Carlo Ancelotti

Die Karriereenden von Philipp Lahm und Xabi Alonso, eine holprige Vorbereitung und ein neuer Sportdirektor: Die vergangenen Wochen haben den FC Bayern München ziemlich durchgeschüttelt. Ein Problem auf dem Weg zum sechsten Meistertitel in Folge? Oder nur eine Randnotiz am Beginn einer neuen grossen Bayern-Ära? Eine Prognose.

Sebastian Rudys Wechsel zu den Bayern war im Winter allenfalls eine Randnotiz - jetzt soll der ehemalige Hoffenheimer die Mannschaft von Carlo Ancelotti in eine erfolgreiche Saison führen. Aber kann er das überhaupt? 

Weder beim FC Bayern noch beim BVB läuft es rund in der Vorbereitung. Vor dem Supercup-Duell des Meisters beim Pokalsieger haben beide Mannschaften mit erheblichen Problemen zu kämpfen.

Fünf Tage vor dem Supercup gegen Dortmund erlebt der FC Bayern eine derbe Enttäuschung bei einem Härtetest. Gegen Klopps FC Liverpool gibt es ein 0:3. Es folgen deutliche Worte.

In der Vorbereitung schenkte Coach Carlo Ancelotti bereits drei Jungprofis sein Vertrauen. Zwei von ihnen haben realistische Chancen auf den Durchbruch.

Auffällig offensiv kommentieren die Vereinsbosse des FC Bayern Leistungen der Mannschaft von Carlo Ancelotti. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt der Biograf des Italieners, Detlef Vetten, warum weder Uli Hoeness noch Karl-Heinz Rummenigge diesen beeindrucken können - und warum Mats Hummels kein Lieblingsspieler des Trainers ist.

Bayern Münchens Rafinha hat Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge verbal angegriffen. Hintergrund sind dessen Aussagen zur Nachfolge des zurückgetretenen Philipp Lahm als Rechtsverteidiger. 

Hannovers Präsident gratuliert dem FC Bayern zur nächsten Meisterschaft, auch Dortmund übt sich in Demut. Immerhin: Ein Top-Manager der Bundesliga glaubt an Spannung im Titelrennen.

Mit der Verpflichtung von James Rodriguez lässt der FC Bayern auf dem Transfermarkt aufhorchen. Wo soll der Kolumbianer aber spielen, wie verändert der Deal die Struktur des Bayern-Kaders? Und wird es für Thomas Müller noch ungemütlicher?

Mit der Verpflichtung von James Rodriguez lässt der FC Bayern auf dem Transfermarkt aufhorchen. Wo soll der Kolumbianer aber spielen und wie verändert der Deal die Struktur des Bayern-Kaders?

Uli Hoeness hatte den Fans eine "Granate" versprochen - und dieses Versprechen hat der Präsident des FC Bayern gehalten.

Ottmar Hitzfeld brachte Jürgen Klopp als möglichen Bayern-Trainer ins Gespräch. Tatsächlich sprechen einige Gründe für eine Zusammenarbeit – aber nicht alle.

Wechselt Cristiano Ronaldo womöglich zum FC Bayern? Tagelang machte dieses Gerücht die Runde. Nun haben sich die Münchner dazu geäussert - mit deutlichen Worten.

Junge Spieler haben unter Carlo Ancelotti einen schweren Stand. Kimmich, Sanches und Coman kommen kaum zum Einsatz. Dabei soll beim FC Bayern München doch ein grosser Umbruch geschehen. Passen die Strategie des Vereins und des Trainers überhaupt noch zusammen?  

Beim FC Bayern herrscht nach den verpassten Zielen in Champions League und DFB-Pokal Tristesse. Spieler und Experten prophezeien eine Transferoffensive. Unsere Redaktion erklärt, wer als Zugang in Frage kommt und wie realistisch die Chancen auf einen Wechsel sind.

Machtwort von Karl-Heinz Rummenigge: Der Vorstandschef des FC Bayern hat sich im "Bild"-Interview zu Trainer Carlo Ancelotti geäussert und ihm klar den Rücken gestärkt. Uli Honess hingegen hat offenbar Kritik geübt.

Raus in der Champions League. Raus im Pokal. Die Meisterschaft täuscht nicht darüber hinweg, dass der FC Bayern vor dem zwingenden Umbruch steht. Mit Folgen für Fussball-Deutschland: Es besteht die wunderbare Aussicht auf ein Ende der Langeweile.

Mit Carlo Ancelotti als Trainer wollte der FC Bayern die ganz grossen Erfolge feiern, die Vorgänger Pep Guardiola verwehrt blieben. Bis vor wenigen Wochen war die Zuversicht gross, dass dies gelingt. Doch nach dem doppelten Pokal-Aus innerhalb weniger Tage wird es für den italienischen Star-Coach plötzlich eng.

Die Bayern fliegen gegen Dortmund nicht nur aus dem zweiten Pokalwettbewerb, sondern sehen sich plötzlich grundlegenden Fragen gegenüber. Allen voran Trainer Carlo Ancelotti. Die Reaktion auf die jüngsten Enttäuschungen dürfte eine kostspielige Angelegenheit werden.

Euphorie pur bei Borussia Dortmund: Nach dem 3:2 gegen den FC Bayern München zieht der BVB zum neunten Mal ins DFB-Pokalfinale ein - und löst zusätzlichen Frust bei den Bayern aus. Das sind die Pressestimmen zum Pokal-Halbfinale in München.

Überraschung in der Allianz-Arena: Der BVB schmeisst den FC Bayern aus dem DFB-Pokal und fährt zum Finale nach Berlin. Die Dortmunder drehten dabei in wenigen Minuten einen Rückstand.

Borussia Dortmund steht im Finale des DFB-Pokals! Der BVB gewinnt mit 3:2 beim FC Bayern München und zieht zum vierten Mal in Folge ins Endspiel von Berlin ein. Ousmane Dembélé avancierte für das Team von Thomas Tuchel zum Matchwinner. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Nur eines von sechs Spielen hat der FC Bayern zuletzt gewonnen. Das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund entscheidet über die Einordnung einer ganzen Saison. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti personifiziert die Aufgeregtheit.

Manuel Neuer verletzt sich beim Champions-League-Aus gegen Real Madrid schwer am Fuss, die Saison ist für den Weltmeister gelaufen. Ersatzmann Sven Ulreich muss einspringen. Dem Keeper wird eine grosse Schwäche nachgesagt. Es ist nicht der einzige Nachteil für den FC Bayern durch den Neuer-Ausfall.

Das Aus gegen Real Madrid wird für den FC Bayern zur Zäsur und zum Ende einer Ära. Der Kader benötigt eine deutliche Auffrischung. Aber wie soll die aussehen? Und wer trifft die Entscheidungen?