Jürgen Klinsmann

Jürgen Klinsmann ‐ Steckbrief

Name Jürgen Klinsmann
Beruf Fussballspieler und -trainer
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Göppingen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Grösse 181 cm
Gewicht 73 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Jürgen Klinsmann Instagram

Jürgen Klinsmann ‐ Wiki: Alter, Grösse und mehr

Jürgen Klinsmann ist ein ehemaliger deutscher Fussballspieler. Seit November 2019 ist er Trainer beim Bundesligisten Hertha BSC.

Er wurde am 30. Juli 1964 in Göppingen geboren. Der Sohn eines Bäckermeisters legte mit acht Jahren den Grundstein seiner Fussballkarriere, als er im Fussballverein TB Gingen in einem Spiel 16 Treffer erzielte. Mit 16 Jahren unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bei den Stuttgarter Kickers, der ihn in nur zwei Jahren zum Vollprofi machen sollte.

Voll und ganz auf eine Karriere als Profifussballer wollte er aber nicht setzen. In der Bäckerei seines Vaters machte er zunächst eine Ausbildung und leistet mit 18 Jahren seinen Grundwehrdienst ab.

Der Fussball lief aber im wahrsten Sinne des Wortes rund: In der Saison 1983/84 erzielte er für die Kickers 19 Treffer. Mit dem VfB Stuttgart erreichte "Klinsi" 1986 sogar das DFB-Finale, das die Mannschaft allerdings mit 2:5 gegen den FC Bayern München verlor.

Mit 19 Treffern – darunter ein spektakulärer Fallrückzieher im Spiel gegen Bayern München – wurde der Stürmer in der Saison 1987/88 Torschützenkönig. Im selben Jahr lief er dann auch das erste Mal für die deutsche Nationalmannschaft gegen Brasilien auf. 1988 wurde er Deutschlands Fussballer des Jahres, danach zog es Klinsmann ins Ausland.

Zusammen mit Lothar Matthäus und Andreas Brehme spielte er fortan für Inter Mailand in der Serie A. Unter dem Italiener Giovanni Trapattoni, der für seine defensive Spielausrichtung bekannt ist, gelangen Klinsmann in seiner ersten Spielzeit 13 Treffer. Nicht nur weil er Italienisch lernte, gehörte er immer zu den beliebtesten ausländischen Spielern bei den Tifosi.

1990 feierte er seinen grossen Triumph: Er wurde mit einem 1:0-Sieg gegen Argentinien mit Deutschland Weltmeister und gewann in der nächsten Saison mit Inter den UEFA-Pokal gegen den AS Rom. Nach einer eher durchwachsenen Saison 1991/92 verliess Klinsmann Inter und unterschrieb beim AS Monaco. Danach verschlug es ihn in die Premier League zu den Tottenham Hotspur.

Von dort aus ging es 1995/96 für ihn zurück in die Bundesliga zum Rekordmeister FC Bayern München, wo er unter anderem mit einem legendären Tonnentritt für einige Aufreger sorgte. Zwar gab er noch einige Gastspiele in seinen früheren Vereinen, er beendete seine Spielerkarriere aber auf internationalem Terrain bei der WM in Frankreich (1998) gegen Kroatien. Insgesamt kommt der ehemalige Stürmer auf 221 Bundesliga-Spiele, in denen er 110 Tore erzielte.

Nach dem Rücktritt Rudi Völlers als Teamchef der deutschen Fussballnationalmannschaft infolge des enttäuschenden Abschneidens bei der EM-Endrunde 2004 wurden mehrere Nachfolger gehandelt, darunter vor allem Ottmar Hitzfeld und Otto Rehhagel. Am Ende bekam Jürgen Klinsmann den Posten.

Klinsmann handelte sich umfangreiche Befugnisse aus und kündigte grundlegende Veränderungen an. Er setzte vermehrt auf jüngere Spieler und strebte einen deutlich offensiveren Spielstil an. Nach der Weltmeisterschaft 2006, bei der Deutschland zuhause Dritter wurde, beendete er bereits seine Laufbahn bei der Nationalelf. Er sei "ausgebrannt", sagte er. Kurze Zeit später verpflichtete ihn der FC Bayern München und erreichte mit den Bayern zwar das Champions-League-Viertelfinale, konnte aber während seiner gesamten Bayern-Zeit nicht glänzen.

Am 29. Juli 2011 unterschrieb er einen Vertrag als Trainer der Nationalmannschaft der USA, die er bis November 2016 anführte. Auch wenn er die US-Amerikaner nicht mehr trainiert, hat er seine Liebe zu den Vereinigten Staaten nicht verloren: Bis heute lebt er in einer Villa am Strand von Huntington Beach bei Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien.

Mit Debbie Chin, einem Model aus San José, hat er einen Sohn und eine Tochter. Im Februar 2019 wurde bekannt, dass Klinsmann neuer TV-Experte bei den Fussball-Übertragungen von RTL werde. Von November 2019 bis Februar 2020 folgte dann die nächste Trainer-Station bei Hertha BSC.

Von 2023 bis Februar 2024 war Jürgen Klinsmann Trainer der südkoreanischen Nationalmannschaft. Doch nach dem Ausscheiden im Halbfinale der Asien-Meisterschaft gab der Verband das Ende der Zusammenarbeit bekannt - mehr als zwei Jahre vor Klinsmanns Vertragsende.


Jürgen Klinsmann ‐ alle News

Enttäuschende "Three Lions"

Mediziner warnt: "England zuzuschauen, kann Ihrer Gesundheit ernsthaft schaden"

EM-Eröffnungsfeier

Beckenbauer-Witwe mit emotionaler Geste für ihren Franz

Stars

Jürgen Klinsmann und Co: Klassentreffen der Europameister von 1996

Stars

EM-Held von 1996: Daran erinnert sich Thomas Helmer bis heute

International

Jürgen Klinsmann verabschiedet sich emotional von einer Trainer-Legende

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Ist Til Schweiger der grösste Philosoph unserer Generation?

von Marie von den Benken
Fussball

Das Aus bei Hertha: Jürgen Klinsmann rechnet mit den Medien ab

Kolumne FC Bayern München

Tuchel: Es geht nur noch um Schadensbegrenzung

von Pit Gottschalk
Todesfall

Lothar Matthäus und Jürgen Klinsmann trauern um Andreas Brehme

Galerie Fussball

Klinsmann ist seinen nächsten Job los – immer wieder gibt es Drama

von Julian Münz
Fussball

Südkorea feuert Jürgen Klinsmann und übt deutliche Kritik am Deutschen

Fussball

Nach Krisensitzung: Klinsmann in Südkorea vor dem Aus

Fussball

Klinsmann in der Kritik: Auch Politiker fordern seinen Rauswurf

Asien Cup

Klinsmanns Grinsen wird zum Problem

Asien-Cup

Südkorea scheitert im Halbfinale - Klinsmann "wütend" und "enttäuscht"

Kolumne Bayern München

Bayern platzt wegen Hamann der Kragen – aber warum?

von Pit Gottschalk
Asien-Cup

Jürgen Klinsmanns Südkoreaner starten mit einem Sieg

FC Bayern

Neuzugang Kim sorgt sich um Stammplatz

Südkorea

Klinsmann-Star wegen angeblichem Sexvideo suspendiert

Kritik FC Bayern

Neue Bayern-Doku: Diese Kleinigkeiten entschieden das "Finale dahoam"

von Markus Bosch
Fussball

Trikot-Ärger für Jürgen Klinsmann

Kolumne DFB-Team

Flick kämpft um seinen Job – daran ist er selbst (Mit-)Schuld

von Pit Gottschalk