule in München.

1987 kam Sandra Maischberger zum Fernsehsender Tele 5, wo sie in der Nachrichtenredaktion arbeitete und erste Sendungen wie "Sexy Night" moderierte. 1989 wurde sie beim Bayerischen Rundfunk Moderatorin eines Morgenmagazins und der populären Talkshow "Live aus dem Schlachthof", wo sie Günther Jauch ablöste. Danach moderierte die Münchnerin Talkshows wie "Talk im Turm" (Sat.1, 1991), "0137" (Premiere, 1992), "FreitagNacht" (Vox, 1996), "Greenpeace TV" (RTL, 1997) und "Maischberger" (n-tv, 2000), die zum Teil schnell eingestellt wurden. Erfolgreicher war ihr Konzept für das Magazin "Spiegel TV", das seit 1993 auf Vox läuft und das sie viele Jahre leitete.

Ihre bekannteste Sendung moderiert Sandra Maischberger seit September 2003 in der ARD - "Menschen bei Maischberger" trat erfolgreich die Nachfolge von "Boulevard Bio" an. Hier interviewt die Hobbytaucherin und Bergsteigerin jeden Dienstag bekannte Studiogäste. Seit Ende 2015 heisst die Sendung schlicht "Maischberger". Ausserdem bekamen ihre Dokumentationen über Ex-Kanzler Helmut Schmidt, Filmemacherin Leni Riefenstahl und die FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher viel Lob.

Die Moderatorin leitet ihre eigene TV-Produktionsfirma und veröffentlicht Bücher und Artikel in Zeitschriften. Privat ist sie seit 1994 mit dem tschechischen Kameramann Jan Kerhart verheiratet, mit dem sie einen Sohn hat.

Sandra Maischberger ‐ alle News

Galerie 55. Geburtstag

Kurioser Karriere-Start: Nach drei Tagen schmiss Maischberger die Uni

TV

TV-Comeback: Hape Kerkeling gibt Karl Lauterbach gut gemeinte Tipps

Kritik Talkshow

Keine Spende für Kinder: Baerbock lehnt bei "Maischberger" vergifteten Deal ab

von Christian Bartlau
Kritik Talkshow

Hirschhausen fordert bei "Maischberger" Traktor-Tempo für SUVs

von Christian Bartlau
Kritik TV-Talk

Zu wenig Klartext? Maischberger-Runde diskutiert über Kanzlerkandidatin Baerbock

von Fabian Busch
Bundestagswahl 2021

Der Laschet-Flüsterer: So tickt der erzkonservative Chefstratege Liminski

von Patrick Mayer
Kritik Maischberger

Impfarzt zu Lockerungen: "Das ist der absolut falsche Zeitpunkt"

von Christian Vock
Kritik Maischberger

Bundestagspräsident Schäuble legt eher unglücklichen Auftritt hin

von Thomas Fritz
Kritik Maischberger

Das sagt Bill Gates zu den Verschwörungsmythen um seine Person

von Christian Bartlau
Kritik Maischberger

Lauterbach gerät mit Streeck bei Maischbergers "Corona-Gipfel" aneinander

von Christian Bartlau
Kritik Maischberger

"maischberger. die woche": Elke Heidenreich teilt aus

von Christian Vock
Kritik Maischberger

Islamwissenschaftlerin: "Weihnachten geht 40 Prozent der Bevölkerung nichts an"

von Frank Heindl
Kritik Maischberger

Klima-Talk bei Maischberger: Ex-Präsident der Malediven mit dringendem Appell

von Christian Vock