Einen Monat lang findet die Fussball-Europameisterschaft in Deutschland statt. Hier finden Sie alle Anstosszeiten und Austragungsorte im Überblick sowie den Spielplan als PDF zum Downloaden und Ausdrucken.

Mehr News zur Fussball-EM

Im Sommer 2024, 18 Jahre nach der Heim-WM 2006, hofft Deutschland auf ein weiteres Sommermärchen: Vom Eröffnungsspiel am 14. Juni (Deutschland - Schottland in München) bis zum Finale am 14. Juli in Berlin ist Deutschland Gastgeber der Uefa Euro 2024. 24 Mannschaften treten in zehn deutschen Städten an: München, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Köln, Dortmund, Leipzig und Gelsenkirchen. Nach der 13-tägigen Gruppenphase geht es ab dem 29. Juni in die K.o.-Phase.

In unserem Spielplan, den Sie als PDF downloaden und ausdrucken können, finden Sie alle Spiele der Gruppenphase. Alle Spielergebnisse und die Partien ab dem Achtelfinale können Sie in die vorgefertigten Felder eintragen:

Der Spielplan zur EM 2024 als PDF:

Austragungsort, Gruppe, Anpfiff: Alle Spiele der Fussball-EM im Überblick

Gruppenphase

Freitag, 14. Juni

  • 21:00 Uhr in München: Deutschland - Schottland (Gruppe A)

Samstag, 15. Juni

Sonntag, 16. Juni

Montag, 17. Juni

Dienstag, 18. Juni

Mittwoch, 19. Juni

  • 15:00 Uhr in Hamburg: Kroatien - Albanien (Gruppe B)
  • 18:00 Uhr in Stuttgart: Deutschland - Ungarn (Gruppe A)
  • 21:00 Uhr in Köln: Schottland - Schweiz (Gruppe A)

Donnerstag, 20. Juni

  • 15:00 Uhr in München: Slowenien - Serbien (Gruppe C)
  • 18:00 Uhr in Frankfurt: Dänemark - England (Gruppe C)
  • 21:00 Uhr in Gelsenkirchen: Spanien - Italien (Gruppe B)

Freitag, 21. Juni

  • 15:00 Uhr in Düsseldorf: Slowakei - Ukraine (Gruppe E)
  • 18:00 Uhr in Berlin: Polen - Österreich (Gruppe D)
  • 21:00 Uhr in Leipzig: Niederlande - Frankreich (Gruppe D)

Samstag, 22. Juni

  • 15:00 Uhr in Hamburg: Georgien - Tschechien (Gruppe F)
  • 18:00 Uhr in Dortmund: Türkei - Portugal (Gruppe F)
  • 21:00 Uhr in Köln: Belgien - Rumänien (Gruppe E)

Sonntag, 23. Juni

  • 21:00 Uhr in Frankfurt: Schweiz - Deutschland (Gruppe A)
  • 21:00 Uhr in Stuttgart: Schottland - Ungarn (Gruppe A)

Montag, 24. Juni

  • 21:00 Uhr in Leipzig: Kroatien - Italien (Gruppe B)
  • 21:00 Uhr in Düsseldorf: Albanien - Spanien (Gruppe B)

Dienstag, 25. Juni

  • 18:00 Uhr in Berlin: Niederlande - Österreich (Gruppe D)
  • 18:00 Uhr in Dortmund: Frankreich - Polen (Gruppe D)
  • 21:00 Uhr in Köln: England - Slowenien (Gruppe C)
  • 21:00 Uhr in München: Dänemark - Serbien (Gruppe C)

Mittwoch, 26. Juni

  • 18:00 Uhr in Frankfurt: Slowakei - Rumänien (Gruppe E)
  • 18:00 Uhr in Stuttgart: Ukraine - Belgien (Gruppe E)
  • 21:00 Uhr in Hamburg: Tschechien - Türkei (Gruppe F)
  • 21:00 Uhr in Gelsenkirchen: Georgien - Portugal (Gruppe F)

Achtelfinale

Samstag, 29. Juni

  • 18:00 Uhr in Berlin: Zweitplatzierter Gruppe A - Zweitplatzierter Gruppe B (AF2)
  • 21:00 Uhr in Dortmund: Erstplatzierter Gruppe A - Zweitplatzierter Gruppe C (AF1)

Sonntag, 30. Juni

  • 18:00 Uhr in Gelsenkirchen: Erstplatzierter Gruppe C - Drittplatzierter Gruppe D/E/F (AF4)
  • 21:00 Uhr in Köln: Erstplatzierter Gruppe B - Drittplatzierter Gruppe A/D/E/F (AF3)

Montag, 1. Juli

  • 18:00 Uhr in Düsseldorf: Zweitplatzierter Gruppe D - Zweitplatzierter Gruppe E (AF6)
  • 21:00 Uhr in Frankfurt: Erstplatzierter Gruppe F - Drittplatzierter Gruppe A/B/C (AF5)

Dienstag, 2. Juli

  • 18:00 Uhr in München: Erstplatzierter Gruppe E - Drittplatzierter Gruppe A/B/C/D (AF7)
  • 21:00 Uhr in Leipzig: Erstplatzierter Gruppe D - Zweitplatzierter Gruppe F (AF8)

Viertelfinale

Freitag, 5. Juli

  • 18:00 Uhr in Stuttgart: Sieger AF3 - Sieger AF1 (VF1)
  • 21:00 Uhr in Hamburg: Sieger AF5 - Sieger AF6 (VF2)

Samstag, 6. Juli

  • 18:00 Uhr in Düsseldorf: Sieger AF4 - Sieger AF2 (VF4)
  • 21:00 Uhr in Berlin: Sieger AF7 - Sieger AF8 (VF3)

Halbfinale

Dienstag, 9. Juli

  • 21:00 Uhr in München: Sieger VF1 - Sieger VF2

Mittwoch, 10. Juli

  • 21:00 Uhr in Dortmund: Sieger VF3 - Sieger VF4

Finale

Sonntag, 14. Juli

  • 21:00 Uhr in Berlin: Sieger HF1 - Sieger HF2

Modus und Gruppen der Uefa Euro 2024

In der Vorrunde treten die 24 Mannschaften in sechs Gruppen gegeneinander an. Ins Achtelfinale kommen die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppen-Dritten. Die besten Gruppen-Dritten werden anhand von Punktzahl, Tordifferenz, Anzahl der Tore, Anzahl der Siege, Fair-Play-Wertung und Wertung in der EM-Qualifikation ermittelt.

Gruppe A

  • Deutschland
  • Schottland
  • Ungarn
  • Schweiz

Gruppe B

  • Spanien
  • Kroatien
  • Italien
  • Albanien

Gruppe C

  • Slowenien
  • Dänemark
  • Serbien
  • England

Gruppe D

  • Niederlande
  • Frankreich
  • Polen
  • Österreich

Gruppe E

  • Ukraine
  • Slowakei
  • Belgien
  • Rumänien

Gruppe F

  • Portugal
  • Tschechien
  • Georgien
  • Türkei

Im TV und beim Public Viewing: Wo werden die Spiele übertragen?

Viele der insgesamt 51 Partien werden im Free-TV zu sehen sein. ARD und ZDF teilen sich 34 Spiele auf, unter anderem alle EM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie die Halbfinals und das Finale. 12 Spiele werden ausserdem auf RTL ebenfalls im Free-TV übertragen. Der Pay-TV-Sender MagentaTV überträgt alle Partien. Vier Gruppenspiele und ein Achtelfinale sind exklusiv auf MagentaTV zu sehen.

Vielerorts können Fussball-Fans beim Public Viewing gemeinsam die Europameisterschaft verfolgen. In den zehn Austragungsorten wird es offizielle Fanzonen der UEFA geben, in denen die Spiele auf Grossbildschirmen übertragen werden. In Berlin ist zum Beispiel jeweils eine Fanzone vor dem Reichstag und dem Brandenburger Tor geplant. In München können Fussballfans die Spiele im Olympiapark verfolgen. Wer live im Stadion mit dabei sein möchte, ist spät dran: Die meisten der rund 2,7 Millionen Tickets sind bereits vergriffen.

Verwendete Quellen

24 Teams kämpfen bei der Endrunde in Deutschland um den EM-Pokal

Die 24 Teilnehmer an der EM-Endrunde stehen fest

Die 24 Teilnehmer der EM in Deutschland stehen fest: Georgien, Polen und die Ukraine schnappten sich die letzten Tickets für die EURO 2024. Die Gruppen im Überblick.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.